ANGOLA: CHINA INVESTIERT 500 MIO DOLLAR IN SOZIO-ÖKONOMISCHE PROJEKTE – Angola: la Chine va financer pour 500 millions de dollars de projets socio-économiques

Angola: China wird für $ 500 Millionen sozio-ökonomische Projekte finanzieren
Luanda (AFP) – 2012.07.07 04.01 Uhr
Die angolanische Regierung und die chinesische Bank Eximbank unterzeichneten 17 Vereinbarungen im Wert von $ 500 Millionen, eine Summe, die verschiedene sozio-ökonomische Projekte in acht Provinzen des Landes lancieren soll, sagte am Samstag das angolanische Ministerium für Finanzen.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Angola: la Chine va financer pour 500 millions de dollars de projets socio-économiques
LUANDA (AFP) – 07.07.2012 16:01
Le gouvernement angolais et la banque chinoise Eximbank ont signé 17 accords d’une valeur de 500 millions de dollars, somme qui servira au lancement de plusieurs projets socio-économiques dans les 8 provinces du pays, a-t-on appris samedi auprès du ministère angolais de finances.

Des immeubles construits avec l'aide de la Chine, près de Luanda en Angola, le 13 mai 2011
Mit chinesischer Hilfe gebaute Wohnungen bei Luanda, Angola
Des immeubles construits avec l’aide de la Chine, près de Luanda en Angola, le 13 mai 2011
Foto (c) AFP/Archives – by Griffin Shea

La banque chinoise va financer ces projets à hauteur de 458 millions de dollars et le gouvernement angolais déboursera 54,7 millions, selon la même source.
Selon le ministre angolais de Finances, Carlos Alberto Lopes, joint samedi au téléphone par l’AFP, “ces accords avec la banque chinoise seront appliqués aux projets à la fois économiques et sociaux, notamment dans la construction de stations de captation d’eau potable, de systèmes d’irrigation d’eau résiduelle et pluviale, de petites centrales de fourniture d’énergie, de routes ainsi que d’hôpitaux dans les provinces de Bengo, Zaire, les deux Lunda, Kwanzas Norte, Malanje, Moxico et Kuando Kubango”.
Pour le vice-président de la banque chinoise Eximbank, Liu Chien Chun, “la signature de ces accords avec le gouvernement angolais traduit bien l’intérêt de la Chine à accompagner l’Angola dans sa reconstruction et le développement économique grâce à la stabilité politique et économique que l’Angola connaît depuis la fin de la guerre civile’, a-t-il affirmé à l’AFP.
L’Angola entretient de relations économiques étroites avec la Chine depuis le rétablissement de la paix en avril 2002. Il est le premier fournisseur en pétrole de la Chine.
La Chine a accordé au gouvernement de M. Dos Santos une ligne de crédit de plusieurs milliards de dollars pour la reconstruction des infrastructures détruites pendant la longue période de guerre civile.
© 2012 AFP

Angola: China wird für $ 500 Millionen sozio-ökonomische Projekte finanzieren
Luanda (AFP) – 2012.07.07 04.01 Uhr
Die angolanische Regierung und die chinesische Bank Eximbank unterzeichneten 17 Vereinbarungen im Wert von $ 500 Millionen, eine Summe, die verschiedene sozio-ökonomische Projekte in acht Provinzen des Landes lancieren soll, sagte am Samstag das angolanische Ministerium für Finanzen.
Die chinesische Bank wird diese Projekte im Wert von $ 458.000.000 finanzieren und die angolanische Regierung wird 54,7 Millionen dazugeben, sagte die Quelle.
Nach Angaben des angolanischen Finanzministers Carlos Alberto Lopes betreffen “die Vereinbarungen mit der chinesischen Bank sowohl wirtschaftliche als auch soziale Projekte, vor allem der Bau von Stationen für Trinkwasser , Bewässerungssysteme für Regen- und Gliusswasser, Kleinkraftwerke für Stromversorgung, sowie Straßen und Krankenhäuser in den Provinzen Bengo, Zaire, Lunda, Kwanzas Norte, Malanje, Moxico und Kuando und Kubango “.
Für den Vize-Präsidenten der chinesischen Bank Eximbank, Liu Chun Chien, “spiegelt die Unterzeichnung dieser Abkommen mit der angolanischen Regierung wirklich das Interesse von China, Angola im Wiederaufbau und der wirtschaftlichen Entwicklung zu unterstützen, mit der politischen und wirtschaftlichen Stabilität, die Angola seit dem Ende des Bürgerkriegs kennt”, sagte er AFP.
Angola unterhält enge Wirtschaftsbeziehungen mit China seit der Wiederherstellung des Friedens im April 2002. Es ist der größte Lieferant von Erdöl nach China.
China hat der Regierung von Herrn Dos Santos eine Kreditlinie in Milliardenhöhe gewährt, für die in der langen Zeit des Bürgerkriegs zerstörten Infrastruktur.
© 2012 AFP

Leave a Reply