AFRIKANISCHE TRUPPEN BEI NATIONALFEIERTAG 2010 IN PARIS – 14 juillet à Paris: des contingents des armées de 14 ex-colonies défileront

14. Juli in Paris: Bewaffnetes Kontingent von 14 Ex-Kolonien bei der Parade
Nouakchott (AFP) – 27.12.2009 17:48
Der ehemalige Französisch Minister Jacques Toubon, heute Generalsekretär des für den 14.07. in Paris geplanten “fünfzigsten Jahrestag der afrikanischen Unabhängigkeit”, sagte Sonntag in Nouakchott, die Truppen aus den Armeen von 14 ehemaligen französischen Kolonien nehmen an den Festlichkeiten des französischen Nationalfeiertags in Paris am 14. Juli 2010 teil.
“Präsident (Nicolas) Sarkozy will eine Militärparade, in denen Einheiten der Streitkräfte der einzelnen Länder teilnehmen würden”, sagte gegenüber Reportern Herr Toubon, nachdem er von den mauretanischen Präsidenten Mohamed Ould Abdel Aziz empfangen worden war.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

NEU, NOUVEAU, 15. + 14.07.2010:
=> Reportage, Comments + 5 Videos
=> NATIONALFEIERTAG FRANKREICH: AFRIKANISCHE FÜHRER UND TRUPPEN DABEI – ZWEIFEL BEI NGOs – 50 ans après l’indépendance, les dirigeants africains d’ex-colonies reçus à l’Elysée pour le 14 juillet
INCL. FORTSETZUNG, SUITES, 15.07.

14 juillet à Paris: des contingents des armées de 14 ex-colonies défileront
NOUAKCHOTT (AFP) – 27.12.2009 17:48
L’ancien ministre français Jacques Toubon, secrétaire général du “cinquantenaire des indépendances africaines” prévu le 14 juillet 2010 à Paris, a annoncé dimanche à Nouakchott que des contingents des armées de 14 anciennes colonies françaises participeraient aux festivités.
“Le président (Nicolas) Sarkozy souhaite faire un défilé militaire où des unités des armées de chaque pays participeraient”, a déclaré à la presse M. Toubon, après avoir été reçu par le président mauritanien Mohamed Ould Abdel Aziz.

“Nous voulons que le 14 juillet (2010), fête de la France, soit une sorte de grande fête africaine après un demi-siècle d’indépendance”, a-t-il ajouté.
Un sommet des chefs d’Etat de 14 pays qui furent des colonies françaises est également programmé à cette occasion, a-t-il annoncé.
“L’importance de cette période a fait penser au président Sarkozy que l’année 2010 est une occasion qui pouvait éclairer, renouveler et refondre la relation entre la France et ces 14 états africains, pour nous tourner vers l’avenir”, a-t-il ajouté.
“Cette relation renforcée constituera un instrument pour affronter les défis de l’Afrique et permettra de construire la prospérité de ces pays en partenariat avec la France”, a-t-il encore affirmé.
Selon M. Toubon, la Mauritanie (indépendante depuis 1960) a accepté “d’adhérer” à cette cette grande fête. “Ce cinquantenaire pourrait être une bonne occasion de faire connaître l’histoire aux plus jeunes et de s’inscrire dans une perspective de relations entre la Mauritanie et la France tournées vers l’avenir”, a conclu l’émissaire français.
© 2009 AFP

14. Juli in Paris: Bewaffnetes Kontingent von 14 Ex-Kolonien bei der Parade
Nouakchott (AFP) – 27.12.2009 17:48
Der ehemalige Französisch Minister Jacques Toubon, heute Generalsekretär des für den 14.07. in Paris geplanten “fünfzigsten Jahrestag der afrikanischen Unabhängigkeit”, sagte Sonntag in Nouakchott, die Truppen aus den Armeen von 14 ehemaligen französischen Kolonien nehmen an den Festlichkeiten des französischen Nationalfeiertags in Paris am 14. Juli 2010 teil.
“Präsident (Nicolas) Sarkozy will eine Militärparade, in denen Einheiten der Streitkräfte der einzelnen Länder teilnehmen würden”, sagte gegenüber Reportern Herr Toubon, nachdem er von den mauretanischen Präsidenten Mohamed Ould Abdel Aziz empfangen worden war.

“Wir wollen, 14. Juli (2010), am Fest von Frankreich, eine Art afrikanische Feier nach einem halben Jahrhundert der Unabhängigkeit”, fügte er hinzu.
“Ein Gipfeltreffen der Staatschefs der 14 Länder, die französische Kolonien waren ist auch für diese Gelegenheit geplant “, sagte er.
“Die Bedeutung dieses Moments hat den Präsident Sarkozy erinnert, dass 2010 ist eine Gelegenheit, zu informieren, zu erneuern und zu festigen das Verhältnis zwischen Frankreich und den 14 afrikanischen Staaten, um den Blick gemeinsam in die Zukunft zu wenden”, fügte er hinzu.
“Diese Verbesserung des Verhältnisses ist ein Instrument, um den Herausforderungen von Afrika ins Angesicht zu scahuen und den Wohlstand der Länder, in Partnerschaft mit Frankreich, zu bauen”, sagte er weiter.
Laut Herr Toubon, Mauretanien (unabhängig seit 1960) hat sich bereit erklärt, “beizutreten” zu diese große Feier. “Diese fünfzigsten Jahrestag wäre eine gute Gelegenheit, die Geschichte den jüngeren bekannt zu machen und im Rahmen neuer Beziehungen zwischen Mauretanien und Frankreich in die Zukunft zu blicken”, schloss der Gesandte Französisch zu bringen.
© 2009 AFP

Leave a Reply