MAROKKO; PARLAMENTSWAHLEN 25.11. : WAHLERGEBNISSE – BETEILIGUNG 45% – ISLAMISTEN FAST 30% – Elections législatives au Maroc: résultats – taux de participation 45%, islamistes presque 30%

27.11.2011, 20:00,
laut AFP :
PJD 107, Istiqlal 60, RNI 52, siehe unten (frz) Artikel Nr. 6
———
5. KURZMELDUNG: Marokko: die islamistische PJD Sieger, nach Teilergebnissen
Rabat (Marokko) (AFP) – 26.11.2011 13.58
Die islamistische Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (PJD) wird mit 80 Parlamentssitzen (von 395)(früher: 47) führen, laut Teilergebnissen angekündigt Samstag vom marokkanischen Innenminister Taib Cherkaoui. Die Unabhängigkeitspartei (Istiqlal) von Ministerpräsident Abbas El Fassi landete demnach mit 45 Sitzen auf dem zweiten Platz. Die dem Königshaus nahestehenden liberalen Parteien RNI und PAM kommen voraussichtlich auf 38 beziehungsweise 33 Sitze.
© 2011 AFP

0. Marokko: die Kampagne der Parlamentswahlen begann, mögliches Wachstum der Islamisten
RABAT (AFP) – 12.11. 2011 04.45
Die Kampagne für die Parlamentswahlen vom 25. November in Marokko, um 395 Abgeordnete zu ernennen, eröffnete am Samstag, mit dem Hintergrund eines möglichen Anstiegs der gemäßigten Islamisten.
1. Die Parlamentswahl in Marokko: Islamisten und die Wahlbeteiligung als zentrale Themen
RABAT (AFP) – 25.11.2011 05.31
Die Marokkaner gehen an die Urnen Freitag für Legislativwahlen, die Stärke der Parteien, insbesondere Gerechtigkeit und Entwicklung (PJD, moderate Islamisten), und die Wahlbeteiligung werden Schlüsselthemen werden. Diese vorgezogenen Wahlen, die die Regierung “historisch” nennt und wo 13 Millionen Marokkaner erwartet werden teilzunehmen , sollte es den politischen Kräften (dreißig Parteien aktiv sind) ermöglichen, tatsächlich ihr Gewicht zu messen.
2. Marokko: Wähler nicht begierig auf eine entscheidende Wahl
CASABLANCA (AFP) – 25.11.2011 17.22 Uhr
Die marokkanischen Wähler stimmten ohne Eile am Freitag. In reichen wie in den armen Gebieten von Casablanca waren die Wahlbüros nach dem Freitagsgebet kaum besucht. Das marokkanische Innenministerium hat bekannt gegeben, dass die Wahlbeteiligung 11,5% um 12:00 Uhr lokaler Zeit (11:00 GMT) lag oder eineinhalb Prozent besser als 2007 Parlamentswahlen wurde.
4. Marokko: Islamisten reklamieren den Sieg, die Wahlbeteiligung war 45%
RABAT (AFP) – 26/11/2011 06.35
Die islamistische Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (PJD) sagt, dass sie deutlich besser abschnitten als die anderen Formationen. “Unsere Partei liegt deutlich vor seinen Rivalen im ganzen Land”, sagte Hassan Lamrani, der Sprecher des Wahlkampfs der PJD.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM LETZTEN BILD

=> WEITER – SUITE : MAROKKO, NACH WAHLSIEG: ISLAMIST WIRD MINISTERPRÄSIDENT – Maroc: le roi nomme un islamiste modéré chef du gouvernement

1er ARTICLE SUR SIX: Maroc: la campagne des législatives a débuté, possible poussée des islamistes
RABAT (AFP) – 12.11.2011 16:45
La campagne pour les élections législatives anticipées du 25 novembre au Maroc s’est ouverte samedi pour désigner 395 députés, avec en toile de fond une possible poussée des islamistes modérés.

