ÄGYPTEN, HAUSHALTSDEFIZIT: al-SISI ERHÖHT BENZIN u TABAK – PROTESTE – Egypte: hausse du prix de l’essence, nouvelle taxe sur le tabac

Proteste gegen massive Benzinpreiserhöhung in Ägypten
6. Juli 2014, 20:43 http://derstandard.at/r652/Afrika
Präsident Al-Sisi will damit Staatsschulden abbauen – Regierung kündigte auch Erhöhung der Strompreise an
Kairo – Die ägyptische Regierung hat die Benzinpreise deutlich angehoben und damit viele Ägypter verärgert. Die staatliche Zeitung “Al-Ahram” berichtete am Wochenende von “Chaos” in Kairo, weil die Fahrer von Minibussen ihre Tarife über das vorgeschriebene Maß hinaus angepasst hätten. Taxifahrer protestierten im Zentrum der Stadt vor dem Gebäude des staatlichen Fernsehens.

DEUTSCHER ARTIKEL WEITER UNTER DEM FRANZÖSISCHEN

=> MORE ÄGYPTEN – EGYPTE in AFRIKANEWSARCHIV

Egypte: Sissi défend la hausse du prix de l’essence, nouvelle taxe sur le tabac
Le Caire (AFP) – 06.07.2014 18:22
Le président égyptien Abdel Fattah al-Sissi a défendu dimanche l’augmentation drastique du prix de l’essence et décrété une hausse des taxes sur le tabac et l’alcool, pour tenter de juguler l’important déficit de l’Etat. Dans la nuit de vendredi à samedi, le gouvernement avait annoncé une baisse drastique des subventions sur l’essence –dont les prix sont actuellement parmi les plus bas du monde– provoquant la colère de chauffeurs de taxis.
Les pêcheurs ont à leur tour manifesté leur colère dimanche dans la ville côtière de Rosetta, avant que la police ne disperse leur cortège. Deux personnes ont été arrêtées, selon les médias officiels.
Dans le pays où les crises à répétition depuis début 2011 ont fait fuir touristes et investisseurs et mis l’économie à genoux, l’Etat consacre plus de 30% de son budget aux subventions sur les hydrocarbures et les produits alimentaires.
Dimanche, rencontrant la presse égyptienne, M. Sissi –élu avec 97% des voix en mai, 11 mois après avoir destitué l’islamiste Mohamed Morsi– a défendu cette hausse. “Que nous le voulions ou non, ces décisions devaient être prises, maintenant ou plus tard”, a-t-il dit, selon des propos rapportés par le site du quotidien gouvernemental Al-Ahram.
“Il vaut mieux affronter (la situation) plutôt que de laisser le pays couler”, a ajouté celui qui fait campagne pour l’austérité et a appelé les Egyptiens à faire des sacrifices pour l’économie de leur pays.
Et à compter de lundi, selon l’agence officielle Mena, le prix des cigarettes importées sera augmenté de 50%, tandis que celui des cigarettes produites localement sera augmenté de 1,75 à 2,75 livres égyptiennes (de 0,18 à 0,28 euro). En outre, les taxes sur la bière seront augmentées de 200% et celles sur le vin de 150%.
Alors que des craintes se font jour sur une possible augmentation de nombreux biens de consommation en réaction à la hausse des prix du carburant, M. Sissi a reconnu qu’il n’existait pas pour le moment de mécanisme de contrôle des prix, promettant toutefois, selon Mena, qu’ils seraient mis en place sous six mois.
Le gouvernement a également approuvé une augmentation des impôts et annoncé que le prix de l’électricité augmenterait graduellement sur cinq ans.
Alors que près de 40% de la population –quelque 34 millions de personnes– vit en-dessous ou tout juste au-dessus du seuil de pauvreté, selon le gouvernement, l’économie égyptienne surnage actuellement grâce aux aides du Golfe.
© 2014 AFP

– AFRIKANEWS ARCHIV –
jetzt auch auf
FACEBOOK

Proteste gegen massive Benzinpreiserhöhung in Ägypten
6. Juli 2014, 20:43 http://derstandard.at/r652/Afrika
Präsident Al-Sisi will damit Staatsschulden abbauen – Regierung kündigte auch Erhöhung der Strompreise an
Kairo – Die ägyptische Regierung hat die Benzinpreise deutlich angehoben und damit viele Ägypter verärgert. Die staatliche Zeitung “Al-Ahram” berichtete am Wochenende von “Chaos” in Kairo, weil die Fahrer von Minibussen ihre Tarife über das vorgeschriebene Maß hinaus angepasst hätten. Taxifahrer protestierten im Zentrum der Stadt vor dem Gebäude des staatlichen Fernsehens.
Mit der Erhöhung der subventionierten Benzinpreise will Ägypten sein Haushaltsdefizit senken. Die Ägypter müssen nun an der Tankstelle für einige Treibstoffsorten zwischen 40 und 77 Prozent mehr bezahlen. Die starke Verteuerung gilt als Test für die Popularität des neuen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi. Zu den Preiserhöhungen gebe es keine Alternative, sagte der Staatschef am Sonntag laut “Al-Ahram”. Nur so ließen sich die Schulden abbauen, unter denen das Land leide.
Kritik kam von der linken Tagammu-Partei, die Al-Sisi eigentlich unterstützt. “Präsident Al-Sisi und die Regierung hätten andere Wege zur Bekämpfung des Defizits finden müssen, ohne dabei den Armen zu schaden”, sagte Parteichef Said Abdel-Aal. Die Regierung schade ihrem öffentlichen und politischen Ansehen.
Die Preiserhöhungen gehören zu einem Maßnahmenpaket, mit dem die Regierung das Haushaltsdefizit auf rund zehn Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) senken möchte. Bisher liegt es bei zwölf Prozent. Die Regierung hat auch eine Erhöhung der Strompreise um rund 30 Prozent angekündigt. Insgesamt will die Regierung die Subventionen für Energie um rund vier Milliarden Euro senken.
Frühere Regierungen hatten vor solchen Maßnahmen zurückgeschreckt, weil sie einen öffentlichen Aufruhr befürchteten. Die meisten der rund 85 Millionen Ägypter verfügen über so wenig Geld, dass sie von Subventionen abhängig sind.
Der frühere Militärchef Al-Sisi hatte Anfang Juni nach seinem Sieg bei den Präsidentenwahl das Amt des Staatsoberhauptes übernommen. Er will die Wirtschaftslage verbessern. Viele Wirtschaftszweige liegen wegen der langen politischen Unruhe nach dem Sturz des Langzeitherrschers Hosni Mubarak im Februar 2011 am Boden. (APA, 6.7.2014)

Leave a Reply