AIDS AFRIKA: MUTTER-KIND HIV-ÜBERTRAGUNG SINKT STARK – Sida Afrique: transmission VIH mère-enfant en forte baisse

AIDS- Das millionste Baby frei von HIV in 10 Jahren
Washington (AFP) – 18.06.2013 10:00 – Von Jo Biddle
Die Geburt in diesem Monat des millionsten Babys in Afrika, das von einer aidskranken Mutter, aber frei vom HIV-Virus geboren wurde, wird in Washington am Dienstag in Rahmen des zehnten Jahrestags eines amerikanischen Notprogramms für diesen Zweck gefeiert. Dies ist ein weiterer Schritt in dem langen Kampf gegen das menschliche Immunschwäche-Virus (HIV) und für die Entstehung einer Generation ohne AIDS, unvorstellbar noch vor einem Jahrzehnt.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> AIDS – SIDA in AFRIKANEWS ARCHIV

Sida: millionième bébé indemne du HIV depuis 10 ans
Washington (AFP) – 18.06.2013 10:00 – Par Jo Biddle
La naissance ce mois-ci du millionième bébé né, en Afrique, indemne du sida d’une mère porteuse du virus est célébrée mardi à Washington l’occasion de la célébration du dixième anniversaire d’un programme d’urgence américain prévu à cet effet.

Une mère porteuse du virus du sida et son bébé, parle avec un médecin le 4 avril 2011 dans uen clini
Mutter mit AIDS-Virus und ihr Baby, 4. April 2011, in einer Klinik in Tansania
Une mère porteuse du virus du sida et son bébé, le 4 avril 2011 dans une clinique en Tanzanie
afp.com – Siegfried Modola

Il s’agit d’une nouvelle étape dans la longue lutte contre le virus de l’immunodéficience humaine (VIH) et pour l’avènement d’une génération sans sida, inimaginable il y a à peine une décennie. Une nouvelle génération de médicaments et traitements antirétroviraux plus efficaces ont permis de diminuer de 30% à 2% aujourd’hui le risque de transmission du virus de la mère au bébé pendant la grossesse ou l’allaitement, selon Eric Goosby, coordinateur du Plan d’urgence américain pour la lutte contre le sida (Pepfar).
“Environ 430.000 bébés naissent chaque année avec le VIH et le projet dont nous sommes porteurs depuis le début de Pepfar s’est intensifié ces trois dernières années en partenariat avec l’Onusida et l’UNICEF”, a-t-il affirmé.
Le programme vise à “éliminer virtuellement le VIH pédiatrique d’ici 2015 et de maintenir les mères en vie”, a-t-il ajouté, avec l’objectif de réduire le nombre de bébés nés avec le virus à environ 30.000 par an.
M. Goosby a souligné les nombreuses difficultés du Pepfar, qui concerne 36 pays, à atteindre les femmes des régions rurales, pauvres et reculées.
Le secrétaire d’Etat américain, John Kerry, qui préside la cérémonie, devrait annoncer mardi que 13 pays, du Botswana au Zimbabwe, sont proches du “point de bascule”, lorsque le nombre de personnes contractant le VIH dans une année passe en dessous du nombre de personnes en traitement.
bannerwomenLancé par le président George W. Bush, le Pepfar a vu son budget progressivement porté à environ 5,5 milliards de dollars par an. Bien qu’il subsiste quelque 1,7 million de décès liés au sida chaque année, le programme américain soutient le traitement de plus de 5,1 millions de personnes.
© 2013 AFP

AIDS- Das millionste Baby frei von HIV in 10 Jahren
Washington (AFP) – 18.06.2013 10:00 – Von Jo Biddle
Die Geburt in diesem Monat des millionsten Babys in Afrika, das von einer aidskranken Mutter, aber frei vom HIV-Virus geboren wurde, wird in Washington am Dienstag in Rahmen des zehnten Jahrestags eines amerikanischen Notprogramms für diesen Zweck gefeiert. Dies ist ein weiterer Schritt in dem langen Kampf gegen das menschliche Immunschwäche-Virus (HIV) und für die Entstehung einer Generation ohne AIDS, unvorstellbar noch vor einem Jahrzehnt.
Eine neue Generation von Medikamenten und effektive antiretrovirale Behandlungen haben das Risiko der HIV-Übertragung von der Mutter auf das Kind während der Schwangerschaft oder Stillzeit von 30% auf heute 2% reduziert, nach Eric Goosby, Koordinator des amerikanischen Notfallplans für den Kampf gegen AIDS (PEPFAR).
“Über 430.000 Babys werden jedes Jahr mit HIV geboren und das Projekt, das wir seit Beginn von PEPFAR tragen, hat sich in den letzten drei Jahren in Zusammenarbeit mit UNAIDS und UNICEF verstärkt”, sagte er.
Das Programm zielt darauf ab, “pädiatrischen HIV bis 2015 praktisch u eliminieren und Mütter lebendig zu halten”, fügte er hinzu, plus die Verringerung der Zahl der Babys mit dem Virus bis etwa 30.000 pro Jahr zu reduzieren.
Mr. Goosby gab Kenntnis von den vielen Schwierigkeiten des PEPFAR, das 36 Länder betrifft, um Frauen in ländlichen, abgelegenen und armen Gebieten zu erreichen.
Der US-Außenminister John Kerry, der die Zeremonie leitet, wird voraussichtlich am Dienstag verkünden, dass 13 Länder, darunter Botswana und Zimbabwe, in der Nähe des “Wendepunktes” sind, wo die Zahl der neuen HIV-Infektionen in einem Jahr unter der Zahl der Menschen in Behandlung liegt.
Das von Präsident George W. Bush gegründete PEPFAR hat seinen Haushalt allmählich auf etwa $ 5,5 Mrd pro Jahr wachsen sehen. Zwar gibt es noch einige 1,7 Millionen AIDS-Todesfälle pro Jahr, aber das US-Programm unterstützt die Behandlung von mehr als 5,1 Millionen Menschen.
© 2013 AFP

Leave a Reply