ALGERIEN: BERICHT ÜBER ENORME KORRUPTION – Algérie: un rapport pointe la corruption qui "gangrène" l’économie

Algerien: Ein Bericht brandmarkt Korruption als “Wundbrand” der Wirtschaft
Algier (AFP) – 09.07.2013 02.53 Uhr
Korruption in “unerträglichen” Proportionen sei in Algerien ein “Wundbrand” der Wirtschaft, der das Bild des Landes dezimiere, sagte am Dienstag der Präsident einer Regierungsbehörde für Menschenrechte.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Algérie: un rapport pointe la corruption qui “gangrène” l’économie
Alger (AFP) – 09.07.2013 14:53
La corruption “gangrène” l’économie de l’Algérie dans des proportions “insupportables” qui dégradent l’image du pays, a estimé mardi le président d’un organisme gouvernemental des droits de l’Homme.
“La corruption est extrêmement préoccupante en Algérie où elle atteint des proportions extrêmement insupportables”, a déclaré le président de la Commission Nationale consultative de Promotion et de Protection des Droits de l’Homme (CNCPPDH), Farouk Ksentini.
“Il faut une lutte sans merci contre cette gangrène qui sévit particulièrement dans le secteur public et qui dégrade l’image de l’Algérie”, a-t-il ajouté.
M. Ksentini a précisé que ces conclusions figuraient dans le rapport de la CNCPPDH pour l’année 2012 remis au chef de l’Etat.
“Chaque fois qu’il y a un marché public important, il y a des acteurs qui commettent des irrégularités”, a précisé M. Ksentini.
Il préconise un durcissement de la législation sur la corruption permettant aux corrompus “d’amasser des fortunes pour acquérir des biens à l’étranger”.
Le groupe pétrolier public Sonatrach qui assure près de 98% des recettes en devises de l’Algérie, est secoué par des scandales de corruption portant sur des pots-de-vin qui auraient été versés par des firmes étrangères à des responsables algériens pour obtenir des contrats.
Alger a ordonné en février l’ouverture d’une enquête sur une éventuelle affaire de corruption liée à des contrats entre le géant énergétique italien Eni et après l’ouverture d’une enquête sur la même affaire par le parquet de Milan.
Le ministre de la Justice algérien, Mohamed Charfi, avait affirmé devant l’Assemblée nationale le 2 juillet que l’enquête sur la Sonatrach avait révélé “un véritable réseau de corruption internationale dont les tentacules s’étendent à tous les continents”.
Un rapport de Transparency International sur la perception de la corruption avait placé en 2011 l’Algérie à la 112e place sur 183 pays classés du moins au plus corrompu.
© 2013 AFP

Algerien: Ein Bericht brandmarkt Korruption als “Wundbrand” der Wirtschaft
Algier (AFP) – 09.07.2013 02.53 Uhr
Korruption in “unerträglichen” Proportionen sei in Algerien ein “Wundbrand” der Wirtschaft, der das Bild des Landes dezimiere, sagte am Dienstag der Präsident einer Regierungsbehörde für Menschenrechte.
“Korruption ist ein ernstes Problem in Algerien, wo es extrem unerträgliche Proportionen erreicht”, sagte der Präsident der Nationalen Beratenden Kommission für die Förderung und den Schutz der Menschenrechte (CNCPPDH), Farouk Ksentini.
“Es braucht einen gnadenlosen Kampf gegen diese Geißel, die im öffentlichen Sektor besonders weit verbreitet ist und das Bild von Algerien verschlechtert”, fügte er hinzu.
Ksentini sagte, dass die Feststellungen in dem Bericht des Beratenden Kommission für das Jahr 2012 enthalten sind, der dem Staatschef überreicht wurde.
“Wann immer es einen großen öffentlichen Markt (öffentliche Ausschreibungen) gibt, gibt es Akteure, die Unregelmäßigkeiten begehen”, sagte Ksentini.
Er fordert härtere Gesetze gegen Korruption, bislang können die Korrupten “Vermögen verschlechtert, um Vermögenswerte im Ausland zu erwerben.”
Die Ölgesellschaft Sonatrach, auf die fast 98% der Deviseneinnahmen von Algerien entfallen, wurde durch Korruptionsskandale mit Bestechungen geschüttelt, Schmiergelder wurden angeblich von ausländischen Firmen an algerische Beamten bezahlt, um Verträge zu erhalten.
Algier verordnete im Februar die Eröffnung einer Untersuchung zu einem möglichen Fall von Korruption im Zusammenhang mit Verträgen zwischen dem italienischen Energiekonzern Eni, nach der Eröffnung einer Untersuchung in der gleichen Sache von der Staatsanwaltschaft von Mailand.
Der algerische Minister für Justiz Mohamed Charfi hatte vor der Nationalversammlung am 2. Juli gesagt, dass die Untersuchung über Sonatrach “ein Netzwerk von internationaler Korruption mit Fangarmen auf allen Kontinenten” enthüllte.
Ein Bericht von Transparency International über die Wahrnehmung der Korruption platzierte im Jahr 2011 Algerien auf Platz 112 von 183 Ländern.
© 2013 AFP

Leave a Reply