DIARRHOE, AFRIKA, ASIEN: WELTGESUNDHEITSORGANISATION WHO VERDREIFACHT OPFERSCHÄTZUNGEN – Diarrhées: l’OMS triple ses estimations des victimes

Durchfall: WHO verdreifacht Schätzungen der Opfer von mehr als 5 Jahren
GENF (AFP) – 30.10.2009 12:14
An der Ruhr sterben jedes Jahr in Afrika und Asien mehr als 1,1 Millionen Menschen im Alter von fünf Jahren, mindestens drei Mal mehr als das, was wir bisher angenommen, sagte Freitag die Weltgesundheitsorganisation (WHO).
Durchfall, oft mit Wasser und kontaminierte Lebensmittel verursacht werden, auch töten jährlich 1,5 Millionen Kinder unter fünf Jahren nach UN-Statistiken.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Diarrhées: l’OMS triple ses estimations des victimes de plus de 5 ans
GENÈVE (AFP) – 30.10.2009 12:14
Les diarrhées tuent chaque année en Afrique et en Asie 1,1 million de personnes âgées de plus de cinq ans, soit au moins trois fois plus que ce que l’on croyait jusqu’ici, a annoncé vendredi l’Organisation mondiale de la santé (OMS).
Les diarrhées, le plus souvent causées par de l’eau et des aliments contaminés, tuent également chaque année 1,5 million d’enfants de moins de cinq ans, selon les statistiques de l’ONU.

Kenia, 17aug09, (c)AFPFoto (c) AFP: Ein Kind trägt einen Behälter mit Wasser August 17, 2009 in Kenia.
Photo (c)AFP: Un enfant porte un bidon d’eau le 17 août 2009 au Kenya.

Selon les premières données d’une étude en cours qui sera achevée en 2012, “le fardeau des maladies diarrhéiques (…) est significativement supérieur à ce qui était pensé jusqu’à présent, a déclaré vendredi à la presse Jorgen Schlundt, directeur du service de la sécurité des aliments de l’OMS.
Une précédente étude, débutée en 2002 et qui est actualisée régulièrement, avait conclu à une estimation de seulement 300.000 morts causées chaque année dans le monde par les maladies diarrhéiques parmi les personnes âgées de plus de cinq ans.
M. Schlundt a espéré que ces nouvelles informations susciteraient une meilleure mobilisation contre les maladies diarrhéiques, qui peuvent à la fois être prévenues et traitées.
“Il y a encore des pays où l’on pense que la sécurité des aliments n’est pas très importante et que peu de gens meurent de maladies causées par l’alimentation mais nous avons des données qui montrent que c’est un problème significatif et que l’on peut le combattre”, a-t-il insisté.
© 2009 AFP

Durchfall: WHO verdreifacht Schätzungen der Opfer von mehr als 5 Jahren
GENF (AFP) – 30.10.2009 12:14
An der Ruhr sterben jedes Jahr in Afrika und Asien mehr als 1,1 Millionen Menschen im Alter von fünf Jahren, mindestens drei Mal mehr als das, was wir bisher angenommen, sagte Freitag die Weltgesundheitsorganisation (WHO).
Durchfall, oft mit Wasser und kontaminierte Lebensmittel verursacht werden, auch töten jährlich 1,5 Millionen Kinder unter fünf Jahren nach UN-Statistiken.
Nach vorläufigen Daten aus einer laufenden Studie, die im Jahr 2012 abgeschlossen werden, “die Bürde der Durchfallerkrankungen (…) wesentlich höher ist als das, was bislang gedacht”, sagte am Freitag der Presse Jorgen Schlundt, Direktor Service für Lebensmittelsicherheit der WHO.
Eine frühere Studie im Jahr 2002 begonnen und regelmäßig aktualisiert, hatte nur eine Schätzung von 300.000 Todesfällen gefunden, die jedes Jahr weltweit von Durchfall-Erkrankungen bei Menschen über fünf Jahren.
Herr Schlundt hoffen, dass diese neuen Informationen größere Mobilisierung gegen Durchfallerkrankungen, die verhindert werden können und behandelt, inspirieren würde.
“Es gibt immer noch Länder, in denen man glaubt, dass die Lebensmittelsicherheit nicht von großer Bedeutung ist und dass nur wenige Menschen sterben an Krankheiten, die durch Lebensmittel verursacht werden, aber wir haben Daten, die zeigen, dass es ein erhebliches Problem darstellt und ist dass wir es bekämpfen können “, sagte er.
© 2009 AFP

Leave a Reply