Un bureau de vote à Rabat, le 25 novembre 2011
Foto (c) AFP: Wahlbüro in Rabat, Marokko, 25.11.2011
Un bureau de vote à Rabat, le 25 novembre 2011

Continue reading MAROKKO; PARLAMENTSWAHLEN 25.11. : WAHLERGEBNISSE – BETEILIGUNG 45% – ISLAMISTEN FAST 30% – Elections législatives au Maroc: résultats – taux de participation 45%, islamistes presque 30%

NIGERIA: TOD DES FÜHRERS DER BIAFRA-REBELLION EMEKA OJUKWU – Nigeria: mort du colonel Ojukwu, chef de la rebellion du Biafra

Nigeria: Tod des Colonel Ojukwu, Leiter der Biafra-Rebellion
LAGOS (AFP) – 26/11/2011 15.14
Emeka Odumegwu-Ojukwu, Leiter des Biafra-Sezessionskrieges in den späten 60ern und Herold der Igbo-Community, ist im Alter von 78 Jahren in England gestorben, sagte am Samstag die nigerianische Präsidentschaft.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FOTO

Nigeria: mort du colonel Ojukwu, chef de la rebellion du Biafra
LAGOS (AFP) – 26.11.2011 15:14
Emeka Odumegwu-Ojukwu, chef de la guerre de sécession du Biafra, à la fin des années 60, héraut de la communauté Igbo, est décédé à l’age de 78 ans en Grande-Bretagne, a annoncé samedi la présidence nigériane. Continue reading NIGERIA: TOD DES FÜHRERS DER BIAFRA-REBELLION EMEKA OJUKWU – Nigeria: mort du colonel Ojukwu, chef de la rebellion du Biafra

DR KONGO, GEWALT MAI 2011: GREENPEACE BESCHULDIGT DEUTSCHEN HOLZKONZERN DANZER – Violences en RDC mai 2011: Greenpeace met en cause un groupe forestier allemand

Gewalt in der Demokratischen Republik Kongo Mai 2011: Greenpeace gegen eine deutsche Holz-Gruppe
PARIS (AFP) – 07.11.2011 11.28
Die Umweltschutzorganisation Greenpeace beschuldigt den deutschen Danzer Holzkonzern (mit Sitz in der Schweiz) der Verwicklung in Gewalt gegen Menschen eines Dorfes in der Demokratischen Republik Kongo (DRK) im Mai 2011, in einem Bericht am Montag veröffentlicht.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM 2. FOTO

=> SIEHE AUCH – VOIR AUSSI : ENTWALDUNG und VERARMUNG durch HOLZWIRTSCHAFT im KONGOBECKEN – VIDEO 38m – Bassin du Congo: un film témoigne des dégâts de l’exploitation forestière

Violences en RDC mai 2011: Greenpeace met en cause un groupe forestier allemand
PARIS (AFP) – 07.11.2011 11:28
L’organisation écologiste Greenpeace met en cause le groupe forestier allemand Danzer, basé en Suisse, dans des violences commises en mai 2011 à l’encontre de populations d’un village de République démocratique de Congo (RDC) dans un rapport rendu public lundi.

2011-11-07-09.17.32Foto (c) AFP: Greenpeace protestiert gegen Danzer, in Caen, Frankrecih 2011

Continue reading DR KONGO, GEWALT MAI 2011: GREENPEACE BESCHULDIGT DEUTSCHEN HOLZKONZERN DANZER – Violences en RDC mai 2011: Greenpeace met en cause un groupe forestier allemand

DR KONGO: (morgen) PRÄSIDENTSCHAFTSWAHLEN 2011 – EIN BLUTIGER UND SURREALER WAHLKAMPF GEHT ZU ENDE – Election présidentielle en RDC: la campagne sanglante et surréaliste se termine, demain le "scrutin"

=> ELECTIONS , 28.11. – 05.12. : DR KONGO, WAHLEN 2011: CHAOS und GEWALT und NORMALITÄT – Zählung, Ergebnisse: KLIMA HEIZT AUF – Présidentielle en RDC: violences meurtrières, chaos, mais aussi normalité, résultats partiels: ca chauffe!

1. DR Kongo: Oppositioneller Tshisekedi ruft wieder zu Gewalt auf
Kisangani, Demokratische Republik Kongo (AFP) – 2011.11.12 07.07
Der Gegner Etienne Tshisekedi, Präsidentschaftskandidat am 28. November in der DR Kongo, wiederholte bereits Freitag und Sonntag gehaltene und einstimmig verurteilte Bemerkungen und forderte seine Anhänger auf, die Gefängnisse zu “zerschlagen”, um Aktivisten zu befreien, und militärische Polizei zu “terrorisieren”…..

