AFRIKA CUP: DIDIER DROGBA, ELFENBEINKÜSTE, PORTRAIT – Drogba: assouvir une ambition déçue

Drogba: einen enttäuschten Ehrgeiz beschwichtigen
LONDON (AFP) – 10.01.2010 11:01
Der Chelsea- und Cote d’Ivoire-Stürmer Didier Drogba, der Afrikanischen Spieler am meisten in der Welt gesehen für mehrere Saisons mit Samuel Eto’o aus Kamerun, will endlich ein Cup der afrikanischen Nationen gewinnen (10-31 Januar , Angola), die seit jeher entging ihm.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FOTO

Drogba: assouvir une ambition déçue
LONDRES (AFP) – 10.01.2010 11:01
L’attaquant de Chelsea et de la Cote d’Ivoire Didier Drogba, joueur africain le plus en vue dans le monde depuis plusieurs saisons avec le Camerounais Samuel Eto’o, veut enfin remporter une Coupe d’Afrique des Nations (10-31 janvier, en Angola) qui lui a toujours échappé.
Cette compétition “peut être à notre portée”, confiait le joueur en décembre. S’il affiche une forme étonnante depuis le début de saison, Drogba sait qu’à bientôt 32 ans, le temps lui est compté. Malgré une légère alerte en décembre, Drogba aborde enfin la compétition continentale en pleine possession de ses moyens physiques.
Capitaine incontesté des Eléphants, Drogba a connu son lot de désillusions dans cette compétition. Si son équipe apparaît encore comme un des grands favoris, Drogba sait que ce statut ne suffira pas à ramener un trophée que les Ivoiriens attendent depuis 1992.
Deux fois, alors que le titre semblait promis, les Eléphants ont trouvé les Egyptiens sur leur route. En 2006, les Pharaons l’ont emporté aux tirs au but en finale sans que Drogba, au terme d’un tournoi admirable, n’ait pu trouver le chemin des filets (0-0). En 2008, les Pharaons ont gagné sans contestation en demi-finale (4-1).
Mais le buteur, auteur de 14 réalisations en championnat et 3 en Ligue des champions cette saison, ne veut pas renoncer: “Nous nous battrons avec honneur et dignité pour gagner”. Quand de nombreux joueurs africains exilés dans les riches championnats européens privilégient leurs clubs, Drogba a toujours fait de sa sélection une priorité.
“Etre celui qui, parmi 20 millions d’Ivoiriens, porte le maillot et représente le pays, il y a de quoi être fier, il y a de quoi se sentir porté”, explique celui qui a inscrit le premier but ivoirien de l’histoire dans un Mondial, contre l’Argentine en 2006.
En 2008, son entraîneur à Chelsea, Avram Grant, avait tenté de le convaincre de renoncer à la compétition pour opérer un genou récalcitrant.
“Chacun sait qu’il n’y a aucun moyen de m’empêcher de disputer cette compétition. Vous réalisez ce que cela signifie pour un Africain et pour moi en particulier? Aucun entraîneur ne pourra m’empêcher de jouer” en sélection, avait sèchement rétorqué Drogba.
A l’image d’une carrière professionnelle entamée sur le tard, Drogba a longtemps attendu sa première sélection, en 2002 contre l’Afrique du Sud. Mais il est depuis devenu un symbole dans son pays.
Une revanche pour l’enfant déraciné que les difficultés économiques de sa famille, issue de la classe moyenne, avaient forcé au départ en France pour rejoindre son oncle, footballeur professionnel.
Cette jeunesse française n’a fait que renforcer son patriotisme. Quand la Côte d’Ivoire s’est déchirée, ce joueur dont la popularité transcende les rivalités politiques, religieuses ou ethniques a été en pointe pour appeler à la réconciliation, et s’est montré l’artisan d’une équipe nationale érigée en symbole d’unité.
Deux ans plus tard, la Côte d’Ivoire et ses maux restent présents dans l’esprit de Drogba, quand l’élection présidentielle, promise depuis 2005 et sans cesse ajournée, reste incertaine: “On espère que nous allons avoir des élections saines, sans problèmes, sans troubles. On espère surtout un redémarrage économique”, disait-il récemment.
Drogba a grandi à Paris, il vit à Londres. Mais il reste Ivoirien avant tout.
© 2010 AFP

Didier Drogba, Elfenbeinküste
Foto (c)AFP: Die ivorische Stürmer Didier Drogba in Abidjan März 29, 2009 gegen Malawi.
L’attaquant ivoirien Didier Drogba à Abidjan le 29 mars 2009 contre le Malawi.

