GUINEA-BISSAU: 4,5 MIO EURO VON WELTBANK FÜR KAMPF GEGEN ARMUT – La Guinée-Bissau reçoit 4,5 millions d’euros par la Banque Mondiale pour lutter contre la pauvreté

Guinea-Bissau erhält 4.500.000 € von der Weltbank für Kampf gegen Armut
Bissau (AFP) – 2011.06.29 13.09
Die Gruppe der Weltbank (WB) gibt Guinea-Bissau $ 6.400.000 (€ 4.500.000), um dessen Anstrengungen gegen die Armut und für Wachstum zu unterstützen, meldeten am Mittwoch offizielle Quellen aus Guinea-Bissau.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

La Guinée-Bissau reçoit 4,5 millions d’euros par la Banque Mondiale pour lutter contre la pauvreté
BISSAU (AFP) – 29.06.2011 13:09
Le groupe de la Banque mondiale (BM) va donner à la Guinée-Bissau 6,4 millions de dollars (près de 4,5 millions d’euros) pour appuyer ses efforts de lutte contre la pauvreté et en faveur de la croissance, a-t-on appris mercredi de source officielle bissau-guinéenne.
Le montant, destiné à “appuyer les réformes dans le secteur économique”, émanera de l’Association internationale de développement (IDA), un fonds du groupe de la BM pour les pays pauvres, indique le ministère de l’Economie et du Plan dans une note reçue par l’AFP.
Le financement permettra de “promouvoir la croissance économique et réduire la pauvreté tout en améliorant l’environnement des investissements et la gestion des finances publiques”, affirme-t-il.
Dans un récent rapport obtenu par l’AFP, le ministère des Finances fait état de mesures engagées par Bissau pour améliorer le climat des affaires dans le pays. Il cite la révision d’un “code des investissements”, un décret sur les facilités pour les licences concernant les activités industrielles ou encore une édition électronique de statuts d’entreprises reconnues dans un guichet unique.
© 2011 AFP

Guinea-Bissau erhält 4.500.000 € von der Weltbank für Kampf gegen Armut
Bissau (AFP) – 2011.06.29 13.09
Die Gruppe der Weltbank (WB) gibt Guinea-Bissau $ 6.400.000 (€ 4.500.000), um dessen Anstrengungen gegen die Armut und für Wachstum zu unterstützen, meldeten am Mittwoch offizielle Quellen aus Guinea-Bissau.
Der Betrag soll “unterstützen Reformen im wirtschaftlichen Bereich” und ist von der International Development Association (IDA), ein Fonds der Weltbank für arme Länder, sagt das Ministerium für Wirtschaft und Planung in einer Notiz erhalten von AFP.
Die Finanzierung ist für “Förderung des Wirtschaftswachstums und zur Verringerung der Armut bei gleichzeitiger Verbesserung des Investitionsklimas und der Verwaltung der öffentlichen Finanzen”, sagte er.
In einem aktuellen Bericht, von AFP erhalten, berichtet das Finanzministerium über die von Bissau getroffenen Maßnahmen, um das Geschäftsklima im Land zu verbessern. Er zitiert eine Revision des “Investment-Codes”, ein Dekret über die Erleichterung von Lizenzen für industrielle Tätigkeiten, oder eine elektronische Veröffentlichung von Statuten der anerkannten Unternehmen in einem einzigen Webordner.
© 2011 AFP

Leave a Reply