Gabun: € 18 Milliarden für Infrastruktur zwischen 2012 und 2016 – Gabon: 18 milliards d’euros pour les infrastructures entre 2012 et 2016

Gabun: € 18 Milliarden für Infrastruktur zwischen 2012 und 2016
Libreville (AFP) – 2012.02.06 05.28 Uhr
Gabun wird 12 Billionen CFA-Francs (18 Milliarden Euro) in Infrastrukturprojekte investieren, innerhalb von 5 Jahren, meldete Präsident Ali Bongo von an die Presse Montag nach dem Orientierungsrat der Natinalen Agentur für Großprojekte (ANGT).
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Gabon: 18 milliards d’euros pour les infrastructures entre 2012 et 2016
LIBREVILLE (AFP) – 06.02.2012 17:28
Le Gabon va investir 12 mille milliards de Francs CFA (18 milliards d’euros) dans des projets d’infrastructures d’ici 5 ans, a annoncé le président gabonais Ali Bongo Ondimba à la presse lundi après le Conseil d’orientation de l’Agence nationale des Grands travaux (ANGT).
“Au total et tous secteurs confondus, ce sont environ 12 mille milliards d’investissement à mobiliser et à injecter dans les cinq prochaines années si nous voulons que le Gabon s’engage sur la rampe de l’émergence”, a affirmé le président gabonais.
Le président gabonais a assuré que “287 contrats ont été conclus en 2011 pour un montant de 368 milliards (560 millions d’euros) dont 230 milliards (350 millions d’euros) imputables directement à la CAN (Coupe d’Afrique des nations de football)”, qui est actuellement organisée par le Gabon et la Guinée équatoriale (finale de 12 février).
“Il faut désormais poursuivre dans cette dynamique, accélérer la cadence dans des domaines et secteurs clés où les attentes des citoyens sont multiples, quelques fois urgentes et légitimes dans leur ensemble”, a ajouté Ali Bongo, qui a notamment mis l’accent sur le logement.
Le président n’a pas précisé d’ou proviendraient les financements.
Le Gabon s’est lancé dans une politique de grands travaux depuis l’arrivée au pouvoir en octobre 2009 d’Ali Bongo, avec notamment d’ambitieux programmes routiers, d’électrification et d’adduction d’eau. En octobre le président avait réfuté l’estimation de croissance de 3,3% du Fonds monétaire international (FMI) pour son pays en 2012, tablant sur une croissance autour de 5%.
Le président Bongo a aussi pris plusieurs mesures pour attirer des investisseurs étrangers et diversifier l’économie orientée presque uniquement jusque-là vers l’exploitations de ses richesses (pétrole, manganèse, bois).
© 2012 AFP

Gabun: € 18 Milliarden für Infrastruktur zwischen 2012 und 2016
Libreville (AFP) – 2012.02.06 05.28 Uhr
Gabun wird 12 Billionen CFA-Francs (18 Milliarden Euro) in Infrastrukturprojekte investieren, innerhalb von 5 Jahren, meldete Präsident Ali Bongo von an die Presse Montag nach dem Orientierungsrat der Natinalen Agentur für Großprojekte (ANGT).
“Insgesamt und über alle Branchen sind rund 12 000 Billionen Investitionen zu mobilisieren und zu injizieren innerhalb der nächsten fünf Jahre, wenn wir wollen, dass Gabun auf der Rampe hochklettert “, sagte der Präsident von Gabun .
ER versicherte, dass “287 Verträge wurden im Jahr 2011 für 368.000.000.000 FCFA unterzeichnet (560 Mio. Euro), von denen 230 Milliarden (350 Millionen) zurückzuführen sind direkt auf den CAN (African Cup of Nations Fußball) “, der derzeit von Gabun und Äquatorial-Guinea (12. Februar Finale) gehalten wird.
“Wir müssen jetzt die Dynamik fortsetzen und das Tempo in wichtigen Bereichen und Branchen, in denen die Erwartungen der Öffentlichkeit sind vielfältig, manchmal dringend und legitim als Ganzes”, sagte Ali Bongo, der sich vor allem auf das Bauwesen konzentriert.
Der Präsident sagte nicht, woher die Finanzierung kommen würde.
Gabun hat seit der Machtübernahme im Oktober 2009 Ali Bongo, mit ehrgeizigen Programmen, einschließlich Straßen, Elektrifizierung und Wasserversorgung, eine Politik der öffentlichen Arbeiten in Angriff genommen. Im Oktober hatte der Präsident widersprochen die geschätzten Wachstum von 3,3% des Internationalen Währungsfonds (IWF) für sein Land im Jahr 2012, er erwartet einen Zuwachs von rund 5%.
Präsident Bongo hat zudem mehrere Maßnahmen ergriffen, um ausländische Investitionen anzuziehen und für die Diversifizierung der Wirtschaft, bisher fast ausschließlich auf Ausbeutung von ihrem Reichtum (Öl-, Mangan-, Holz) ausgerichtet.
© 2012 AFP

Leave a Reply