Drogba: beschwichtigen einen enttäuschten Ehrgeiz
LONDON (AFP) – 10.01.2010 11:01
Der Chelsea- und Cote d’Ivoire-Stürmer Didier Drogba, der Afrikanischen Spieler am meisten in der Welt gesehen für mehrere Saisons mit Samuel Eto’o aus Kamerun, will endlich ein Cup der afrikanischen Nationen gewinnen (10-31 Januar , Angola), die seit jeher entging ihm.
Der Wettbewerb wird “innerhalb unserer Reichweite sein”, gestand der Spieler im Dezember. Auch wenn er die bestechende Form zeigt wie seit Beginn der Saison, weiß Drogba, die bald 32 Jahren, die Zeit ist bald gezählt. Trotz einer leichten Warnung im Dezember, Drogba Schließlich beginnt die kontinentale Konkurrenz im Vollbesitz seiner körperlichen Möglichkeiten.
Unbestrittener Meister der Elefanten, Drogba hatte seinen Anteil an Enttäuschungen in diesem Wettbewerb. Wenn sein Team noch zu sein scheint einer der Favoriten, Drogba weiß, dass dieser Zustand nicht ausreichen wird, um eine Trophäe, auf die die Ivorer warten seit 1992, zu bringen.
Zweimal, während der Titel zu versprechen schien, haben die Elefanten die Ägypter auf dem Weg gefunden. Im Jahr 2006 gewannen die Pharaonen über Elfmeterschiessen, ohne dass Drogba, nach einem wunderbaren Turnier, konnte finden das Netz (0-0). Im Jahr 2008 haben die Pharaonen ohne Widerstand das Halbfinale (4-1) gewonnen.
Aber der Stürmer erzielte 14 Liga Tore und 3 in der Champions League in dieser Saison, nicht aufzugeben: “Wir werden mit Ehre und Würde kämpfen, um zu gewinnen.” Während viele afrikanische Spieler zu den reichen europäischen Ligen exiliert priviligieren ihre Vereine, Drogba hat stets für seine Nationalauswahl eine Priorität.
“Derjenige unter 20 Millionen Ivorer zu sein, der trägt das Trikot und vertreten das Land, es ist etwas stolz zu sein, es ist genug, um konzentriert fühlen”, sagt jemand, der das erste Tor der Geschichte erzielte für Côte d’Ivoire in einem World Cup gegen Argentinien im Jahr 2006.
Im Jahr 2008, sein Trainer beim FC Chelsea Avram Grant hatte versucht, ihn davon zu überzeugen, den Wettbewerb aufzugeben, um eine Operation am Knie machen.
“Jeder weiß, dass es keine Möglichkeit gibt, mich zu hindern, um dieses Turnier zu spielen. Sie wissen, was bedeutet dies für einen Afrikaner und für mich im Besonderen? Kein Trainer kann mich hindern zu spielen” bei der Auswahl, damals Drogba antwortete trocken.
Wie eine berufliche Karriere begann spät, Drogba hat seine lang erwartete erste Mütze in 2002 gegen Südafrika. Aber er hat sich seitdem zu einem Symbol in seinem Land gemausert.
Eine Rache für das entwurzelten Kind, dass durch die wirtschaftlichen Schwierigkeiten seiner Familie aus der Mittelschicht waren gezwungen, in Frankreich zu beginnen, sich seinem Onkel, einem Profi-Fußballer, anzuschließen.
Diese französische Jugend hat nur noch verstärkt seinen Patriotismus. Als die Côte d’Ivoire wurde zerrissen, dieser Spieler, dessen Popularität transzendiert politische, ethnische oder religiöse Rivalitäten, steht an vorderster Front bei der Forderung nach Versöhnung und erwies sich der Architekt einer Nationalmannschaft als einem Symbol der Einheit.
Zwei Jahre später sind Côte d’Ivoire und seine Übel noch in den Köpfen von Drogba, bei den Präsidentschaftswahlen seit 2005 versprochen und immer wieder verschoben und ungewiss: “Hoffentlich werden wir Wahlen haben reibungslos und ohne Probleme. wir vor allem wirtschaftlichen Aufschwung hoffen “, sagte er kürzlich.
Drogba aufgewachsen in Paris, er lebt in London. Aber er bleibt vor allem Sohn der Elfenbeinküste.
© 2010 AFP

Leave a Reply