GUINEA: EU REAKTIVIERT 2008 GESTOPPTE KOOPERATION – Guinée: l’UE reprend sa coopération suspendue depuis le coup d’Etat de 2008

Guinea : EU nimmt ihre seit dem Putsch von 2008 ausgesetzte Zusammenarbeit wieder auf
Brüssel ( AFP) – 27/01/2014 24:44
Die Europäische Kommission meldete am Montag mit der Freigabe fast 140.000.000 € die Wiederaufnahme der Zusammenarbeit mit Guinea , die seit dem Staatsstreich vom Dezember 2008 ausgesetzt worden war .
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> MORE GUINEA in AFRIKANEWS ARCHIV
=> => MORE EUROPA in AFRIKANEWS ARCHIV

Guinée: l’UE reprend sa coopération suspendue depuis le coup d’Etat de 2008
Bruxelles (AFP) – 27.01.2014 12:44
La Commission européenne annonce lundi la reprise de sa coopération avec la Guinée, qui était suspendue depuis le coup d’Etat de décembre 2008, en débloquant presque 140 millions d’euros.
“L’Union européenne s’engage à appuyer les efforts du gouvernement guinéen pour retrouver le chemin d’une croissance durable et équitable”, a déclaré le commissaire européen au Développement, Andris Piebalgs, en recevant à Bruxelles l’un des principaux ministres du nouveau gouvernement guinéen, Kerfalla Yansané, chargé du secteur des Mines. La reprise de la coopération avait été décidée après la tenue des élections législatives de septembre 2013, jugées “sans exclusive et pacifiques” par les Européens.
L’UE avait suspendu son aide, à l’exception de l’aide humanitaire et d’urgence, pour protester contre le coup d’Etat de décembre 2008.
M. Piebalgs a annoncé le déblocage de presque 140 millions d’euros pour financer cinq projets de développement. 83 millions seront consacrés à “améliorer durablement le niveau de service du réseau et des transports routiers”.
La réhabilitation de la route entre Kissidougou et Guéckédou est ainsi prévue, “permettant de décloisonner la région forestière, un des poumons agricoles et miniers de la Guinée”, selon la Commission.
Les autres projets portent sur le soutien aux réformes dans les secteurs de la justice, de la sécurité et de la bonne gouvernance.
© 2014 AFP

– AFRIKANEWS ARCHIV –
jetzt auch auf
FACEBOOK

Guinea : EU nimmt ihre seit dem Putsch von 2008 ausgesetzte Zusammenarbeit wieder auf
Brüssel ( AFP) – 27/01/2014 24:44
Die Europäische Kommission meldete am Montag mit der Freigabe fast 140.000.000 € die Wiederaufnahme der Zusammenarbeit mit Guinea , die seit dem Staatsstreich vom Dezember 2008 ausgesetzt worden war .
” Die Europäische Union engagiert sich für die Unterstützung der Bemühungen der Regierung von Guinea , um auf den Pfad des nachhaltigen und gerechten Wachstums zurückzukehren “, sagte der EU-Kommissar für Entwicklung, Andris Piebalgs , in Brüssel. Die Wiederaufnahme der Zusammenarbeit wurde nach den Parlamentswahlen im September 2013, die als ” integrative und friedliche” durch die Europäer angesehen worden waren, beschlossen .
Die EU hatte ihre Hilfe ausgesetzt , außer für humanitäre und Soforthilfe , um gegen den Putsch im Dezember 2008 zu protestieren.
Piebalgs kündigte die Freigabe von fast 140 Millionen Euro für fünf Entwicklungsprojekte an. 83 Millionen sind für “nachhaltige Verbesserung des Straßenverkehrsnetzes. ”
Die Sanierung der Straße zwischen Kissidougou und Guéckédou wird somit “das Waldgebiet, eine Landwirtschafts- Bergbau-Lunge von Guinea, anschließen”, so die Kommission.
Andere Projekte konzentrieren sich auf die Unterstützung von Reformen in den Bereichen Justiz, Sicherheit und gute Regierungsführung.
© 2014 AFP

Leave a Reply