Expertenmangel in Afrika Afrika – Boom-Region der Zukunft?

– nur deutsch – en allemand seulement –

Afrika hat ein Problem, das Potenzial seiner Bewohner zu nutzen und sie auszubilden. Millionen junger Afrikaner haben keinen Job, obwohl Firmen nach qualifizierten Arbeitskräften suchen.

Arnulf Christa kennt sich gut aus in der Geschäftswelt vieler afrikanischer Länder. Er ist Mitglied der Geschäftsleitung der deutschen Firma Bauer Spezialtiefbau, die unter anderem Fundamente für große Gebäude und Brücken in boomenden afrikanischen Städten baut. Erfolgreich sei die Firma in Afrika immer dann, wenn sie ein Tochterunternehmen gründen konnte, das mit lokalen Mitarbeitern selbstständig arbeitet. Doch das ist für den Bauingenieur Christa keine leichte Aufgabe. Denn sobald die Firma lokale Mitarbeiter gut ausgebildet hat, werden sie häufig von anderen Unternehmen abgeworben. Continue reading Expertenmangel in Afrika Afrika – Boom-Region der Zukunft?

MALI, TIMBUKTU: ISLAMISTEN SCHÄNDEN DAS MÄRTYRERDENKMAL – Mali: les islamistes détruisent le monument des martyrs de Tombouctou

1. Die Islamisten zerstören Timbuktus Denkmal der Märtyrer
Bamako (AFP) – 23.05.2012 13:43
Die Islamisten, die Timbuktu kontrollieren, haben am Mittwoch das Denkmal der Märtyrer der Stadt zerstört, mit dem die Opfer des Kampfes gegen die Diktatur von General Moussa Traoré im Jahr 1991 gewürdigt werden, und jugendliche Raucher ausgepeitscht.
2. Der Führer der AQMI ruft zur “allmählichen” Durchsetzung der Scharia im Norden auf
DAKAR (AFP) – 24.05.2012 11.39 Uhr
Der Anführer der Al-Qaïda im islamischen Maghreb (AQMI) hat seinen Kämpfern, die den nördlichen Teil von Mali kontrollieren, eine Reihe von Tipps gegeben, um bei der Schaffung eines islamischen Staates Erfolg zu haben.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM 2. FOTO

1. Mali: les islamistes détruisent le monument des martyrs de Tombouctou
BAMAKO (AFP) – 23 mai 2012 13:43
– Les islamistes qui contrôlent Tombouctou (nord du Mali), ont détruit mercredi le monument des martyrs de la ville rendant hommage aux victimes de la lutte contre la dictature du général Moussa Traoré en 1991, et fouetté de jeunes fumeurs, ont rapporté des témoins à l’AFP.

Monument des Martyrs à Koulikoro, en février 2012Foto (c) aramata: Dans toutes les villes du mali, il y a un monument des martyrs – celui de Koulikoro, pris en février 2012 – In allen größeren Städten Malis steht ein Monument der Märtyrer – hier das von Koulikoro, so vorgefunden im Februar 2012

Continue reading MALI, TIMBUKTU: ISLAMISTEN SCHÄNDEN DAS MÄRTYRERDENKMAL – Mali: les islamistes détruisent le monument des martyrs de Tombouctou

NIGERIA, SOZIALREPORTAGE: DIE TÄGLICHE ANGST VOR DEN ISLAMISTEN – Nigeria: à Maiduguri, la peur quotidienne des habitants face aux islamistes

Nigeria: in Maiduguri, die tägliche Angst der Bewohner vor den Islamisten
Maiduguri (Nigeria) (AFP) – 2012.05.21 09.46 – Von Michael Smith und Aminu Abubakar
schulebannerDie Schule, von mutmaßlichen Islamisten im Nordosten Nigerias angegriffen, wurde teilweise verbrannt. Der Boden ist mit Trümmern übersät, aber Lehrer und Schüler sind wieder in die Klasse gegangen, in einem unberührten Raum . “Wir haben überlegt, ob wir schließen, aber die Eltern bestehen darauf, dass sie lernen kommen”, sagt ein Professor für Englisch in der Experimental School of Maiduguri.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VEBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM LETZTEN FOTO

