MALAWI, AIDS: GRATIS BEHANDLUNG für 500.000 HIV-KRANKE – Sida: 500.000 Malawites recoivent un traitement gratuit

AIDS: 500.000 Malawiter erhalten kostenlose Behandlung
Blantyre (Malawi) (AFP) – 28.06.2013 17.32 Uhr
Eine halbe Million Menschen mit HIV in Malawi, ein Drittel der Träger des AIDS-Virus, haben nun kostenlose Behandlung, und dies ist 100-mal mehr als im Jahr 2004, sagte am Freitag die Präsidentin des kleinen armen, von HIV stark betroffenen Landes im südlichen Afrika.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> AIDS – SIDA in AFRIKANEWS ARCHIV

Sida: 500.000 Malawites recoivent un traitement gratuit
Blantyre (Malawi) (AFP) – 28.06.2013 17:32
Un demi-million de séropositifs du Malawi, un tiers des porteurs du virus du sida, bénéficient d’un traitement gratuit soit 100 fois plus qu’en 2004, a indiqué vendredi la présidente de ce petit pays pauvre d’Afrique australe très affecté par le VIH.

Une Malawite attend devant un établissement d'Oxfam en octobre 2005
Eine Malawiterin wartet außerhalb einer Einrichtung von Oxfam, im Oktober 2005
Une Malawite attend devant un établissement d’Oxfam en octobre 2005
afp.com – Gianluigi Guercia

Continue reading MALAWI, AIDS: GRATIS BEHANDLUNG für 500.000 HIV-KRANKE – Sida: 500.000 Malawites recoivent un traitement gratuit

ÄGYPTEN, ANTI-MORSI PROTESTE (1): 22 MIO UNTERSCHRIFTEN v BEWEGUNG "REBELLION" – DEMONSTRATIONEN – Egypte: rassemblements anti-Morsi – 22 mio signatures du mouvement Tamarrod

1. Tote bei Zusammenstößen in Ägypten
29. Juni 2013, 08:07 http://derstandard.at/r652/Afrika
Massenkundgebungen für und gegen Ägyptens Staatschef Morsi am Wochenende
2. – 22 Millionen Unterschriften gegen Mursi
29. Juni 2013, 19:15 http://derstandard.at/r652/Afrika
Kampagne war Anfang Mai gestartet worden
Kairo – Die ägyptische Protestbewegung hat nach eigenen Angaben mehr als 22 Millionen Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Mohammed Mursi gesammelt. Das erklärte die Initiative “Tamarod” (Rebellion) am Samstag auf ihrer Facebookseite. Damit sei der Islamist nicht mehr das legitime Staatsoberhaupt Ägyptens, meinte die Initiative.
DEUTSCH WEITER UNTER DEM VIDEO

=> PART II: ÄGYPTEN ANTI-MORSI PROTESTE (2): MASSENDEMONSTRATIONEN, 48h ULTIMATUM VON BEWEGUNG “REBELLION” UND VON ARMEE – Egypte: l’armée appuie les revendications du peuple, Tamarod pose ultimatum

Egypte: climat de crise avant les rassemblements anti-Morsi
Le Caire (AFP) – 29.06.2013 18:14 – Par Jailan ZAYAN
L’Egypte attend des manifestations massives dimanche pour réclamer le départ du président Mohamed Morsi, dans un climat de tensions exacerbées qui a amené le président américain Barack Obama à exprimer son “inquiétude” et plusieurs pays à recommander la prudence à leurs ressortissants.

Photo-Hassan-Ammar
foto: ap/hassan ammar, 29.06.2013 => PHOTOSERIE

Continue reading ÄGYPTEN, ANTI-MORSI PROTESTE (1): 22 MIO UNTERSCHRIFTEN v BEWEGUNG "REBELLION" – DEMONSTRATIONEN – Egypte: rassemblements anti-Morsi – 22 mio signatures du mouvement Tamarrod

GHANA: CHINESISCHE MIGRANTEN WERDEN BLUTIG AUS GOLDMINEN VERJAGT – Ghana: les Chinois chassés violamment des mines d’or

1. Ghana: der Goldrausch der Chinesen durch Gewalt gestoppt
Shanglin (China) (AFP) – 13.06.2013 09.15 Uhr
Tausende von armen Chinesisen, die fortgingen, um ihr Glück in den Goldminen in Westafrika zu suchen, sehen jetzt ihre Träume zerschlagen durch Wellen von Verhaftungen und manchmal tödlicher Gewalt, laut ihrer Bezeugungen.
bannergold 240-1702. Ghana: Die Chinesen aus den Goldminen verjagt
Dunkwa-ON-Offin (Ghana) (AFP) – 24.06.2013 11.34 Uhr – von Chris Stein
Als er die Ankunft von LKW-Ladungen von der Polizei und der Armee sah auf dem schlammigen Boden, wo er damit beschäftigt war, Gold zu suchen, floh Emmanuel Quainn. Aber es war nicht er, den sie wollten. Es sind die chinesischen Bergleute, die im Fadenkreuz der ghanaischen Behörden stehen.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNGEN) WEITER UNTER DEN UNTEREN FOTOS

1. SUR DEUX: . Ghana: la ruée vers l’or des Chinois stoppée par des violences
SHANGLIN (Chine) (AFP) – 13.06.2013 09:15
Des milliers de Chinois pauvres, partis chercher fortune dans les mines d’or d’Afrique de l’Ouest, voient aujourd’hui leurs rêves réduits à néant par des vagues d’arrestations accompagnées de violences, parfois mortelles, selon eux.