2. Beginn der Wahlbeobachtungsmission in der Demokratischen Republik Kongo
Kinshasa (AFP) – 2011.11.11 04.05
Die Südafrikanische Entwicklungsgemeinschaft (SADC) startete Freitag ihre Beobachtungsmission in Kinshasa für die Präsidentschafts-und Parlamentswahlen vom 28. November in der Demokratischen Republik Kongo…..
3. DRK: Viele “fiktive” Wahllokale, so die Opposition, die INEC bestreitet das
Kinshasa (AFP) – 2011.11.23 21.07
Der Oppositionelle Etienne Tshisekedi, Präsidentschaftskandidat am 28. November in der Demokratischen Republik Kongo, warf der Wahlkommission INEC am Mittwoch einen massiven “Betrug” vor, mit der Existenz von vielen “fiktiven” Wahllokalen, Vorwurf dementiert durch die INEC…..
4. Presidential DRC: Oppositioneller Bemba fordert auf, für die zu stimmen, die den Wechsel gewährleisten
Kinshasa (AFP) – 24.11.2011 09.29 Uhr
Fünf Tage vor der Präsidentschaftswahl DR Kongo hat der Gegner Jean-Pierre Bemba, inhaftiert beim Internationalen Strafgerichtshof ICC in Den Haag, am Mittwoch aufgefordert, für den Kandidaten der Opposition von den drei wichtigsten konkurrierenden Kandidaten zu stimmen, der Wechsel “garantiert”, in Ermangelung eines gemeinsamen Angebots….
5. DR Kongo, letzter Wahlkampftag: Verbot aller Versammlungen in Kinshasa
Kinshasa (AFP) – 2011.11.26 01.34
Alle Veranstaltungen in Kinshasa sind am letzten Tag der Kampagne für die Präsidentschafts-und Parlamentswahlen in der Demokratischen Republik Kongo verboten, sagte Samstag der AFP der Polizeichef der Hauptstadt, General Jean de Dieu Oleko…..
6. DR Kongo: surreales Ende der Kampagne in Kinshasa
Kinshasa (AFP) – 2011.11.26 18.40
In Kinshasa ist die Opposition angeschlagen. Vorsätzlich oder nicht, das Verbot Samstag jeder weiteren Kundgebung hindrt Etienne Tshisekedi, eine Demonstration der Stärke gegen Joseph Kabila zu zeigen…..

ALLE DEUTSCHEN (VON MIR ETWAS VERBESSERTEN GOOGLE-ÜBERSETZUNGEN) GEHEN WEITER UNTER DER LETZTEN FOTOSERIE

LESEN SIE AUCH:

=> Meinen Kommentar : DR KONGO – Kombinierte Präsidentschaftswahlen und Parlamentswahl am 28. November 2011 , inklusive einem exzellenten neuen Kongo-Video (engl, frz), 26 min

UND
=> Einige aktuelle Hintergründe aus dem Kongo – 9 Artikelempfehlungen aus Deutsche Welle World und taz

1er ARTICLE SUR SIX – RDC: l’opposant Tshisekedi appelle à nouveau à la violence
KISANGANI, RDCongo (AFP) – 12.11.2011 07:07
L’opposant Etienne Tshisekedi, candidat à la présidentielle du 28 novembre en RD Congo, a réitéré vendredi des propos déjà tenus dimanche et unanimement condamnés, en appelant ses partisans à “casser” des prisons pour libérer des militants et à “terroriser” militaires et policiers.

Les urnes des futures élections présidentielles congolaises à l'aéroport de Goma le 17 novembre 201
Foto (c) AFP: Urnen für künftige Präsidentschaftswahlen in der Demokratischen Republik Kongo Goma Flughafen 17. November 2011
Les urnes des futures élections présidentielles congolaises à l’aéroport de Goma le 17 novembre 2011

Continue reading DR KONGO: (morgen) PRÄSIDENTSCHAFTSWAHLEN 2011 – EIN BLUTIGER UND SURREALER WAHLKAMPF GEHT ZU ENDE – Election présidentielle en RDC: la campagne sanglante et surréaliste se termine, demain le "scrutin"

GAMBIA: ERGEBNIS PRÄSIDENTSCHAFTS"WAHL" VON YAHIA JAMMEH (Portrait) – Présidentielle en Gambie, resultat: Yahya Jammeh réélu, Opposition conteste