=> => SIEHE AUCH – VOIR AUSSI NIGERIA: 1 JAHR PRÄSIDENTSCHAFT JONATHAN – 3 JAHRE BLUTIGSTER TERROR DER ISLAMISTEN v. BOKO HARAM (Portrait) – Nigeria: une année de présidence Jonathan ensanglantée par les islamistes

Nigeria: à Maiduguri, la peur quotidienne des habitants face aux islamistes
MAIDUGURI (Nigeria) (AFP) – 21.05.2012 09:46 – Par Michael SMITH et Aminu ABUBAKAR
L’école attaquée par des islamistes présumés, dans le nord-est du Nigeria, a en partie brûlé. Le sol est jonché de débris mais les enseignants et les élèves sont revenus y faire classe, dans une salle épargnée. “Nous avons envisagé de fermer, mais des parents insistent pour qu’ils viennent apprendre”, dit un professeur d’anglais de la Maiduguri Experimental School.

Une élève de la Maiduguri Experimental School, le 12 mai 2012 à Maiduguri, dans le nord-est du Niger
Schülerin in Maiduguri Experimental School, Nigeria
Une élève de la Maiduguri Experimental School, le 12 mai 2012 à Maiduguri, dans le nord-est du Nigeria
Foto (c)AFP – by Pius Utomi Ekpei

Continue reading NIGERIA, SOZIALREPORTAGE: DIE TÄGLICHE ANGST VOR DEN ISLAMISTEN – Nigeria: à Maiduguri, la peur quotidienne des habitants face aux islamistes

AFRIKA: WASSER SUCHENDE ZUGVÖGEL VERSCHWINDEN – En Afrique, la guerre des oiseaux d’eau migrateurs et des hommes

In Afrika, der Krieg zwischen den wandernden Wasservögeln und den Menschen
La Rochelle (Frankreich) (AFP) – 2012.05.20 09.11 – Von Michaela Cancela-Kieffer
Die wandernden Wasservögel könnten sich bald von Westafrika abwenden, wenn nichts getan wird, um dem schnellen Verschwinden von seinen Sümpfen, Flussmündungen, Mangroven und anderen Feuchtgebieten Einhalt zu gebieten, welche wesentlich sind für Biodiversität, aber nach und nach erodieren. Es war um diese Erkenntnis, dass sich vom 14 bis 18 Mai 300 Experten und Vertreter der Mitgliedstaaten des Internationalen Übereinkommens zur Erhaltung der wandernden Wasservögel (AEWA) in La Rochelle (Westfrankreich) trafen, zur fünften Konferenz über diese Arten, unter der Ägide der UNO.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM 2. FOTO

En Afrique, la guerre des oiseaux d’eau migrateurs et des hommes
LA ROCHELLE (France) (AFP) – 20.05.2012 09:11 – Par Michaëla CANCELA-KIEFFER
Les oiseaux d’eau migrateurs pourraient rapidement déserter l’Afrique de l’Ouest si rien n’est fait pour freiner la disparition rapide de ses marais, estuaires, mangroves et autres zones humides indispensables à la biodiversité, grignotées peu à peu par l’homme. C’est autour de ce constat que se sont réunis du 14 au 18 mai quelque 300 experts et représentants des Etats membres de l’Accord international pour la conservation des oiseaux d’eau migrateurs (AEWA) à La Rochelle (ouest de la France), pour la cinquième conférence consacrée à ces espèces, sous l’égide de l’ONU.

Des scientifiques dans le parc ornithologique de Saint-Denis-du-Payre, dans l'ouest le 17 mai 2012
Wissenschaftler im vogelkundlichen Park Saint-Denis-du-Payre, Westfrankreich
Des scientifiques dans le parc ornithologique de Saint-Denis-du-Payre, dans l’ouest le 17 mai 2012
Foto (c) AFP – by Pierre Andrieu

Continue reading AFRIKA: WASSER SUCHENDE ZUGVÖGEL VERSCHWINDEN – En Afrique, la guerre des oiseaux d’eau migrateurs et des hommes