ÄGYPTEN: BLASPHEMIE-KLAGE "MINNIE MAUS IN NIQUAB" ABGEWIESEN – Egypte: rejet d’une plainte contre le magnat copte Sawiris pour insulte à l’islam

Ägypten: Abweisung einer Klage gegen den koptischen Tycoon Sawiris wegen Beleidigung des Islam
KAIRO (AFP) – 2012.02.28 01.31 Uhr
Ein Gericht in Kairo wies am Dienstag eine Klage wegen Beleidigung des Islam gegen den koptischen (ägyptische Christen) Tycoon Naguib Sawiris ab, der eine Karikatur von Minnie Mouse im Niqab (Vollschleier) veröffentlicht hatte, sagten gerichtliche Quellen.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM 2. FOTO

Egypte: rejet d’une plainte contre le magnat copte Sawiris pour insulte à l’islam
LE CAIRE (AFP) – 28.02.2012 13:31
Un tribunal du Caire a rejeté mardi une plainte pour insulte envers l’islam contre le magnat copte (chrétiens d’Egypte) Naguib Sawiris, qui avait publié une caricature représentant Minnie Mouse en niqab, a-t-on appris de source judiciaire. M. Sawiris reste toutefois poursuivi pour les mêmes raisons par l’avocat salafiste Mamdouh Ismaïl. Le verdict dans ce deuxième procès est attendu samedi.

7745-micky-und-minni-nachdem-der-islam-an-die-macht-kam
Foto (c) AFP: micky-und-minni-nachdem-der-islam-an-die-macht-kam
Mickey et Minnie apres la conquête du pouvoir de l’islam

Le tribunal correctionnel de Kasr el-Nil a estimé que la personne ayant déposé plainte contre M. Sawiris n’était pas qualifiée pour le faire et l’a condamnée à une amende de 50 livres égyptiennes (8 dollars), selon la source judiciaire.
D’après l’agence officielle Mena, cette personne, qui n’a pas été identifiée, considérait que l’homme d’affaires avait “insulté” l’islam et s’en était “moqué” en publiant le dessin.
Le milliardaire avait déclenché une levée de boucliers en Egypte en publiant sur son compte Twitter un dessin humoristique représentant Minnie Mouse portant un voile intégral et Mickey affublé d’une longue barbe.
Il avait affirmé sur le ton de la plaisanterie qu’ils seraient forcés de se vêtir de cette manière en cas de victoire islamiste aux législatives en Egypte.
M. Sawiris avait ensuite présenté des excuses après que des mouvements islamistes eurent appelé au boycottage de son groupe, le géant des télécoms Mobinil.
Le magnat est aussi le fondateur du parti libéral des Egyptiens libres, qui a remporté 3% des sièges lors des législatives largement dominées par les islamistes.
© 2012 AFP

Une banderole
Foto (c) AFP: Ein Banner mit der Aufschrift: “Sawiris, der Islam ist eine rote Linie. Boycott!” hängt in einer Straße in Kairo, 3. Januar 2012.
Une banderole sur laquelle est écrit: “Sawiris, l’islam est une ligne rouge. Boycott!” est accrochée dans une rue du Caire, le 3 janvier 2012.

Ägypten: Abweisung einer Klage gegen den koptischen Tycoon Sawiris wegen Beleidigung des Islam
KAIRO (AFP) – 2012.02.28 01.31 Uhr
Ein Gericht in Kairo wies am Dienstag eine Klage wegen Beleidigung des Islam gegen den koptischen (ägyptische Christen) Tycoon Naguib Sawiris ab, der eine Karikatur von Minnie Mouse im Niqab (Vollschleier) veröffentlicht hatte, sagten gerichtliche Quellen.
Herr Sawiris bleibt strafrechtlich verfolgt aus den gleichen Gründen durch den Rechtsanwalt der Salafisten, Mamdouh Ismail. Das Urteil in dieser zweiten Studie wird voraussichtlich Samstag kommen.
Das Strafgericht von Kasr el-Nil sagte, dass die Person, die eine Klage gegen Herrn Sawiris eingereicht hatte, nicht qualifiziert war, dies zu tun und verurteilte diese zu einer Geldstrafe von 50 ägyptischen Pfund (8 Dollar), nach gerichtlichen Quellen.
Laut der offiziellen Nachrichtenagentur MENA, ist die Person, die nicht identifiziert wurde, der Auffassung, dass der Geschäftsmann habe “beleidigt” den Islam und hatte ihn “verspottet” durch die Veröffentlichung der Zeichnung.
Der Milliardär hatte einen Aufschrei ausgelöst in Ägypten durch die Veröffentlichung auf seinem Twitter-Account einer Cartoon-Zeichnung von Minnie Mouse in Vollschleier und Mickey mit langem Bart.
Er sagte, der Scherz wäre gezwungen gewesen nach dem Sieg der Islamisten bei den Parlamentswahlen in Ägypten.
Herr Sawiris hatte sich später entschuldigt, nachdem islamistische Bewegungen zum Boykott von seiner Gruppe, dem Telekom-Riesen Mobinil , aufgerufen hatten.
Der Tycoon ist auch der Gründer der liberalen Partei der freien Ägypter, die 3% der Sitze in den Parlamentswahlen, weitgehend von Islamisten dominiert, gewonnen hatte .
© 2012 AFP

Leave a Reply