DR KONGO: POLIO IMPFUNG FÜR 4 MIO KINDER – RDC: vaccination de 4 millions d’enfants contre la polio

DRK: Impfung von 4 Millionen Kinder gegen Polio
Kinshasa (AFP) – 2010.10.06 19.55
Mehr als vier Millionen Kinder unter 5 Jahren in der DR Kongo werden bis Mitte November gegen die Kinderlähmung geimpft, nach der Entdeckung von 24 Fälle dieser Krankheit im September, sagten am Mittwoch die Vereinten Nationen in Kinshasa.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

RDC: vaccination de 4 millions d’enfants contre la polio

KINSHASA (AFP) – 06.10.2010 19:55
Plus de quatre millions d’enfants de moins de 5 ans en RD Congo seront vaccinés d’ici mi-novembre contre la poliomyélite, après la découverte de 24 cas de cette maladie en septembre, a annoncé mercredi l’ONU à Kinshasa.
Cette campagne de vaccination bénéficie du soutien du Fonds de l’ONU pour l’enfance (Unicef) qui fournira les 4,5 millions de doses de vaccin antipoliomyélitique.
En septembre, 24 cas de poliomyélite ont été recensés, la majorité dans la province du Kasai Occidental (centre), contre seulement quatre en 2009, selon un communiqué du Bureau de coordination des affaires humanitaires de l’ONU (Ocha).
En août, une première campagne de vaccination avait été lancée dans 7 des 11 provinces du pays, après la résurgence de l’infection par le poliovirus sauvage.
La RDC “avait interrompu la circulation du poliovirus sauvage entre 2000 et 2005. Cependant, de 2006 à 2009”, le pays “a connu 62 cas de poliovirus sauvage”, avait alors déclaré le ministre de la Santé, Victor Makwenge.
La poliomyélite est une maladie contagieuse qui se transmet par voie orale. Elle s’attaque aux muscles et cause une paralysie irréversible. L’OMS estime qu’un enfant malade peut en “contaminer 200 autres”.
Selon le gouvernement congolais, la RDC connaît l’un des taux de mortalité infantile les plus élevés du monde, soit 148 décès pour 1.000 naissances, chez les moins de 5 ans.
© 2010 AFP

DRK: Impfung von 4 Millionen Kinder gegen Polio
Kinshasa (AFP) – 2010.10.06 19.55
Mehr als vier Millionen Kinder unter 5 Jahren in der DR Kongo werden bis Mitte November gegen die Kinderlähmung geimpft, nach der Entdeckung von 24 Fälle dieser Krankheit im September, sagten am Mittwoch die Vereinten Nationen in Kinshasa.
Diese Impfkampagne wird von den Fonds des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen (UNICEF), das 4,5 Millionen Dosen Polio-Impfstoff geben wird, unterstützt.
Im September wurden 24 Fälle von Polio gemeldet, die meisten in der Provinz Kasai Occidental (Mitte), gegenüber nur vier im Jahr 2009, laut dem Büro für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA).
Im August wurde eine erste Impfkampagne in 7 der 11 Provinzen des Landes ins Leben gerufen, nach dem Wiederaufflammen der Infektion durch den wilden Poliovirus.
Die Demokratische Republik Kongo hatte “die Verbreitung von Poliowildvirus zwischen 2000 und 2005 unterbrochen. Doch von 2006 bis 2009,” das Land “hatte 62 Fälle von Poliowildvirus”, so derMinister für Gesundheit, Victor Makwenge.
Polio ist eine ansteckende Krankheit, die oral übertragen wird. Es greift die Muskeln an und verursacht irreversible Lähmung. Die WHO schätzt, dass ein krankes Kind kann anstecken anderen 200.
Nach Angaben der kongolesischen Regierung, hat die Demokratische Republik Kongo eine Sterblichkeit bei Kindern unter 5 Jahren zu den höchsten der Welt zählend, mit 148 Todesfälle pro 1.000 Geburten.
© 2010 AFP

Leave a Reply