ÄQUATORIALGUINEA, VERUNTREUUNGEN: PRÄSIDENTENSOHN VERLIERT VERLEUMDUNGSKLAGE – Guinée équatoriale: Teodorin Obiang perd son procès en diffamation

Teodorin Obiang verliert Verleumdungs- Klage in Berufung
Paris (AFP) – 26/06/2014 01.14
Teodorin Obiang, Sohn des Präsidenten von Äquatorialguinea, Donnerstag verlor seine Verleumdungsklage gegen den Präsidenten der NGO Transparency International Frankreich Lebègue Daniel, der vom Strafgerichtshof von Paris freigesprochen wurde.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> MORE ÄUATORIALGUINEA – GUINÉE EQUATORIALE in AFRIKANEWS ARCHIV

Teodorin Obiang perd son procès en diffamation
Paris (AFP) – 26.06.2014 13:14
Teodorin Obiang, fils du président de Guinée équatoriale, a perdu jeudi son procès en diffamation contre le président de l’ONG Transparency international France Daniel Lebègue, qui a été relaxé par le tribunal correctionnel de Paris.
M. Lebègue était poursuivi par M. Obiang pour une interview publiée le 16 février 2012 dans le Parisien, au moment d’une spectaculaire saisie du mobilier d’un immeuble de l’avenue Foch à Paris, dans une enquête portant notamment sur le patrimoine du président équato-guinéen.
Le président de l’ONG anticorruption y affirmait notamment que Teodorin Obiang, vice-président de la Guinée équatoriale, achetait biens immobiliers et voitures de luxe “réglés avec l’argent des contribuables guinéens”.
Les motivations du jugement n’étaient pas disponibles jeudi, mais le tribunal a relaxé M. Lebègue et le Parisien au bénéfice de la bonne foi, a précisé la présidente Anne-Marie Sauteraud.
Le procès, qui s’était tenu le 22 mai devant la 17e chambre du tribunal correctionnel de Paris, avait donné lieu à d’âpres débats sur l’affaire des “biens mal acquis”.
Teodorin Obiang a été mis en examen le 18 mars pour blanchiment de détournement de fonds publics, d’abus de biens sociaux et d’abus de confiance, par les juges qui enquêtent depuis décembre 2010 sur les conditions dans lesquelles trois chefs d’État africains – Denis Sassou Nguesso du Congo, Teodoro Obiang de Guinée équatoriale et le défunt président gabonais Omar Bongo – ont acquis un important patrimoine immobilier et mobilier en France.
Il a engagé de nombreuses procédures en diffamation, qui ont échoué pour la plupart.
© 2014 AFP

– AFRIKANEWS ARCHIV –
jetzt auch auf
FACEBOOK

Teodorin Obiang verliert Verleumdungs- Klage in Berufung
Paris (AFP) – 26/06/2014 01.14
Teodorin Obiang, Sohn des Präsidenten von Äquatorialguinea, Donnerstag verlor seine Verleumdungsklage gegen den Präsidenten der NGO Transparency International Frankreich Lebègue Daniel, der vom Strafgerichtshof von Paris freigesprochen wurde.
Herr Lebègue wurde von Obiang verklagt zu einem Interview, veröffentlicht am 16. Mai 2012 in Paris, über eine dramatische Beschlagnahme der Möbel von einem Gebäude der Avenue Foch in Paris im Rahmen einer Untersuchung des Vermögens des Präsidenten von Äquatorialguinea.
Der Präsident der Antikorruptions-NGO erklärte unter anderem, dass Teodorin Obiang, Vize-Präsident von Äquatorialguinea, Immobilien und Luxus-Autos “mit Geld der Steuerzahler Guinea kaufte.”
Die Beweggründe des Urteils standen nicht zur Verfügung Donnerstag, aber das Gericht sprach Herr Parisien Lebègue zum Nutzen von Treu und Glauben frei, sagte Präsidentin Anne-Marie Sauteraud.
Der Prozess, der am 22. Mai vor dem 17. Kammer des Pariser Strafgericht abgehalten wurde, war Anlass zu hitzigen Debatten über den Fall der “unrechtmäßigen Gewinne.”
Teodorin Obiang wurde am 18. März für Unterschlagung, Missbrauch von Gesellschaftsvermögen und Vertrauensmissbrauch angeklagt, von den Richtern, die seit Dezember 2010 die Bedingungen untersuchen, unter denen drei afrikanische Staatschefs – Denis Sassou Nguesso von Kongo, Teodoro Obiang in Äquatorialguinea und der verstorbene Präsidenten Omar Bongo von Gabun – eine große Anzahl von Gebäuden und Möbeln in Frankreich gewonnen hatten.
Er hat zahlreiche Verleumdungsklagen gegeben, die meisten scheiterten.
© 2014 AFP

Leave a Reply