DR KONGO: GRATIS HOTLINE für GEWALT GEGEN FRAUEN – RDC: un numéro vert contre les violences faites aux femmes

DRC: eine Hotline gegen Gewalt gegen Frauen
Kinshasa (AFP) – 31.05.2013 13.58 Uhr
Eine grüne Nummer, die 4267 , wird in der in der Demokratischen Republik Kongo in den Dienst gestellt, um Gewalt gegen Frauen zu verhindern und aufzudecken, sagte am Freitag die initiierende NGO „Grünes Telefon“. Die kostenlose Nummer soll “Frauen, den Opfern, erlauben, Gewalt gegen sie zu berichten. Wir interessieren uns für alle Formen der Gewalt:. sexuelle, zu Hause, am Arbeitsplatz, Schule …”, sagte der AFP Jolie Okako, Koordinatorin von Green Phone.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

RDC: un numéro vert contre les violences faites aux femmes
KINSHASA (AFP) – 31.05.2013 13:58
Un numéro vert, le 4267, sera mis en service “dans une semaine” pour permettre de dénoncer et prévenir les violences faites aux femmes en République démocratique du Congo, a-t-on appris vendredi auprès de l’ONG Téléphone Vert, à l’origine de l’initiative.

Marche contre les violences faites aux femmes à Bukavu, au Sud-Kivu, le 17 octobre 2010
Marsch gegen Gewalt gegen Frauen in Bukavu, Süd-Kivu, 17. Oktober 2010
Marche contre les violences faites aux femmes à Bukavu, au Sud-Kivu, le 17 octobre 2010
afp.com – Gwenn Dubourthoumieu

Ce numéro gratuit doit “permettre aux femmes victimes d’appeler pour dénoncer les violences dont elles sont victimes. On s’intéresse à toutes les violences: sexuelles, domestiques, dans le milieu professionnel, estudiantin…”, a expliqué à l’AFP Jolie Okako, coordinatrice de Téléphone Vert.
“Si tout le monde connaît ce numéro, ça va mettre dans la tête de ceux qui commettent des violences qu’une femme, une fille, une petite fille va appeler, dénoncer et qu’un processus judiciaire” va démarrer pour en poursuivre les auteurs, a par ailleurs souligné Jolie Okako.
L’ONG réfléchit à un service 24h/24h mais, pour l’instant, il est prévu que cinq femmes reçoivent les appels entre 08H00 et 20H00 locales.
“Elles ont suivi une formation de standardiste avec notre partenaire Vodacom et une formation pour savoir qu’est-ce qu’il faut répondre, quels mots prononcer, comment elles doivent se comporter dans telle ou telle situation”, a précisé Jolie Okako.
Les viols sont utilisés comme une “arme de guerre” dans l’Est de la RDC, en proie à une instabilité chronique depuis deux décennies. Ces crimes sont encore rarement dénoncés par les victimes, qui manquent de moyens financiers, sont découragées par l’impunité et craignent des représailles.
“Malgré toutes les institutions qui existent, tous les articles qui existent, on ne sent pas vraiment un impact, un changement. A l’heure où je vous parle, dans la cité (quartiers déshérités de Kinshasa), ce sont des petites filles, âgées de quelques années seulement, qui sont ciblées”, a dénoncé Jolie Okako.
Téléphone Vert travaille au “changement des mentalités”, gageant que les violences trouvent leur origine dans certaines “coutumes” et l'”éducation de base”. “On ne peut pas en finir aujourd’hui avec les violences, mais au moins contribuer à baisser les violences faites aux femmes”, a conclu Jolie Okako.
bannerwomenTéléphone Vert est une organisation non gouvernementale présidée par l’ambassadeur d’Espagne, Antonio Fernandez Mazarambroz. L’initiative du numéro vert est encouragée par le ministère du Genre, de la Famille et de l’Enfant, ainsi que par celui de la Justice.
© 2013 AFP

DRC: eine Hotline gegen Gewalt gegen Frauen
Kinshasa (AFP) – 31.05.2013 13.58 Uhr
Eine grüne Nummer, die 4267 , wird in der in der Demokratischen Republik Kongo in den Dienst gestellt, um Gewalt gegen Frauen zu verhindern und aufzudecken, sagte am Freitag die initiierende NGO „Grünes Telefon“. Die kostenlose Nummer soll “Frauen, den Opfern, erlauben, Gewalt gegen sie zu berichten. Wir interessieren uns für alle Formen der Gewalt:. sexuelle, zu Hause, am Arbeitsplatz, Schule …”, sagte der AFP Jolie Okako, Koordinatorin von Green Phone.
“Wenn jeder diese Nummer kennt, wird es in den Köpfen derer, die Gewalt verüben, festsetzen, dass eine Frau, ein Mädchen, ein anrufen wird und ein gerichtliches Verfahren” gegen sie beginnt, betonte Jolie Okako.
Die NGO erwägt eine 24h/24h, aber momentan sollen Frauen von 8:00 bis 20:00 lokale Zeit anrufen können.
“Die Telefonistinnen wurden geschult mit unserem Partner Vodacom und wissen, was es zu antworten gibt, welche Worte sagen, wie sie sich in einer bestimmten Situation verhalten”, sagte Jolie Okako.
Vergewaltigung wird als “Kriegswaffe” im Osten der DRK eingesetzt, der durch chronische Instabilität seit zwei Jahrzehnten geplagt ist. Diese Verbrechen werden immer noch selten von den Opfern gemeldet, die die finanziellen Mittel nicht haben und wegen Straflosigkeit und der Angst vor Repressalien entmutigt sind.
“Trotz aller Institutionen, die existieren, aller Informationen und Artikel, gibt ist es nicht wirklich das Gefühl einer Veränderung. Jetzt, wo ich hier spreche (Armenvierteln von Kinshasa), sind Mädchen, nur ein paar Jahre alt, die Opfer”,denunziert Jolie Okako.
Das Grüne Telefon arbeitet für “Änderung der Mentalität”, man sieht die Ursachen der Gewalt in “Gebräuchen” und einer “Grunderziehung.” “Wir können Gewalt heute nicht auslöschen, aber zumindest dazu beitragen, Gewalt gegen Frauen zu reduzieren”, so Jolie Okako.
Die nichtstaatliche Organisation Grünes Telefon wird durch den Botschafter von Spanien, Antonio Fernandez Mazarambroz, geleitet. Die Initiative wird durch das Ministerium für Gender, Familie und Kinder, sowie das Justizministerium gefördert.
© 2013 AFP

One thought on “DR KONGO: GRATIS HOTLINE für GEWALT GEGEN FRAUEN – RDC: un numéro vert contre les violences faites aux femmes”

  1. Die Gewalt gegen Frauen im Kongo ist zu beenden.

    Das gelingt aber nicht mit Telefon-Anrufen und virtuellem – inoffiziellem Gerichtsverfahren.

    Zuerst muss die Anarchie im Kongo beendet werden. Wenn die Regierung wieder die Macht im ganzen Staatsgebiet hat, kann sie gegen jeden Gesetzesbruch mit Strafe vorgehen.

    Für Somalia gilt das Gleiche – dort ist die Anarchie noch ärger. 90 % des Staatsgebietes sind in der Hand von Banditen!

Leave a Reply