BENIN: TV-CHEFIN WEGEN BELEIDIGUNG DES PRÄSIDENTEN VERURTEILT – Bénin: la directrice d’une chaîne privée condamnée pour offense au chef de l’Etat

Benin: die Direktorin eines privaten TV-Kanals wegen Beleidigung des Staatsoberhauptes verurteilt
COTONOU (AFP) – 16/1/2013 17.45
Die Leiterin eines privaten Fernsehsenders in Benin wurde Mittwoch zu drei Monaten Gefängnis verurteilt wegen Beleidigung des Staatsoberhaupts Thomas Boni Yayi durch Ausstrahlung einer Pressekonferenz, in der Kritik an den Präsidentenpalastmitarbeitern geübt worden war.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

LASTNEWS——–
Bénin: Boni Yayi grâcie deux personnes condamnées pour offense au chef de l’Etat
COTONOU (AFP) – 31.01.2013 12:05
Le président béninois Thomas Boni Yayi a grâcié son ancien porte-parole et la directrice d’une chaîne de télévision privée, tous deux condamnés pour offense au chef de l’Etat, a-t-on appris jeudi dans un communiqué de la présidence. © 2013 AFP

Benin: Yayi Boni begnadigt zwei wegen Beleidigung des Staatsoberhauptes verurteilte Personen
COTONOU (AFP) – 31/01/2013 12.05
Benins Präsident Thomas Boni Yayi hat seinen ehemaligen Sprecher und die Direktorin eines privaten Fernsehsenders begnadigt, die beide wegen Beleidigung des Staatsoberhauptes verurteilt worden waren, hiess es am Donnerstag in einer Erklärung der Präsidentschaft. © 2013 AFP


Bénin: la directrice d’une chaîne privée condamnée pour offense au chef de l’Etat

COTONOU (AFP) – 16.01.2013 17:45
La directrice d’une chaîne de télévision privée béninoise a été condamnée mercredi à trois mois de prison ferme pour offense au chef de l’Etat Thomas Boni Yayi après avoir diffusé une conférence de presse critiquant des employés du palais présidentiel.
Continue reading BENIN: TV-CHEFIN WEGEN BELEIDIGUNG DES PRÄSIDENTEN VERURTEILT – Bénin: la directrice d’une chaîne privée condamnée pour offense au chef de l’Etat

SAMBIA VERBIETET JAGD AUF LÖWEN UND LEOPARDEN – La Zambie interdit la chasse au lion et au léopard

Zambia verbietet die Jagd auf Löwe und Leopard
Lusaka (AFP) – 2013.10.01 17.22
Zambia kündigte Donnerstag das Verbot der Jagd auf Löwe und Leopard an, um Arten im Niedergang in seinem Hoheitsgebiet zu schützen.
“Wir haben nicht genug Wildkatzen für die Jagd, vor allem, wenn wir unsere nationalen Ressourcen erhalten wollen”, sagte gegenüber AFP die Tourismusministerin Sylvia Masebo.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> MORE: TIERE / WILDEREI — ANIMAUX / BRACONNAGE in AFRIKANEWS ARCHIV

La Zambie interdit la chasse au lion et au léopard
LUSAKA (AFP) – 10.01.2013 17:22
La Zambie a annoncé jeudi l’interdiction de la chasse au lion et au léopard pour protéger des espèces en diminution sur son territoire.
“Nous n’avons pas assez de félins pour la chasse, surtout si nous devons préserver nos ressources nationales”, a dit à l’AFP la ministre du Tourisme Sylvia Masebo.

Continue reading SAMBIA VERBIETET JAGD AUF LÖWEN UND LEOPARDEN – La Zambie interdit la chasse au lion et au léopard

GUINEA-BISSAU: MAI 2013 DOCH KEINE WAHLEN – Guinée-Bissau: pas d’élections générales comme prévu en mai 2013

