GHANA: CHINA KOOPERIERT IM KAMPF GEGEN ILLEGALEN BERGBAU – La Chine va coopérer avec le Ghana sur l’extraction minière illégale

China wird mit Ghana gegen illegalen Bergbau kooperieren
Accra (AFP) – 2014.09.01 10.28 Uhr
bannergold 240-170Peking wird mit Ghana im Kampf gegen den illegalen Bergbau zusammenarbeiten , sagte am Mittwoch der chinesische Außenminister, der zu Besuch in Accra ist, nachdem im Jahr 2013 Hunderte von Chinesen festgenommen worden waren, weil sie ohne Erlaubnis gegraben hatten .
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> MORE: GHANA in AFRIKANEWS ARCHIV
=> MORE: CHINA in AFRIKANEWS ARCHIV

La Chine va coopérer avec le Ghana sur l’extraction minière illégale
Accra (AFP) – 09.01.2014 10:28
Pékin va coopérer avec le Ghana sur l’extraction minière illégale, a affirmé mercredi soir le ministre chinois des Affaires étrangères lors d’une visite à Accra, après l’arrestation en 2013 de centaines de
Chinois pour avoir prospecté sans autorisation.

Le site d'une mine d'or illégale au Ghana
Standort einer illegalen Goldmine in Ghana
Le site d’une mine d’or illégale au Ghana
afp.com – Adadevoh David

La Chine prend ce problème “très au sérieux”, a déclaré Wang Yi à la presse après une entrevue à Accra avec son homologue ghanéen Hannah Tetteh. Il a appelé les deux pays à coopérer plus étroitement sur l’extraction illégale.
Le chef de la diplomatie chinoise effectue actuellement une tournée de quatre jours en Afrique.
Selon ses propos traduits en anglais, des améliorations ont déjà eu lieu pour rendre ce secteur “plus standardisé, réglementé et durable”.
“Le gouvernement chinois va encourager les entreprises renommées et qui respectent l’environnement à venir investir dans les ressources du Ghana et nous espérons que les autorités ghanéennes apporteront le soutien et l’aide nécessaire à ces entreprises”, a-t-il dit.
L’extraction illégale au Ghana, particulièrement de l’or, est devenue un problème majeur, notamment en ce qui concerne la pollution de l’eau et de l’environnement.
L’an dernier, des centaines de personnes, la plupart des ressortissants chinois, ont été arrêtées en vertu d’une loi interdisant aux étrangers de procéder à la prospection et à l’extraction à petite échelle.
Le Ghana est le deuxième producteur d’or en Afrique après l’Afrique du sud et attire pour cette raison de nombreux Chinois à la recherche d’une fortune rapide.
La plupart de ceux qui ont été arrêtés viennent de la région de Shanglin dans la province du Guangxi où se pratique également l’extraction d’or. Certains ont accepté de partir volontairement mais d’autres ont dû être expulsés.
La Chine est l’un des principaux investisseurs au Ghana qui produit également du pétrole et a connu ces dernières années une forte croissance.
Selon des statistiques chinoises, les exportations vers le Ghana ont atteint 4,79 milliards de dollars en 2012 (3,6 milliards d’euros) alors que les importations en provenance de ce pays ont quasiment doublé sur la même période à 643,6 millions de dollars (473 millions Euro).
Le ministre chinois a commencé sa tournée par l’Ethiopie et Djibouti et doit se rendre, après le Ghana, au Sénégal.
© 2014 AFP

– AFRIKANEWS ARCHIV –
jetzt auch auf
FACEBOOK

China wird mit Ghana gegen illegalen Bergbau kooperieren
Accra (AFP) – 2014.09.01 10.28 Uhr
Peking wird mit Ghana im Kampf gegen den illegalen Bergbau zusammenarbeiten , sagte am Mittwoch der chinesische Außenminister, der zu Besuch in Accra ist, nachdem im Jahr 2013 Hunderte von Chinesen festgenommen worden waren, weil sie ohne Erlaubnis gegraben hatten .
China nimmt das Thema “sehr ernst”, sagte Wang Yi vor der Presse nach einem Treffen in Accra mit seinem ghanaischen Amtskollegen Hannah Tetteh . Er forderte die beiden Länder auf, stärker gegen den illegalen Bergbau zusammenzuarbeiten.
Der Leiter der chinesischen Diplomatie führt derzeit eine Vier- Tages-Tour in Afrika durch.
Laut seinen Worten, die ins Englische übersetzt wurden, haben Verbesserungen bereits stattgefunden, damit es “standardisierterer , regulierterer und nachhaltiger Sektor wird. ”
“Die chinesische Regierung wird namhafte Unternehmen, die die Umwelt respektieren, ermutigen, hierher zu kommen und in die Ressourcen von Ghana zu investieren, und wir hoffen, dass die ghanaischen Behörden die notwendige Unterstützung und Hilfe für diese Unternehmen bereitstellen werden”, hat er gesagt.
Illegale Extraktion, insbesondere von Gold , hat sich ein großes Problem in Ghana erwiesen, vor allem in Bezug auf die Verschmutzung der Umwelt und des Wassers.
Im vergangenen Jahr wurden Hunderte von Menschen verhaftet, vor allem chinesische Staatsangehörige, einem Gesetz zufolge, das Ausländern Exploration und Bergbau im kleinen Maßstab durchzuführen verbietet.
Ghana ist der zweitgrößte Goldproduzent in Afrika nach Südafrika und zieht aus diesem Grund viele Chinesen auf der Suche nach schnellem Reichtum an.
Die meisten der Festgenommenen waren aus der Region Shanglin in der Provinz Guangxi, …. DIE GESCHICHTE: http://afri-russ-archiv.blog.de/2013/06/30/ghana-cinesische-migranten-werden-blutig-aus-goldminen-verjagt-ghana-les-chinois-chasses-violamment-des-mines-d-or-16182741/
China ist einer der größten Investoren in Ghana, das auch Öl produziert und in den letzten Jahren ein starkes Wachstum hatte.
Den chinesischen Statistiken zufolge betrugen die Ausfuhren nach Ghana betrug $ 4,79 Mrd im Jahr 2012 ( 3,6 Mrd. €) , während die Importe aus diesem Land im gleichen Zeitraum fast verdoppelten auf 643,6 Mio. Dollar ( 473 Millionen Euro).
Der chinesische Minister begann seine Tour durch Äthiopien und Dschibuti und nach Ghana besucht er Senegal.
© 2014 AFP

Leave a Reply