ELFENBEINKÜSTE, VERSÖHNUNG: FESTIVAL URBANER MUSIK by MAGIC SYSTEM – Femua 2014 – Festival des musiques urbaines dans un quartier pro-Gbagbo d’Abidjan

Festival urbaner Musik in einem Pro- Gbagbo Viertel von Abidjan
Abidjan (AFP) – 31.03.2014 05.38 Uhr
afrikavidlogoDas Festival der städtischen Musik Anoumabo ( Femua ), eine Manifestation der ivorischen Gruppe Magic System , das am Dienstag beginnt , findet zum ersten Mal in einem Viertel “Pro- Gbagbo-Viertel“ in Abidjan statt, laut der Organisatoren auf der Suche nach „Entspannung“. “Frieden und sozialer Zusammenhalt ” ist das Thema für diese siebte Ausgabe, die vor allem im Süden der Stadt und auch in Yopougon abgehalten wird, sagte gegenüber AFP Salif Traoré, genannt A’Salfo , der Promotor .
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM VIDEO

http://www.femua.com/
http://www.facebook.com/FEMUA

=> KEYWORD ELFENBEINKÜSTE/ VERSÖHNUNG – CÔTE D’IVOIRE/ RÉCONCILIATION in AFRIKANEWS ARCHIV

=> MORE MUSIQUE in AFRIKANEWS ARCHIV

=> => MORE ELFENBEINKÜSTE / COTE D’IVOIRE in AFRIKANEWS ARCHIV

Festival des musiques urbaines dans un quartier pro-Gbagbo d’Abidjan
Abidjan (AFP) – 31.03.2014 17:38
Le Festival des musiques urbaines d’Anoumabo (Femua), une manifestation du groupe ivoirien Magic System qui débutera mardi, se déroulera pour la première fois dans un quartier dit “pro-Gbagbo” d’Abidjan, ont annoncé lundi les organisateurs, en quête de “décrispation”. “Paix et cohésion sociale” est le thème choisi pour cette septième édition, installée principalement dans le sud de la ville et qui se tiendra également à Yopougon, a expliqué à l’AFP Salif Traoré, dit A’Salfo, son promoteur.

Le groupe ivoirien Magic System le 1er mars 2014 à Abidjan, en Côte d'Ivoire
Die ivorische Gruppe Magic System am 1. März 2014 in Abidjan , Elfenbeinküste
Le groupe ivoirien Magic System le 1er mars 2014 à Abidjan, en Côte d’Ivoire
afp.com – Issouf Sanogo

Le quartier populaire de Yopougon, à l’ouest d’Abidjan, est connu pour ses sympathies envers l’ancien président Laurent Gbagbo.
Il fut l’un des sites les plus touchés de la capitale économique ivoirienne durant la crise postélectorale de 2010-2011, quand l’ex-chef de l’Etat refusa de reconnaître la victoire de son adversaire Alassane Ouattara.
Plus de 3.000 personnes perdirent la vie en cinq mois de violences.
Charles Blé Goudé, un proche de M. Gbagbo transféré il y a une semaine à la Cour pénale internationale, haranguait régulièrement les foules de partisans de l’ex-président depuis Yopougon durant la crise.
“Nous voulons passer par la culture pour regrouper tous les Ivoiriens (…) là où les hommes de culture ont échoué”, a dit A’Salfo, leader du groupe Magic system, nommé en 2012 ambassadeur de l’Unesco pour l'”alphabétisation et la culture de la paix”.
“Au Femua, on ne parlera pas de pro-Gbagbo ou de pro-Ouattara (le président ivoirien Alassane Ouattara, NDLR), mais des Ivoiriens venus célébrer la Côte d’Ivoire et l’Afrique musicale”, a-t-il commenté.
Le festival créé en 2008, réunit pour cette édition des artistes de renommée internationale.
Outre le chanteur reggae Alpha Blondy, le Femua verra entre autres la participation du couple de musiciens non-voyants le plus célèbre d’Afrique, Amadou et Mariam (Mali), du rappeur français d’origine congolaise Youssoufa (France), de Pierrette Adams (Congo), Maxi Sedumedi (Botswana) et de la chanteuse libanaise Sae Nys.
“Voir une Libanaise jouer à Yopougon, est un grand geste d’intégration et de cohésion sociale dans un pays qui compte la plus forte communauté de Libanais en Afrique”, s’est réjoui A’Salfo.
Magic System est le groupe star de la musique ivoirienne, qui depuis son succès “Premier Gaou”, enchaîne les tubes en Afrique et en Europe.
© 2014 AFP

– AFRIKANEWS ARCHIV –
jetzt auch auf
FACEBOOK

Festival urbaner Musik in einem Pro- Gbagbo Viertel von Abidjan
Abidjan (AFP) – 31.03.2014 05.38 Uhr
Das Festival der städtischen Musik Anoumabo ( Femua ), eine Manifestation der ivorischen Gruppe Magic System , das am Dienstag beginnt , findet zum ersten Mal in einem Viertel “Pro- Gbagbo-Viertel“ in Abidjan statt, laut der Organisatoren auf der Suche nach „Entspannung“. “Frieden und sozialer Zusammenhalt ” ist das Thema für diese siebte Ausgabe, die vor allem im Süden der Stadt und auch in Yopougon abgehalten wird, sagte gegenüber AFP Salif Traoré, genannt A’Salfo , der Promotor .
Das populäre Viertel Yopougon , westlich von Abidjan, ist für seine Sympathien für den ehemaligen Präsidenten Laurent Gbagbo bekannt.
Es war einer der am meisten betroffenen Orte in der ivorischen Wirtschaftshauptstadt während der Krise nach den Wahlen von 2010-2011, als der ehemalige Staatschef sich weigerte, den Sieg seines Gegners Alassane Ouattara anzuerkennen.
Mehr als 3.000 Menschen wurden in fünf Monaten der Gewalt getötet.
Charles Ble Goude , ein Gefolgsmann Gbagbos, seit einer Woche vor dem Internationalen Strafgerichtshof, redete in der Krise regelmäßig vor Massen von Anhängern des ehemaligen Präsidenten seit Yopougon .
“Wir wollen über die Kultur gehen, um alle Ivorer zu festigen (…) , wo die Männer der Kultur gescheitert sind”, sagte A’Salfo , der Führer von Magic System und seit 2012 Botschafter der Unesco für die “Alphabetisierung und die Kultur des Friedens. ”
“Im Femua wir nicht von pro- Gbagbo und pro- Ouattara (der ivorische Präsident Alassane Ouattara , Ed ), aber von Ivorern, die kamen, um die Côte d’Ivoire und das musikalische Afrika zu feiern “, kommentierte er .
Das im Jahr 2008 geründete Festival bringt für diese Ausgabe international renommierte Künstler zusammen.
Neben dem Reggae-Sänger Alpha Blondy sieht Femua 2014 unter anderem die Teilnahme des berühmtesten afrikanischen Duos der blinden Musiker Amadou und Mariam (Mali ), des französischen Rappers kongolesischer Herkunft Youssoufa (Frankreich), von Pierrette Adams (Kongo) und Maxi Sedumedi (Botswana) und der libanesischen Sängerin Sae Nys .
“Eine Libanesin in Yopougon spielen seheen ist eine große Geste der Integration und des sozialen Zusammenhalts in einem Land, das die größte libanesische Gemeinschaft in Afrika hat “, freute sich A’Salfo .
Magic System ist die Starband der ivorischen Musik, die seit dem Erfolg von “Premier Gaou” ihre Hits in Afrika und Europa aneinanderreiht.
© 2014 AFP

Leave a Reply