L'intérieur d'un baraquement où vivaient des mineurs chinois à Dunkwa-on-Offin, dans le centre du
Das Innere einer Baracke, wo chinesische Bergleute lebten, in Dunkwa-on-Offin in zentralen Ghana, 15. Juni 2013 nach einer Polizeirazzia
L’intérieur d’un baraquement où vivaient des mineurs chinois à Dunkwa-on-Offin, dans le centre du Ghana, le 15 juin 2013 après une descente de police
afp.com – Chris Stein

Continue reading GHANA: CHINESISCHE MIGRANTEN WERDEN BLUTIG AUS GOLDMINEN VERJAGT – Ghana: les Chinois chassés violamment des mines d’or

GHANA, ENTWALDUNG: (kein-)KAMPF GEGEN RIESIGE ILLEGALE EXPORTE – Ghana, déforestation: (non-)combat contre exportations illégales

Ghana: Das meiste des exportierten Holzes wird illegal geschlagen
ACCRA (AFP) – 29.05.2013 03.18 Uhr
Ein Großteil des ghanaischen Holzes für den Export wird nicht legal gewonnen und setzt Käufer unter der neuen Gesetzgebung der Europäischen Union Gefängnisstrafen aus, sagte am Mittwoch gegenüber AFP ein Forscher der NGO Global Witness.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> MORE ENTWALDUNG – DEFORESTATION in AFRIKANEWS ARCHIV

Ghana: la plupart du bois exporté est exploité illégalement
ACCRA (AFP) – 29.05.2013 15:18
Une grande partie du bois ghanéen destiné à l’exportation n’est pas exploité légalement et expose les acheteurs à des peines de prison selon la nouvelle législation de l’Union Européenne, a déclaré mercredi à l’AFP un chercheur de l’ONG Global Witness.

Du bois ghanéen stocké à Kumasi au sud du pays
Holzlager in Kumasi, Ghana südlich
Du bois ghanéen stocké à Kumasi au sud du pays
afp.com – Issouf Sanogo

Continue reading GHANA, ENTWALDUNG: (kein-)KAMPF GEGEN RIESIGE ILLEGALE EXPORTE – Ghana, déforestation: (non-)combat contre exportations illégales

SWASILAND, WAHLEN: ALBINOS FÜRCHTEN RITUALMORDE wg SCHWARZER MAGIE – Swaziland: les Albinos dans la peur des crimes superstitieux avant les élections

Swasiland: Albinos vor den Wahlen in Angst vor abergläubischen Verbrechen
Mbabane (Swaziland) (AFP) – 29.05.2013 24:25
Drei Jahre nach dem schmutzigenn Mord an Albino-Kindern machen Eltern in Swasiland sich wieder Sorgen: Die Wahlen in diesem kleinen Reich im südlichen Afrika rücken näher und Wahlzeit ist eine gute Zeit für Rituale schwarzer Magie, deren designierte Opfer die Albinos werden.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> SIEHE MEHR – VOIR PLUS
=> => ALBINOS in AFRIKANEWSARCHIV
=> => SWAZILAND in AFRIKANEWS ARCHIV

Swaziland: les Albinos dans la peur des crimes superstitieux avant les élections
MBABANE (Swaziland) (AFP) – 29.05.2013 12:25
Trois ans après le meurtre sordide d’enfants albinos au Swaziland, les parents s’inquiètent à nouveau car les élections approchent dans ce petit royaume d’Afrique australe et la période est propice à des rituels de magie noire dont les albinos sont des victimes désignées.

Des enfants albinos au Burundi en 2007
Albino Kinder in Burundi im Jahr 2007
Des enfants albinos au Burundi en 2007
afp.com – Stephane de Sakutin

Continue reading SWASILAND, WAHLEN: ALBINOS FÜRCHTEN RITUALMORDE wg SCHWARZER MAGIE – Swaziland: les Albinos dans la peur des crimes superstitieux avant les élections

CAR – ZENTRALAFRIKA: GRAVIERENDE HUMANITÄRE KRISE – Centrafrique: "Sévère crise humanitaire", selon des ONG

CAR Zentralafrikanische Republik: “Schwere humanitäre Krise”, so NGOs
Bangui (AFP) – 27.06.2013 18.21 Uhr
Ein Dutzend NGOs haben Donnerstag auf eine schwere humanitäre Krise in Zentralafrika hingewiesen, die seit der Machtübernahme der Rebellenkoalition Seleka im März andauert, von welcher große Figuren am selben Tag einen “Dialog inter-Seleka” gefordert haben. “Die ganze Bevölkerung Menschen in Zentralafrika, 4,6 Millionen Menschen, ist von einer schweren humanitären Krise betroffen, die dem Putsch und der politischen Instabilität folgte”, sagte eine Erklärung von Organisationen wie Aktion gegen den Hunger, Rettet die Kinder (Save the Children) oder Catholic Relief Services.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Centrafrique: “Sévère crise humanitaire”, selon des ONG
Bangui (AFP) – 27.06.2013 18:21
Une dizaine d’ONG ont pointé du doigt jeudi une grave crise humanitaire en Centrafrique qui perdure après la prise de pouvoir en mars de la coalition rebelle Séléka, dont d’importantes figures ont demandé le même jour un “dialogue inter-Séléka”.

Le personnel de Cooperazione Internazionale, une organisation partenaire de l'Unicef, vérifient l'
Team von Cooperazione Internazionale, eine Partnerorganisation von UNICEF, bei der Überprüfung der Identität von Kindern, 27. Mai 2013 im Lager Roux in Bangui
Le personnel de Cooperazione Internazionale, une organisation partenaire de l’Unicef, vérifient l’identité d’enfants, le 27 mai 2013 dans le camp de Roux à Bangui
afp.com – Jordi Matas

Continue reading CAR – ZENTRALAFRIKA: GRAVIERENDE HUMANITÄRE KRISE – Centrafrique: "Sévère crise humanitaire", selon des ONG