DEN HAAG, KONGO: BEMBA BLEIBT IN HAFT – RDC, Jean-Pierre Bemba, reste en prison dans l’attente de son procès

Ehemaliger Vizepräsident der Demokratischen Republik Kongo, Jean-Pierre Bemba, bleibt im Gefängnis bis zum Prozess
DEN HAAG (AFP) – 02.12.2009 08:22
Der ehemalige stellvertretende Vorsitzende der Demokratischen Republik Kongo (DRK) Jean-Pierre Bemba wird in Haft bleiben, bis sein Prozess stattfindet, hat am Mittwoch geurteilt der Internationale Strafgerichtshof (ICC) in der Berufung.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

L’ex-vice-président de la RDC, Jean-Pierre Bemba, reste en prison dans l’attente de son procès
LA HAYE (AFP) – 02.12.2009 08:22
L’ex-vice-président de la République démocratique du Congo (RDC) Jean-Pierre Bemba restera en détention provisoire dans l’attente de son procès, a ordonné mercredi la Cour pénale internationale (CPI) en appel.
“La chambre d’appel a décidé que la décision de la chambre de première instance doit être inversée”, a déclaré la juge Akua Kuenyehia, lors d’une audience de la chambre d’appel à La Haye.
Une juge de la CPI avait ordonné le 14 août la libération provisoire de Jean-Pierre Bemba, qui doit être jugé à partir du 27 avril 2010 à La Haye pour crimes de guerre et crimes contre l’humanité commis en République centrafricaine en 2002 et 2003.
La magistrate avait néanmoins ordonné son maintien en détention à La Haye tant que la Cour n’aurait pas décidé quel Etat l’accueillerait.
Le procureur de la CPI Luis Moreno-Ocampo avait immédiatement interjeté appel, arguant que l’accusé risquait de fuir et d’entraver les poursuites. Il avait obtenu que la libération de M. Bemba, 47 ans, soit suspendue en attendant la décision de la chambre d’appel.
© 2009 AFP

Ehemaliger Vizepräsident der Demokratischen Republik Kongo, Jean-Pierre Bemba, bleibt im Gefängnis bis zum Prozess
DEN HAAG (AFP) – 02.12.2009 08:22
Der ehemalige stellvertretende Vorsitzende der Demokratischen Republik Kongo (DRK) Jean-Pierre Bemba wird in Haft bleiben, bis sein Prozess stattfindet, hat am Mittwoch geurteilt der Internationale Strafgerichtshof (ICC) in der Berufung.
“Die Berufungskammer hat entschieden, dass die Entscheidung der Strafkammer rückgängig gemacht werden muss,” sagte Richterin Akua Kuenyehia, bei einer Anhörung der Berufungskammer in Den Haag.
Eine Richterin des ICC hatte am 14. August die vorläufige Freilassung des Jean-Pierre Bemba verfügt, dessen Prozess ab April 27, 2010 in Den Haag stattfinden wird wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, in der Zentralafrikanischen Republik in den Jahren 2002 und 2003 begangen.
Die Richterin legte dennoch seine fortdauernde Inhaftierung in Den Haag fest, solange das Gericht nicht entschieden haben würde, welcher Staat Bemba empfangen würden.
Der Chefankläger des Internationalen Strafgerichtshofs Luis Moreno-Ocampo hatte sofort Berufung eingelegt und argumentiert, dass die Angeklagten fliehen und die Strafverfolgung behindern könnte. Er hatte die Aussetzung der Freilassung von Herrn Bemba, 47 gewonnen, in Erwartung der gestrigen Entscheidung der Berufungskammer.
© 2009 AFP

Leave a Reply