ANGOLA: KEINE NEUEN KINDERLÄHMUNGSFÄLLE MEHR – Pas de nouveau cas de poliomyélite depuis un an en Angola

Keine neuen Polio-Fälle im vergangenen Jahr in Angola
Luanda (AFP) – 26/06/2012 16.59 Uhr
Keine neuen Fälle von Kinderlähmung, eine Viruserkrankung, die besonders Kinder unter fünf Jahren betrifft, wurden in Angola im vergangenen Jahr identifiziert, meldeten am Dienstag das angolanische Gesundheitsministerium, UNICEF und WHO.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Pas de nouveau cas de poliomyélite depuis un an en Angola
LUANDA (AFP) – 26.06.2012 16:59
Aucun nouveau cas de poliomyélite, maladie virale qui touche particulièrement les enfants de moins de cinq ans, n’a été détecté en Angola depuis un an, a annoncé mardi le ministère de la Santé, l’Unicef et l’OMS.

Vaccination d'un enfant contre la poliomyélite
Impfung gegen Kinderlähmung
Vaccination d’un enfant contre la poliomyélite
Foto (c) AFP/Archives – Gwenn Dubourthoumieu

“Le dernier cas enregistré remonte au 7 juillet 2011 dans la province de Uíge”, ont-ils indiqué, à la veille d’une nouvelle campagne de vaccination visant 6 millions d’enfants au cours du week-end prochain.
La poliomyélite, qui entraîne une paralysie irréversible des membres, avait disparu d’Angola au début des années 2000 avant de réapparaître en 2005.
Depuis cette date, le pays, qui finance les campagnes de vaccination à plus de 80%, s’est mobilisé pour éradiquer à nouveau la maladie, faisant chuter le taux d’enfants non-vaccinés en dessous de 10%.
“Ces bons résultats s’expliquent par les campagnes nationales de vaccination menées depuis plusieurs années mais aussi par l’amélioration progressive de la vaccination de routine réalisée dans les hôpitaux et postes de santé”, a précisé à l’AFP le docteur Brandão Co de l’Unicef, le Fonds des Nations unies pour l’enfance.
“Mais il reste encore des efforts à faire sur le plan de l’accès à l’eau et à l’assainissement ainsi que sur l’éducation au lavage des mains afin d’éviter les transmissions”, a ajouté le docteur.
© 2012 AFP

Keine neuen Polio-Fälle im vergangenen Jahr in Angola
Luanda (AFP) – 26/06/2012 16.59 Uhr
Keine neuen Fälle von Kinderlähmung, eine Viruserkrankung, die besonders Kinder unter fünf Jahren betrifft, wurden in Angola im vergangenen Jahr identifiziert, meldeten am Dienstag das angolanische Gesundheitsministerium, UNICEF und WHO.
“Die letzte Aufzeichnung stammt aus dem 7. Juli 2011 in der Provinz Uige,” sagten sie am Vorabend einer neuen Impfkampagne für 6.000.000 Kinder während des kommenden Wochenendes.
Polio, die zur irreversiblen Lähmung der Gliedmaßen führt, war Angola im Frühjahr 2000 verschwunden und im Jahr 2005 wieder aufgetaucht.
Seitdem mobilisiert sich das Land, das die Impfkampagnen-Mittel zu 80% selbst finanziert, erneut, um die Krankheit auszurotten, und ließ die Rate von ungeimpften Kindern unter 10%.
“Diese exzellenten Ergebnisse spiegeln die nationalen Impfkampagnen für mehrere Jahre, aber auch eine schrittweise Verbesserung von Routineimpfungen in Krankenhäusern und Gesundheitsstationen”, sagte der AFP Dr. Brandao Co von UNICEF, dem Fonds der Vereinten Nationen für Kinder.
“Aber es bleibt noch einiges zu tun in Bezug auf den Zugang zu Wasser und sanitären Einrichtungen und Aufklärung über das Händewaschen, um die Übertragung zu verhindern”, fügte der Arzt.
© 2012 AFP

Leave a Reply