ELFENBEINKÜSTE : CHEF d PRO-GBAGBO JUGEND wg VERSCHWÖRUNG ANGEKLAGT – Côte d’Ivoire: le chef de la jeunesse pro-Gbagbo inculpé de "complot"

Elfenbeinküste: der Chef der Pro-Gbagbo-Jugend wegen “Verschwörung” angeklagt Abidjan (AFP) – 11.06.2013 12.58 Uhr
Der Chef der Jugendgruppe der Partei des ehemaligen ivorischen Präsidenten Laurent Gbagbo, Justin Koua, wurde in Abidjan wegen “Verschwörung” angeklagt und eingesperrt, sagte am Dienstag sein Anwalt.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Côte d’Ivoire: le chef de la jeunesse pro-Gbagbo inculpé de “complot”
ABIDJAN (AFP) – 11.06.2013 12:58
Le responsable de la jeunesse du parti de l’ex-président ivoirien Laurent Gbagbo, Justin Koua, a été inculpé de “complot” et incarcéré à Abidjan, a-t-on appris mardi auprès de son avocat.
Arrêté le 7 juin, le chef de la JFPI, la section jeunesse du Front populaire ivoirien (FPI), a été inculpé lundi notamment “d’offense au chef de l’Etat, d’atteinte à la défense nationale, (…) de complot contre l’autorité, de direction ou participation à une bande armée”, a déclaré à l’AFP Me Rodrigue Dadjé.
Auparavant interrogé dans les locaux de la Direction de la surveillance du territoire (DST), il a été incarcéré à la Maison d’arrêt et de correction d’Abidjan (Maca), a-t-il ajouté.
Me Dadjé a dénoncé “une violation grave des droits fondamentaux” de son client, affirmant n’avoir pu assister à ses auditions.
Connu pour ses discours musclés à l’égard du régime du président Alassane Ouattara, Justin Koua avait été arrêté alors qu’il participait à une réunion au siège de son parti dans la capitale économique ivoirienne. Le FPI a condamné une “arrestation de trop”, fustigeant un pouvoir “liberticide”.
De nombreux anciens responsables ou cadres du régime Gbagbo, tombé à la fin de la crise postélectorale de 2010-2011 ayant fait quelque 3.000 morts, sont en détention, ce qui vaut régulièrement au régime d’être accusé de pratiquer une “justice des vainqueurs”.
Mais, pour les autorités, des partisans de l’ancien président sont impliqués dans des tentatives de déstabilisation, notamment des attaques meurtrières contre les forces de sécurité survenues principalement au second semestre 2012.
© 2013 AFP

Elfenbeinküste: der Chef der Pro-Gbagbo-Jugend wegen “Verschwörung” angeklagt Abidjan (AFP) – 11.06.2013 12.58 Uhr
Der Chef der Jugendgruppe der Partei des ehemaligen ivorischen Präsidenten Laurent Gbagbo, Justin Koua, wurde in Abidjan wegen “Verschwörung” angeklagt und eingesperrt, sagte am Dienstag sein Anwalt.
Verhaftet am 7. Juni, ist der Chef der JFPI, der Jugendabteilung der ivorischen Volksfront (FPI) , am Montag insbesondere wegen “Beleidigung des Staatsoberhauptes, Angriffs auf die nationale Verteidigung, (… ) Verschwörung gegen die Autorität, Leitung oder Teilnahme an einer bewaffneten Bande” angeklagt worden, sagte der AFP Rodrigue Dadjé.
Vorher in den Büros des Geheimdienstes (DST) verhört, sei er in einem Gefängnis von Abidjan (Maca) inhaftiert worden.
Herr Dadjé prangerte “einen schweren Verstoß gegen die Grundrechte” seines Mandanten an, da er nicht zu den Anhörungen zugelassen gewesen sei.
Bekannt für seine starken Reden gegen das Regime von Präsident Alassane Ouattara wurde Justin Koua verhaftet, während er an einer Sitzung in der Zentrale seiner Partei in der ivorischen Wirtschaftshauptstadt teilnahm. Die FPI verurteilte eine “Verhaftung zu viel” und kritisierte eine “freiheitsbedrohende” Macht.
Viele ehemalige Beamte oder Führungskräfte des Gbagbo-Regimes, das am Ende der Krise 2010-2011 nach den Wahlen gestürzt wurde (dabei starben rund 3.000 Menschen), sind in Gewahrsam, was der Regierung regelmäßig den Vorwurf einer “Siegerjustiz” einträgt.
Aber für die Behörden sind Anhänger des ehemaligen Präsidenten in Destabilisierungsversuche verwickelt, vor allem wegen tödlicher Angriffe gegen die Sicherheitskräfte, die in der zweiten Hälfte des Jahres 2012 aufgetreten sind.
© 2013 AFP

Leave a Reply