FUßBALL WM 2014 AFRIKANISCHE TEAMS ALGERIEN, GHANA, KAMERUN, NIGERIA, ELFENBEINKÜSTE – Mondial-2014: Ghana, Algérie, Côte d’Ivoire, le Nigeria et le Cameroun qualifiés

Weltmeisterschaft 2014 : Ghana und Algerien qualifiziert, Ägypten und Burkina Faso beseitigt
Paris (AFP) – 19.11.2013 20.27 Uhr
Algerien und Ghana wurden Dienstag als die letzten beiden afrikanischen Mannschaften qualifiziert für die WM 2014 , die Vollendung des afrikanischen Quintetts für dieses Turnier mit der Elfenbeinküste , Nigeria und Kamerun. Es sind also die gleichen fünf Mannschaften wie für die die WM 2010 in Südafrika, die in das Land von König Fußball im nächsten Sommer ( 12. Juni – 13. Juli ) reisen.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> MORE SPORT in AFRIKANEWS ARCHIV
=> => MORE FUßBALL – FOOTBALL in AFRIKANEWS ARCHIV

=> SOUVENIR WM 2010 SÜDAFRIKA – 110 articles – MONDIAL 2010 AFRIQUE DU SUD

Mondial-2014: Ghana et Algérie qualifiés, Egypte et Burkina Faso éliminés
Paris (AFP) – 19.11.2013 20:27
L’Algérie et le Ghana sont devenues mardi les deux dernières équipes africaines qualifiées pour le Mondial-2014, complétant le quintet africain pour ce tournoi avec la Côte d’Ivoire, le Nigeria et le Cameroun.

Le Ghanéen Michael Essien (c), balle au pied, pendant le match de barrage retour opposant le Ghana à
Ghanas Michael Essien ( c ) mit dem Ball während des Spiels zwischen Ghana und Ägypten , 19. November 2013 in Kairo
Le Ghanéen Michael Essien (c), balle au pied, pendant le match de barrage retour opposant le Ghana à l’Egypte, le 19 novembre 2013 au Caire
afp.com – Khaled Desouk
i

Ce sont donc les cinq mêmes équipes qui étaient au Mondial-2010 en Afrique du Sud qui iront au pays du foot roi l’été prochain (12 juin-13 juillet).
Ce sera la 4e participation des Fennecs algériens à une Coupe du monde après celles de 2010, 1986 et 1982. Et la 3e des “Black Stars” du Ghana après les éditions 2006 et 2010.
La qualification du Ghana était logique après son barrage aller remporté 6 à 1. Les “Pharaons” ont gagné en vain mardi le barrage retour au Caire mardi (2-1).
L’issue était plus indécise pour des Fennecs battus en barrage aller 3 à 2 par les Etalons du Burkina Faso.
Au retour à Blida, comme un symbole, c’est le vétéran Bougherra qui a marqué le but de la qualification algérienne (1-0).
Ce match s’est déroulé dans un contexte brûlant, sous la surveillance de 5.000 policiers. Juste avant le match, une quarantaine de supporteurs algériens ont été blessés dans des bousculades à l’entrée du stade de l’enceinte sportive de Blida, à 50 km d’Alger.
Samedi, la vente des billets au guichet du stade avait déjà tourné à l’émeute, faisant une cinquantaine de blessés.
Pour l’anecdote, la nuit précédant le match, des supporters des Fennecs algériens ont fait du bruit sous les fenêtres de l’hôtel des joueurs du Burkina Faso avec trompettes et même feux d’artifices.
Et ce mardi, le stade de Blida était complet à six heures du coup d’envoi…
© 2013 AFP

Weltmeisterschaft 2014 : Ghana und Algerien qualifiziert, Ägypten und Burkina Faso beseitigt
Paris (AFP) – 19.11.2013 20.27 Uhr
Algerien und Ghana wurden Dienstag als die letzten beiden afrikanischen Mannschaften qualifiziert für die WM 2014 , die Vollendung des afrikanischen Quintetts für dieses Turnier mit der Elfenbeinküste , Nigeria und Kamerun. Es sind also die gleichen fünf Mannschaften wie für die die WM 2010 in Südafrika, die in das Land von König Fußball im nächsten Sommer ( 12. Juni – 13. Juli ) reisen.
Dies wird die vierte Teilnahme der algerischen Wüstenfüchse (Fennecs) an der WM nach denen 2010 , 1986 und 1982 sein . Und die dritte der “Black Stars” von Ghana nach den Ausgaben 2006 und 2010 .
Die Qualifizierung von Ghana war logisch nach dem Sieg 6-1 im Hinspiel. Die ” Pharaonen” gewannen vergeblich das Rückspiel Kairo Dienstag (2-1) .
Das Ergebnis war ungewisser für die Fennec , die im Hinspiel 3-2 durch die Hengste von Burkina Faso geschlagen worden waren. Rückspiel in Blida: wie als ein Symbol ist es der Veteran Bougherra , der das Tor der algerischen Qualifikation (1:0 ) erzielte .
Dieses Spiel fand in einer heißen Umgebung statt, unter der Aufsicht von 5.000 Polizisten . Kurz vor dem Spiel wurden ein vierzig algerische Fans in Raufereien am Eingang des Sportstadions in Blida , 50 km von Algier, verletzt. Samstag hatte der Ticketverkauf an der Abendkasse des Stadions sich bereits in einen Aufstand verwandelt, mit fünfzig Verwundeten.
Für das Protokoll: in der Nacht vor dem Spiel machten Fans der algerischen Wüstenfüchse Lärm vor den Fenstern des Hotels der Spieler aus Burkina Faso mit Trompeten und sogar Feuerwerk. Und am Dienstag war das Stadion Blida sechs Stunden vor dem Kick-off randvoll…
© 2013 AFP

Leave a Reply