DR KONGO: 2014 WIRTSCHAFTSWACHSTUM 8,7% – RDC: le gouvernement table sur une croissance économique de 8,7% en 2014

DRC : Die Regierung erwartet Wirtschaftswachstum von 8,7 % im Jahr 2014
Kinshasa (AFP) – 19.11.2013 08.37 Uhr
Das Bruttoinlandsprodukt der Demokratischen Republik Kongo ( DRC) wird sich voraussichtlich um 8,7 % im Jahr 2014 erhöhen , so die Prognose für Wachstum im Entwurf des Haushaltsgesetzes 2014.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

RDC: le gouvernement table sur une croissance économique de 8,7% en 2014
Kinshasa (AFP) – 19.11.2013 08:37
Le Produit intérieur brut de la République démocratique du Congo (RDC) devrait augmenter de 8,7% en 2014, selon la prévision de croissance du projet de loi de Finances pour 2014.

Des habitants de Kinshasa dans un bus, le 1er juillet 2013 en RDC
Bewohner von Kinshasa in einem Bus , am 1. Juli 2013 in der Demokratischen Republik Kongo
Des habitants de Kinshasa dans un bus, le 1er juillet 2013 en RDC
afp.com – Junior D. Kannah

Pour l’année en cours, le gouvernement du Premier ministre Augustin Matata Ponyo table sur une croissance économique de 7,8%, selon son estimation actualisée à la fin du mois de juin.
La RDC est le dernier pays au classement de l’indice du développement humain publié chaque année par les Nations unies.
Selon les statistiques officielles congolaises, le PIB par habitant n’a cessé de baisser de l’indépendance du pays en 1960 jusqu’en 2000. Il se redresse progressivement depuis lors mais n’atteignait que 110 dollars à prix constants en 2012, contre 525 en 1960.
En dépit d’une croissance économique de 7% en moyenne depuis 2010 et du fort potentiel de leur pays, qui dispose de ressources naturelles et minières considérables, deux-tiers des Congolais vivent avec moins de 1,25 dollar par jour.
Les bénéfices de la croissance sont amoindris par l’absence de contrôle de l’Etat sur l’ensemble du territoire, où sévissent encore de nombreux groupes armés (essentiellement dans l’Est), la corruption et la vitalité démographique.
Installé en 2012, le gouvernement a lancé d’importantes mesures de réforme dont l’objectif est de faire accéder la RDC au statut de pays émergent en 2030.
© 2013 AFP

DRC : Die Regierung erwartet Wirtschaftswachstum von 8,7 % im Jahr 2014
Kinshasa (AFP) – 19.11.2013 08.37 Uhr
Das Bruttoinlandsprodukt der Demokratischen Republik Kongo ( DRC) wird sich voraussichtlich um 8,7 % im Jahr 2014 erhöhen , so die Prognose für Wachstum im Entwurf des Haushaltsgesetzes 2014.
Für das laufende Jahr baut die Regierung von Ministerpräsident Augustin Matata Ponyo auf ein Wirtschaftswachstum von 7,8% , nach einer aktualisierten Schätzung Ende Juni.
Die DRK ist das letzte Land in der Rangliste des Human Development Index (Index Menschlihe Entwicklung), der jährlich von den Vereinten Nationen veröffentlicht wird.
Laut offiziellen Statistiken der Kongolesen ist das BIP pro Kopf rückläufig seit der Unabhängigkeit im Jahr 1960 bis zum Jahr 2000 . Es erholt sich allmählich seitdem , war aber nur 110 Dollar zu konstanten Preisen im Jahr 2012, gegen 525 in 1960.
Trotz Wirtschaftswachstum von 7% seit 2010 und dem Potenzial des Landes wie die beträchtlichen natürlichen Ressourcen und Bergbau, leben zwei Drittel der Kongolesen auf weniger als 1,25 Dollar pro Tag.
Die Profite des Wachstums werden weggeschmolzen durch die mangelnde staatliche Kontrolle über das gesamte Gebiet , wo viele (dies meist im Osten) bewaffnete Gruppen agieren, Korruption grassiert und das Bevölkerungswachstum groß.
Installiert im Jahr 2012, startete die Regierung große Reform-Maßnahmen, die der DRC den Status der Schwellenländer im Jahr 2030 erreichen lassen sollen.
© 2013 AFP

Leave a Reply