AFRIKAS WÜSTEN UND WINDZONEN ENERGIE-ELDORADO FÜR EUROPA – déserts et terres ventées, nouveaux Eldorado pour l’Europe

Energie: Wüsten und windigen Land, neue Eldorado für Europa
BRÜSSEL (AFP) – 09.10.2009 14:40
Wüsten von der Sonne verbrannten Flächen und durch den Wind geschlagen wird morgen das neue Eldorado werden von den Europäern begehrten billige Sonnenenergie und Windkraft sie benötigen, um ihre Abhängigkeit vom Öl verringern zu produzieren.
Die Anrainerstaaten des Mittelmeers haben bei dem ehrgeizige Ziel der Europäischen Union im Bereich der erneuerbaren Energien viel zu gewinnen, sagte Freitag ihre Vertreter auf die EU-Energiekommissar Andris Piebalgs auf ein Konferenz in Brüssel.
DEUTSCH (GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Energie: déserts et terres ventées, nouveaux Eldorado pour l’Europe
BRUXELLES (AFP) – 09.10.2009 14:40
Déserts brûlés par le soleil et terres battues par les vents sont appelés à devenir demain de nouveaux Eldorado convoités par les Européens pour produire à bas prix l’énergie solaire et éolienne dont ils ont besoin pour réduire leur dépendance du pétrole.
Les pays du pourtour de la Méditerranée ont beaucoup à gagner de l’ambiteux objectif que s’est fixé l’Union européenne dans le domaine des énergies renouvelables, a affirmé vendredi à leurs représentants le commissaire à l’Energie Andris Piebalgs lors d’une conférence à Bruxelles.
Les Européens se sont imposé 20% de renouvelables dans leur consommation finale d’énergie en 2020 pour réduire leur dépendance au pétrole, très polluant, et réduire leurs émissions de gaz à effet de serre.
Chaque pays de l’UE a un objectif national mais pour le réaliser, “il peut investir dans des pays tiers, à condition que cette production soit physiquement utilisée dans l’UE, ce qui suppose au préalable la construction de connexions”, a rappelé M. Piebalgs.
Nombre d’Etats européens n’ont pas la possibilité de miser sur la carte du solaire ou de l’éolien sur leur territoire, faute de soleil, de vent, ou à cause de l’hostilité de leur population aux installations.
M. Piebalgs s’est déclaré “personnellement favorable” à ce que les Européens jouent la carte du développement de sources d’énergies renouvelables hors de l’UE.
“Tous les pays du pourtour de la Méditerranée voisins de pays de l’UE ont un intérêt évident à développer les énergies renouvelables”, a-t-il insisté.
“La Commission étudie différentes possibilités d’interconnexions et fera des propositions d’ici l’année prochaine”, a-t-il annoncé.
Mais les autres pays liés à l’Union européenne comme les Etats pétroliers du Golfe ont également intérêt à se lancer dans ces investissements pour “diversifier leur production d’énergie” et “se préparer à l’avenir” avec une demande moindre pour le pétrole et le gaz, a ajouté le commissaire.
L’objectif européen dans les énergies renouvelables “permettra de réduire les émissions de CO2 de l’UE de 600 à 900 millions de tonnes par an et de réduire la demande de l’UE en énergies fossiles de 250 millions de tonnes d’équivalent pétrole, a-t-il souligné.
© 2009 AFP

Energie: Wüsten und windigen Land, neue Eldorado für Europa
BRÜSSEL (AFP) – 09.10.2009 14:40
Wüsten von der Sonne verbrannten Flächen und durch den Wind geschlagen wird morgen das neue Eldorado werden von den Europäern begehrten billige Sonnenenergie und Windkraft sie benötigen, um ihre Abhängigkeit vom Öl verringern zu produzieren.
Die Anrainerstaaten des Mittelmeers haben bei dem ehrgeizige Ziel der Europäischen Union im Bereich der erneuerbaren Energien viel zu gewinnen, sagte Freitag ihre Vertreter auf die EU-Energiekommissar Andris Piebalgs auf ein Konferenz in Brüssel.
Die Europäer haben 20% erneuerbare Energien in ihren Endenergieverbrauch im Jahr 2020 eingeführt, um ihre Abhängigkeit vom Erdöl zu verringern, Umwelt stark belasten und zur Senkung ihrer Emissionen von Treibhausgas-Emissionen.
Jedes EU-Land hat ein nationales Ziel zu erreichen, aber “es kann Investitionen in Drittländern, sofern diese Produktion verwendet wird physisch in der EU, die den Bau von Verbindungen setzt”, erinnert sich Kommissar Piebalgs.
Viele europäische Staaten sind nicht in der Lage auf der Karte profitieren von der Solar-oder Windenergie auf ihrem Hoheitsgebiet aufgrund von Sonne, Wind, oder wegen der Feindseligkeit der Bevölkerung zu den Anlagen.
Piebalgs sagte, er sei “persönlich unterstützt”, dass die Europäer die Karte der Entwicklung der erneuerbaren Energiequellen außerhalb der EU zu spielen.
“Alle Anrainerstaaten des Mittelmeers benachbarten EU-Länder haben ein klares Interesse an der Entwicklung der erneuerbaren Energien”, sagte er.
“Die Kommission erwägt, verschiedene Möglichkeiten der Zusammenschaltung und Vorschläge bis zum nächsten Jahr”, sagte er.
Aber auch andere Länder in die Europäische Union als den Golf Ölstaaten auch von der Aufnahme diese Investitionen “Diversifizierung der Energiegewinnung” und “für die Zukunft” mit weniger Nachfrage nach Öl vorbereitet Nutzen verbunden und Gas, der Kommissar hinzu.
Das EU-Ziel für erneuerbare Energien “werden die CO2-Emissionen aus der EU von 600 bis 900 Mio. Tonnen pro Jahr verringern und die Nachfrage nach fossilen Brennstoffen in der EU von 250 Mio. Tonnen Öl-Äquivalent , sagte er.
© 2009 AFP

Leave a Reply