ÄGYPTEN:ZWEITER MASSENPROZESS VERTAGT – Egypte: verdict le 28 avril pour 700 pro-Morsi, après 529 condamnations à mort

Zweiter Massenprozess in Ägypten vertagt
25.03.2014 http://www.tagesschau.de/ausland/
Einen Tag nach den Todesurteilen gegen 529 Islamisten ist ein weiterer Massenprozess vertagt worden. Ein Urteil soll nun am 28. April fallen. Unter den fast 700 Angeklagten ist auch das Oberhaupt der Muslimbruderschaft, Badie.
DEUTSCHE MELDUNG WEITER UNTER DER FRANZÖSISCHEN

=> MORE ÄGYPTEN – EGYPTE in AFRIKANEWSARCHIV
=> => MORE JUSTICE in AFRIKANEWSARCHIV
=> PART I: ÄGYPTEN: MASSENPROZESS gg MUSLIMBRÜDER: ERSTE 529 TODESURTEILE – Plus de 500 partisans du président destitué Morsi condamnés à mort en Egypte

Egypte: verdict le 28 avril pour 700 pro-Morsi, après 529 condamnations à mort
Le Caire (AFP) – 25.03.2014 16:50 – Par Haitham EL-TABEI
Près de 700 partisans du président islamiste destitué Mohamed Morsi, jugés pour des violences en Egypte, connaîtront leur sort le 28 avril, à l’issue d’une unique journée d’audience mardi, comme les 529 autres pro-Morsi condamnés à mort lundi, malgré un tollé international. © 2014 AFP

– AFRIKANEWS ARCHIV –
jetzt auch auf
FACEBOOK

Zweiter Massenprozess in Ägypten vertagt
25.03.2014 http://www.tagesschau.de/ausland/
Einen Tag nach den Todesurteilen gegen 529 Islamisten ist ein weiterer Massenprozess vertagt worden. Ein Urteil soll nun am 28. April fallen. Unter den fast 700 Angeklagten ist auch das Oberhaupt der Muslimbruderschaft, Badie.
Der Massenprozess gegen die 683 Muslimbrüder in der oberägyptischen Stadt Minia ist auf Ende April vertagt worden. Am 28. April soll das Urteil gesprochen werden. Das Datum ist nicht zufällig gewählt: Am selben Tag wird auch der oberste islamische Rechtsgelehrte Ägyptens, der Großmufti, entscheiden, ob die am Montag gefällten 529 Todesurteile rechtlich gültig sind. Das Massenverfahren war international auf heftige Kritik gestoßen, da es sich um einen Schnellprozess handelte und die Verteidigung nicht einmal gehört wurde. Die Vereinten Nationen rügten die Todesurteile als schwerwiegenden Verstoß gegen die Menschenrechte.
Im zweiten Teil des Massenverfahrens sollten sich weitere fast 700 Mitglieder der ägyptischen Muslimbruderschaft vor demselben Gericht verantworten. Die Verteidigung boykottierte die Verhandlung:
http://www.tagesschau.de/ausland/aegypten-prozess106.html

Leave a Reply