GUINEA: JUNTACHEF CAMARA VON ADJUDANTEN ANGESCHOSSEN – Guinée: le chef de la junte blessé par son aide de camp, qui a été arrêté

Guinea: Der Führer der Junta von seinem Adjutanten verwundet, der verhaftet wurde,
Conakry (AFP) – 03.12.2009 21:47
Der Chef der Militärjunta in Guinea seit fast einem Jahr, Captain Dadis Moussa Camara, wurde Donnerstag Abend von seinem Adjutanten Aboubacar Toumba Diakite angeschossen. Der wurde verhaftet, so laut Mitglied seiner Entourage und militärischen Quellen.
“Der Kapitän Dadis Camara wurde leicht von seinem Adjutanten Aboubacar Toumba Diakite verwundet, und der wurde daraufhin verhaftet”, sagte der AFP per Telefon ein Mitglied der Protokoll-Abteilung, der ungenannt bleiben will.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Guinée: le chef de la junte blessé par son aide de camp, qui a été arrêté
CONAKRY (AFP) – 03.12.2009 21:47
Le chef de la junte au pouvoir en Guinée depuis près d’un an, le capitaine Moussa Dadis Camara, a été blessé par balle jeudi soir par son aide de camp Aboubacar Toumba Diakité qui a été arrêté, a-t-on appris auprès d’un membre de son entourage et de sources militaires.
“Le capitaine Dadis Camara a été légèrement blessé par balle par son aide de camp Aboubacar Toumba Diakité qui a ensuite été arrêté”, a déclaré à l’AFP par téléphone un membre du service du protocole, qui a requis l’anonymat.

Le capitaine Camara “vient de quitter le camp Samory Touré”, situé dans le centre administratif de Conakry, a ajouté cette source.
De son côté, le secrétaire d’Etat guinéen Moussa Tiegboro Camara a annoncé jeudi soir à la radio d’Etat l’arrestation du “lieutenant Aboubacar Diakité dit Toumba”, aide de camp du chef de la junte, sans préciser la raison de cette interpellation.
Une source militaire burkinabè, proche du président Blaise Compaoré, a déclaré au correspondant de l’AFP à Ouagadougou: “effectivement, c’est Toumba qui a tiré sur le président Dadis, mais l’état du président n’est pas critique. Apparemment, il s’en est sorti”.
Auparavant, un jeune soldat membre de la garde rapprochée du lieutenant Toumba Diakité, interrogé au téléphone par l’AFP au camp Samory Touré, avait affirmé: “Toumba a tiré sur le président”.
Un habitant du camp, joint par téléphone, avait assuré à l’AFP: “J’ai vu une voiture 4×4 entrer au camp, on disait +c’est le président qui est dedans, il est blessé à la tête+ et on l’a fait entrer immédiatement, pour qu’il soit soigné”.
A la radio, le secrétaire d’Etat Moussa Tiegboro Camara a annoncé en direct en début de soirée: “le lieutenant Aboubacar Diakité a été arrêté”. Mais ce responsable très proche du chef de la junte a refusé de préciser les raisons de cette interpellation, en évoquant un “secret d’Etat”.
De nombreux témoins du massacre d’opposants, le 28 septembre à Conakry, avaient affirmé que le lieutenant Aboubacar Toumba Diakité avait donné l’ordre de tirer sur la foule.
L’organisation Human Rights Watch (HRW) avait écrit dans un rapport sur la répression sanglante du 28 septembre: “Tous les témoignages ont indiqué que les meurtres ont été exécutés par des membres de la garde présidentielle (…) et que l’officier commandant les bérets rouges dans le stade était le lieutenant Abubakar Diakité, dit Toumba”.
© 2009 AFP

Guinea: Der Führer der Junta von seinem Adjutanten verwundet, der verhaftet wurde,
Conakry (AFP) – 03.12.2009 21:47
Der Chef der Militärjunta in Guinea seit fast einem Jahr, Captain Dadis Moussa Camara, wurde Donnerstag Abend von seinem Adjutanten Aboubacar Toumba Diakite angeschossen. Der wurde verhaftet, so laut Mitglied seiner Entourage und militärischen Quellen.
“Der Kapitän Dadis Camara wurde leicht von seinem Adjutanten Aboubacar Toumba Diakite verwundet, und der wurde daraufhin verhaftet”, sagte der AFP per Telefon ein Mitglied der Protokoll-Abteilung, der ungenannt bleiben will.

Captain Camara “hat soeben das Lager Samori Toure verlassen”, im administrativen Zentrum von Conakry, sagte die Quelle.
Für seinen Teil verkündete der Staatssekretär des Guinea, Tiegboro Moussa Camara, Donnerstag Abend im staatlichen Rundfunk die Verhaftung von “Leutnant Aboubacar Diakite, genannt Toumba” Adjudant des Kopfes der Junta, ohne Angabe von Gründen für diese Verhaftung.
Eine militärische Quelle in Burkina Faso, in der Nähe von Präsident Blaise Compaoré, sagte dem AFP-Korrespondent in Ouagadougou: “Tatsächlich hat Toumba auf Präsident Dadis geschossen, aber der Präsident der Zustand ist nicht kritisch. Anscheinend Er entkam. ”
Zuvor hatte ein junger Soldat, ein Mitglied der Leibgarde des Lieutenant Toumba Diakite, per Telefon von der AFP befragt in Camp Samory Toure, gesagt: “Toumba hat auf den Präsidenten geschossen.”
Ein Lagerbewohner sagte AFP per Telefon: “Ich sah ein 4×4 Fahrzeug auf das Lager fahren, man sagte «der Präsident ist drin, wurde er am Kopf verletzt» und er wurde sofort gebracht, damit es ordentlich behandelt wird.
Am Radio, kündigte der Staatssekretär Tiegboro Moussa Camara live in den frühen Abend: “Lieutenant Aboubacar Diakite wurde verhaftet.” Aber der Mann an der Spitze der Junta sich weigerte, die Gründe für die Verhaftung angeben, unter Berufung auf ein “Staatsgeheimnis”.
Viele Zeugen des Massakers von Gegnern, 28. September, Conakry, hatten gesagt, dass Lieutenant Aboubacar Toumba Diakite den Befehl, auf die Menge zu schießen, gegeben hatte.
Die Organisation Human Rights Watch (HRW) schrieb in einem Bericht über die blutige Niederschlagung des Protests des 28. September: “Alles deutet darauf hin, dass die Tötung von Mitgliedern der Präsidentengarde (…) ausgeführt wurden und dass der Kommandeur der Roten Barette im Stadion war Leutnant Abubakar Diakite, genannt Toumba”.
© 2009 AFP

Leave a Reply