Guinea-Bissau: keine allgemeinen Wahlen im Mai 2013 erwartet
Bissau (AFP) – 21/1/2013 14.40
Es wird “unmöglich” sein, die in Guinea-Bissau ursprünglich für Mai 2013 geplanten Wahlen, am Ende der Übergangszeit, die durch den Staatsstreich vom April 2012 eröffnet wurde, zu organisieren, sagte der Präsident von Guinea-Bissau Manuelle Serifo Nhamadjo, ohne einen neuen Termin zu nennen.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Guinée-Bissau: pas d’élections générales comme prévu en mai 2013
BISSAU (AFP) – 21.01.2013 14:40
Il sera “impossible” d’organiser en Guinée-Bissau les élections générales initialement prévues en mai 2013, à la fin de la période de transition ouverte par le coup d’Etat d’avril 2012, a affirmé le président bissau-guinéen Manuel Serifo Nhamadjo, sans donner de nouvelle date.
Continue reading GUINEA-BISSAU: MAI 2013 DOCH KEINE WAHLEN – Guinée-Bissau: pas d’élections générales comme prévu en mai 2013

SÜDAFRIKA: DREADLOCKS AUS NATÜRLICHEM HAAR, BEGEHRTE WARE! – Afrique du Sud: des dreadlocks naturelles, une marchandise très recherchée!

Einem Mann werden seine Dreadlocks gestohlen in einem Nachtclub in Johannesburg
JOHANNESBURG (AFP) – 29/1/2013 17.51
Einem Simbabwe wurden seine Dreadlocks, jener sehr gesuchte Kopfschmuck, wenn das Haar natürlich ist, in einem Nachtclub in Südafrika gestohlen, für einen für diese Haarverlängerungen hungrigen Markt, berichtete am Dienstag eine lokale Zeitung.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Un homme se fait voler ses dreadlocks dans une discothèque de Johannesburg
JOHANNESBURG (AFP) – 29.01.2013 17:51
Un Zimbabwéen s’est fait voler ses dreadlocks, parure très recherchée lorsque les cheveux sont naturels, dans une discothèque d’Afrique du Sud, pour alimenter un marché avide d’extensions capillaires, a rapporté mardi un journal local.

Des dreadlocksDes dreadlocks
Getty Images/AFP/Archives – Nick Laham

Continue reading SÜDAFRIKA: DREADLOCKS AUS NATÜRLICHEM HAAR, BEGEHRTE WARE! – Afrique du Sud: des dreadlocks naturelles, une marchandise très recherchée!

SIMBABWE, HAUSHALTSKRISE: STAAT HAT NUR NOCH 217 DOLLAR – Zimbabwe: l’Etat a 217 dollars en caisse, selon le ministre des Finances

Finanzminister: Simbabwes Regierung hat nur noch 217 Dollar
29. Jänner 2013, 19:57 http://derstandard.at/r652/Afrika
“Die Finanzen der Regierung sind gelähmt” – Kein Geld für kommende Wahlen
Harare –

WEITERLESEN UNTER DEM FRZ ARTIKEL

Zimbabwe: l’Etat a 217 dollars en caisse, selon le ministre des Finances
HARARE (AFP) – 29.01.2013 16:15
Il restait la semaine dernière 217 dollars au gouvernement zimbabwéen après avoir payé les fonctionnaires, a annoncé mardi le ministre des Finances, Tendai Biti. Continue reading SIMBABWE, HAUSHALTSKRISE: STAAT HAT NUR NOCH 217 DOLLAR – Zimbabwe: l’Etat a 217 dollars en caisse, selon le ministre des Finances

TUNESIEN: 10 und 20 JAHRE HAFT für 2 OFFIZIERE wg GETÖTETER DEMONSTRANTEN – Manifestants tués en Tunisie: 10 et 20 ans de prison pour deux officiers

KURZMELDUNG: Getötete Demonstranten in Tunesien: 10 bis 20 Jahre Gefängnis für zwei Offiziere
TUNIS (AFP) – 29.01.2013 10.51
Das tunesische Militärgericht Sfax (Süden) verurteilte am Dienstag zwei Polizisten zu 10 und 20 Jahren Gefängnis für den Tod von fünf Tunesiern in Regueb (Mitte-West) im Januar 2011 während des Aufstands, der Ben Ali von der Macht verdrängte .
© 2013 AFP

BREVE : Manifestants tués en Tunisie: 10 et 20 ans de prison pour deux officiers
TUNIS (AFP) – 29.01.2013 10:51
Le tribunal militaire tunisien de Sfax (sud) a condamné mardi deux officiers de police à 10 et 20 ans de prison pour la mort de cinq Tunisiens à Regueb (centre-ouest) en janvier 2011 lors du soulèvement populaire qui a chassé Ben Ali du pouvoir.
© 2013 AFP