2011 ANSTIEG DER ASYLANTRÄGE im Norden UM 20% – Les demandes d’asile en hausse de 20% en 2011, sur fond de Printemps arabe

Asylanträge stiegen um 20% im Jahr 2011, nach dem arabischen Frühling
GENF (AFP) – 27/03/2012 07.25 Uhr
In den Industriestaaten eingereichte Asylanträge sprangen um 20% ​​im Jahr 2011, zum Teil aufgrund des arabischen Frühlings, nach den jährlichen Statistiken der UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, am Dienstag veröffentlicht.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Les demandes d’asile en hausse de 20% en 2011, sur fond de Printemps arabe
GENEVE (AFP) – 27.03.2012 07:25
Les demandes d’asile déposées dans les pays industrialisés ont bondi de 20% en 2011, notamment en raison du Printemps arabe, selon les statistiques annuelles du Haut commissariat de l’ONU aux droits de l’homme publiées mardi.
Environ 441.300 demandes d’asile ont ainsi été enregistrées l’année dernière dans 44 pays en comparaison de 368.000 en 2010.
Sous l’effet des bouleversements en Afrique de l’Ouest et dans le monde arabe, le nombre des demandeurs d’asile ivoiriens, libyens, syriens et tunisiens a atteint un niveau record en 2011 avec 16.700 demandes d’asile supplémentaires par rapport à 2010, relève le HCR.
Concernant les demandeurs d’asile issus de Tunisie, les statistiques ont été multiplié par 9, passant de 900 en 2010 à 7.900 en 2011. Trois quart de ces requêtes ont été déposées en Italie et en Suisse, selon le rapport.
Selon l’agence onusienne, la hausse la plus importante des demandeurs d’asile a été observée dans le sud de l’Europe, qui a vu 66.800 demandes d’asile, soit une augmentation de 87%. “La plupart des demandes du statut de réfugié ont été déposées par des personnes arrivées par bateaux en Italie et à Malte”, selon le rapport.
Une forte augmentation a été également observée en Turquie
“Le grand nombre de demandes d’asile montre clairement que 2011 a été une année très difficile pour beaucoup”, a déclaré le Haut commissaire des Nations unies pour les réfugiés (HCR), Antonio Guterres.
“Pourtant, il est important de mettre ces chiffres en perspective. Le nombre de demandes d’asile reçues dans tous les pays industrialisés reste moins élevé que la seule population de Dadaab, un camp de réfugiés tentaculaire du nord-est du Kenya”, a-t-il ajouté.
Le pays d’origine du plus grand nombre de requérants d’asile était l’Afghanistan, avec 34% de hausse par rapport aux 35 700 demandes enregistrées en 2010.
La Chine est restée le second pays d’origine avec 24 400 demandeurs d’asile, suivie de l’Iraq avec 23 500 demandeurs d’asile.
Les Etats-Unis, avec environ 74.000 demandes d’asile déposées, se place au premier rang des pays ayant enregistré le plus grand nombre de demandes d’asile en 2011. La France continue de se placer au deuxième rang, suivi de l’Allemagne et de l’Italie.
Toutefois, c’est l’Afrique du Sud (un pays non couvert par ce rapport) qui a vu le plus grand nombre de demandes d’asile (107.000) déposées entre janvier et décembre 2011.
© 2012 AFP

Asylanträge stiegen um 20% im Jahr 2011, nach dem arabischen Frühling
GENF (AFP) – 27/03/2012 07.25 Uhr
In den Industriestaaten eingereichte Asylanträge sprangen um 20% ​​im Jahr 2011, zum Teil aufgrund des arabischen Frühlings, nach den jährlichen Statistiken der UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, am Dienstag veröffentlicht.
Etwa 441.300 Anträge wurden im vergangenen Jahr in 44 Ländern aufgezeichnet im Vergleich zu 368.000 im Jahr 2010.
Unter der Wirkung der Veränderungen in West-Afrika und der arabischen Welt, erreichte die Zahl der Asylbewerber aus Elfenbeinküste, Libyen, Syrien und Tunesien im Jahr 2011 im Vergleich zum Jahr 2010 16.700 zusätzliche, sagt der UNHCR.
In Bezug auf Asylbewerber aus Tunesien, sie haben sich um 9 multipliziert, von 900 im Jahr 2010 auf 7.900 im Jahr 2011. Drei Viertel dieser Anträge wurden in Italien und der Schweiz eingereicht, so der Bericht.
Nach Angaben der UN-Agentur hat die größte Zunahme von Asylbewerbern in Südeuropa stattgefunden, das 66.800 Asylanträge sah, ein Anstieg von 87%. “Die meisten Ansprüche auf Anerkennung als Flüchtling waren von Menschen, die mit dem Boot in Italien und Malta angekommen sind, eingereicht worden”, so der Bericht.
Eine Zunahme wurde auch in der Türkei beobachtet
“Die große Zahl der Asylanträge macht deutlich, dass 2011 ein sehr schwieriges Jahr für viele war”, sagte der UN-Hochkommissar für Flüchtlinge (UNHCR) Antonio Guterres.
“Dennoch ist es wichtig, dies in Relation zu setzen. Die Zahl der Asylanträge in allen industrialisierten Ländern ist niedriger ist als die Flüchtlingsbevölkerung allein in Dadaab, einem weitläufigen Flüchtlingslager im Nordosten Kenias,” fügte er hinzu.
Die weltweit größte Zahl der Asylbewerber kam aus Afghanistan, mit 34% Steigerung gegenüber den 35.700 Flüchtlingen im Jahr 2010.
China blieb das zweite Herkunfstland mit 24 400 Asylbewerbern, durch den Irak mit 23.500 Asylbewerbern gefolgt.
Die Vereinigten Staaten, mit über 74.000 Asylanträge, stehen an erster Stelle unter den Ländern mit der höchsten Zahl der Asylanträge im Jahr 2011. Frankreich ist weiterhin Zweiter, gefolgt von Deutschland und Italien.
Es ist jedoch Südafrika (ein Land, das nicht Gegenstand dieses Berichts ist), das die größte Zahl der Asylanträge (107,000) zwischen Januar und Dezember 2011 eingereicht gesehen hat.
© 2012 AFP

Leave a Reply