ELFENBEINKÜSTE: RESTAURIERUNG EINES LANGE VERNACHLÄSSIGTEN NATIONALPARKS – Côte d’Ivoire: Abidjan aménage son parc national délaissé depuis des années

Côte d’Ivoire: Abidjan restauriert seinen seit Jahren vernachlässigten Nationalpark
ABIDJAN (AFP) – 09.11.2012 17.28
Côte d’Ivoire startete am Freitag das Entwicklungsprojekt Banco National Park, ein riesiges Gebiet der Biodiversität von fast 3.500 Hektar mitten in der Hauptstadt Abidjan, der aber in den zehn Jahren der Krise im Land aufgegeben wurde und degradierte.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Côte d’Ivoire: Abidjan aménage son parc national délaissé depuis des années
ABIDJAN (AFP) – 09.11.2012 17:28
La Côte d’Ivoire a lancé vendredi le projet d’aménagement du parc national du Banco, vaste espace de biodiversité de près de 3.500 hectares en plein Abidjan, mais délaissé et dégradé durant la décennie de crise qu’a connue le pays.

Une vue du parc national du Banco, à Abidjan, le 9 novembre 2012
Banco Nationalpark in Abidjan, Elfenbeinküste
Une vue du parc national du Banco, à Abidjan, le 9 novembre 2012
Foto (c) AFP – by Sia Kambou

Ce projet est financé par un don de 2,5 milliards de francs CFA (3,8 millions d’euros) du Fonds pour l’environnement mondial (FEM), le plus important des fonds sur le climat.
Il vise à “renforcer la protection du parc” qui “constitue un sanctuaire d’une centaine de végétaux en voie de disparition en Afrique”, et dont la nappe phréatique est une réserve d’eau potable, a expliqué le ministre de l’Environnement, Rémi Allah Kouadio, durant la cérémonie de lancement, en présence du Premier ministre, Jeannot Kouadio Ahoussou.
L’aménagement du “poumon vert” de la capitale économique doit passer notamment par la réhabilitation de 40 kilomètres de pistes, l’installation d’un système de vidéosurveillance et la construction d’une clôture.
En attendant le démarrage effectif des travaux, dont la date n’a pas été précisée, les autorités ont inauguré l’espace “éco-touristique” aménagé à l’entrée du parc grâce à un don du Japon.
Le parc du Banco a été délaissé et n’a cessé de se dégrader au long de la dernière décennie de crise politico-militaire ivoirienne, devenant surtout célèbre comme repaire de malfaiteurs.
A l’occasion de la cérémonie, le gouvernement a signé aussi une charte pour la protection des chimpanzés et le parc national de Taï, à l’initiative de la Fondation pour les chimpanzés sauvages (WCF), une fondation dont le siège est en Suisse.
La population de chimpanzés en Côte d’Ivoire est la plus forte d’Afrique de l’Ouest mais a drastiquement chuté, passant de 15.000 en 2002 à environ 3.000 en 2008, selon les derniers chiffres disponibles.
Situé dans l’Ouest du pays, le parc de Taï est la plus grande forêt tropicale primaire de cette zone, mais est confronté à un grave problème de déforestation, du fait notamment d’une exploitation agricole illégale.
Le parc, frontalier du Liberia, est l’un des foyers de tensions de l’Ouest ivoirien depuis des années, et a été le théâtre de violences armées ponctuelles depuis la fin de la crise de 2010-2011, qui a fait quelque 3.000 morts.
© 2012 AFP

Côte d’Ivoire: Abidjan restauriert seinen seit Jahren vernachlässigten Nationalpark
ABIDJAN (AFP) – 09.11.2012 17.28
Côte d’Ivoire startete am Freitag das Entwicklungsprojekt Banco National Park, ein riesiges Gebiet der Biodiversität von fast 3.500 Hektar mitten in der Hauptstadt Abidjan, der aber in den zehn Jahren der Krise im Land aufgegeben wurde und degradierte.
Dieses Projekt wird durch einen Zuschuss von 2,5 Milliarden CFA-Francs (3,8 Millionen Euro) vom Weltumweltfonds (Global Environment Facility, GEF), dem größten Klimafonds, gefördert.
Es zielt ab auf “die Stärkung des Schutzes des Parks”, der “ein Schutzraum für hundert in Afrika gefährdete Pflanzen ist”, und dessen Grundwasser eine Quelle von Trinkwasser ist, sagte der Minister für Umwelt Rémi Allah Kouadio während der Startschuss-Zeremonie in Anwesenheit von Ministerpräsident Jeannot Kouadio Ahoussou.
Die Entwicklung der “grünen Lunge” der ökonomischen Hauptstadt soll insbesondere über die Sanierung von 40 km Wegen gehen, die Installation eines CCTV-Systems (Videoüberwachung) und den Bau eines Zaunes.
Während des Wartens auf den tatsächlichen Beginn der Arbeiten, deren Datum nicht angegeben wurde, haben die Behörden dank eines Stipendiums aus Japan einen Raum “Öko-Tourismus” am Eingang des Parks eröffnet.
Der Banco Park wurde aufgegeben und hat sich weiter verschlechtert während des letzten Jahrzehnts der politischen und militärischen Krise in der Elfenbeinküste, war immer besonders beliebt als Unterschlupf für Kriminelle.
Bei der Zeremonie unterzeichnete die Regierung auch eine Charta für den Schutz der Schimpansen und des Tai Nationalpark, auf Initiative der Stiftung für wilde Schimpansen (WCF), eine Stiftung in der Schweiz .
Die Bevölkerung von Schimpansen in Côte d’Ivoire ist die höchste in West Afrika, aber hat sich drastisch von 15.000 im Jahr 2002 auf etwa 3.000 im Jahr 2008 verringert, nach den neuesten verfügbaren Zahlen.
Im Westen des Landes gelegen, ist der Tai Park der größte primäre Regenwald in diesem Bereich, aber steht vor einem ernsten Problem der Entwaldung, vor allem wegen einer illegalen Landwirtschaft.
Dieser Park, der an Liberia grenzt, ist eine der Brutstätten der Spannungen in der westlichen Côte d’Ivoire seit Jahren, und war auch Bühne der bewaffneten Gewalt seit dem Endpunkt der Krise 2010-2011, die etwa 3.000 Menschen getötet hatte.
© 2012 AFP

Leave a Reply