4. Gambia: Jammeh wiedergewählter Präsident mit 72% der Stimmen, die Opposition nennt es Wahlbetrug
Banjul (AFP) – 25.11.2011 18.25 Uhr
Der gambische Präsident Yahya Jammeh gewann die Präsidentschaftswahlen mit 72% der Stimmen mit Wahlbeteiligung bei 83%, sagte am Freitag in Banjul der Leiter der Unabhängigen Wahlkommission (IEC).
1. Die Gambier am Vorabend der Präsidentenwahl ohne Überraschungen
Banjul (Gambia) (AFP) – 23.11.2011 17.23 Uhr
Die Gambier stimmen Donnerstag zweifellos für die Wiederwahl des Präsidenten Yahya Jammeh, der sein Land mit eiserner Faust führt seit einem Staatsstreich im Jahr 1994. Die Wirtschaftsgemeinschaft der westafrikanischen Staaten (ECOWAS) sagte am Mittwoch, sie wird keine Beobachter zu diesen Wahlen schicken, weil die Bedingungen einer Wahl “frei, fair und transparent” nicht existieren.
2. Presidential Gambia: Präsident Yahya Jammeh’s Wiederwahl gesichert
Banjul (Gambia) (AFP) – 24.11.2011 11.44 Uhr
Die Gambier begannen die Abstimmung am Donnerstag, um einen Vorsitzenden aus drei Kandidaten wählen, darunter der scheidende Staatschef Yahya Jammeh, der garantiert als Leiter eines Landes wiedergewählt werden wird, das er mit eiserner Hand seit 17 Jahren führt.
3. PORTRAIT – Yahya Jammeh, vom Militärputschisten in Gambia zum mystischen Präsidenten
Banjul (AFP) – 24.11.2011 08.30 Uhr
An die Spitze von Gambia im Jahr 1994 durch einen Staatsstreich gelangt, hat Jammeh seine Uniform gegen die Robe getauscht und predigt zur Bekämpfung von AIDS Pflanzen und mystische Beschwörungen, ungestört von den NGOs, die ihm Verletzungen der Menschenrechte vorwerfen.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNGEN) WEITER UNTER DEM 2. FOTO

1er ARTICLE SUR QUATRE : La Gambie à la veille d’une présidentielle sans surprise
BANJUL (Gambie) (AFP) – 23.11.2011 17:23
Les Gambiens vont voter jeudi à une présidentielle, où la réélection de Yahya Jammeh, qui dirige son pays d’une main de fer depuis un coup d’Etat en 1994, ne fait pratiquement aucun doute. La Communauté économique des Etats d’Afrique de l’Ouest (Cédéao) a indiqué mercredi qu’elle n’enverra pas d’observateurs à ce scrutin, car les conditions d’une élection “libre, juste et transparente” ne sont pas réunies.

Des partisans du président gambien sortant Yahya Jammeh, lors de la campagne électorale pour la prés
Foto (c) AFP: Unterstützer des gambischen Präsidenten Yahya Jammeh während der Wahlkampagne für die Präsidentschaft, 22 November 2011 in Bakau
Des partisans du président gambien sortant Yahya Jammeh, lors de la campagne électorale pour la présidentielle, le 22 novembre 2011 à Bakau

Continue reading GAMBIA: ERGEBNIS PRÄSIDENTSCHAFTS"WAHL" VON YAHIA JAMMEH (Portrait) – Présidentielle en Gambie, resultat: Yahya Jammeh réélu, Opposition conteste

REPUBLIK KONGO (Brazzaville) PLANZT EINE MILLION HEKTAR WALD – Le Congo se lance dans la plantation d’un million d’hectares de forêt

Kongo-Brazzaville: Pflanzung von einer Million Hektar Wald
Yie (Kongo) (AFP) – 2011.11.08 24:04
“Für eine grüne Wirtschaft, mehr pflanzen Bäume”. So lautet das grüne T-Shirt von Jennifer Tindila, 20, die in Yie, 60 km nördlich von Brazzaville, am symbolischen Beginn eines Projekts teilnimmt, welches zur Pflanzung von einer Million Hektar mehr als zehn Jahren führen soll.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Le Congo se lance dans la plantation d’un million d’hectares de forêt
YIÉ (Congo) (AFP) – 08.11.2011 12:04
“Pour une économie verte, plantons davantage d’arbres” lit-on sur le T-shirt vert arboré par Jennifer Tindila, 20 ans, venue participer à Yié, à 60 km au nord de Brazzaville, au lancement symbolique d’un projet devant aboutir à la plantation d’un million d’hectares sur dix ans. Continue reading REPUBLIK KONGO (Brazzaville) PLANZT EINE MILLION HEKTAR WALD – Le Congo se lance dans la plantation d’un million d’hectares de forêt