ENTWICKLUNGSPROJEKT FÜR TROCKENZONEN IN OSTAFRIKA – Projet visant à développer les zones arides d’Afrique de l’Est

Projekt zur Entwicklung der trockenen Zonen von Ostafrika
Nairobi (AFP) – 2010.07.23 05.37
Ein Projekt zur Entwicklung der ariden Gebiete von Ost-Afrika, wo die Lebensbedingungen gehören zu den strengsten der Welt, wurde ins Leben gerufen Freitag von US-Ökonom Jeffrey Sachs und lokalen Agenturen.
“Durch die Initiative für Trockengebiete, Tausende von Bauern historisch vernachlässigt werden von Projekten in der Viehzucht, Infrastruktur, Gesundheit, Bildung und wirtschaftliche Projekte profitieren”, sagte ein Statement.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Projet visant à développer les zones arides d’Afrique de l’Est
NAIROBI (AFP) – 23.07.2010 17:37
Un projet visant à développer les zones arides d’Afrique de l’est, où les conditions de vie sont parmi les plus difficiles de la planète, a été lancé vendredi par l’économiste américain Jeffrey Sachs et des organismes locaux.
“Grâce à l’Initiative pour les zones arides, des milliers d’éleveurs historiquement négligés vont bénéficier de projets de production animale, d’infrastructures, de santé, d’éducation et de projets économiques”, selon un communiqué.

PUBLICITÉ
X
=> Pauvrete en Afrique chez amazon.frCommander quelconqes articles via mes liens soutiendrait ce blog, aussi
Le projet doit être développé au Kenya, en Ouganda, en Ethiopie, en Somalie, à Djibouti et au Soudan, a indiqué le centre pour les Objectifs du millénaire pour le développement (OMD) en Afrique de l’est et du sud, fondé par le Earth Institute de Jeffrey Sachs à l’université de Columbia. Des discussions sont en cours avec l’Erythrée, a ajouté l’organisme.
Le montant des financements n’a pas été précisé. L’initiative doit être mise en place en partenariat avec le Marché commun pour l’Afrique de l’est et du sud (Comesa).
“L’histoire récente a largement démontré que de nombreux conflits dans les zones arides sont dus à la pénurie d’eau, à la faim et à d’autres problèmes rencontrés dans ces territoires. Investir dans le développement des zones arides, c’est donc aussi investir pour la paix et la sécurité”, a affirmé Jeffrey Sachs.
© 2010 AFP

Projekt zur Entwicklung der trockenen Zonen von Ostafrika
Nairobi (AFP) – 2010.07.23 05.37
Ein Projekt zur Entwicklung der ariden Gebiete von Ost-Afrika, wo die Lebensbedingungen gehören zu den strengsten der Welt, wurde ins Leben gerufen Freitag von US-Ökonom Jeffrey Sachs und lokalen Agenturen.
“Durch die Initiative für Trockengebiete, Tausende von Bauern historisch vernachlässigt werden von Projekten in der Viehzucht, Infrastruktur, Gesundheit, Bildung und wirtschaftliche Projekte profitieren”, sagte ein Statement.

WERBUNG
X
=> Afrikas Armut bei amazon.deJedwede Artikel über meine links bestellen unterstützt auch meine Arbeit.
X
Das Projekt soll in Kenia, Uganda, Äthiopien, Somalia, Dschibuti und Sudan entwickelt werden, sagte der Center für die Millennium Development Goals (MDGs) in Afrika Süd und Ost, gegründet vom Earth Institute von Jeffrey Sachs an der Columbia University. Die Gespräche sind im Gange mit Eritrea, hat die Agentur gesagt.
Die Höhe der Finanzierung ist noch nicht geklärt worden. Die Initiative soll in Partnerschaft mit dem Gemeinsamen Markt für das östliche und südliche Afrika (COMESA) umgesetzt werden.
“Die jüngste Geschichte hat reichlich bewiesen, daß viele Konflikte in ariden Gebieten durch Wasserknappheit, Hunger und andere Probleme in diesen Bereichen enstehen. Investition in die Entwicklung von Trockengebieten ist daher auch in Frieden und Sicherheit zu investieren “, sagte Jeffrey Sachs.
© 2010 AFP

Leave a Reply