GUINEA: PRÄSIDENTEN- AMNESTIE FÜR 40 OPPOSITIONELLE – Guinée: grâce présidentielle pour une quarantaine d’opposants

Guinea: Begnadigung durch den Präsidenten für vierzig Gegner
Conakry (AFP) – 2011.08.16 10.03
Guineas Präsident Conde begnadigte vierzig Aktivisten der Opposition, die im April anlässlich der Rückkehr nach Guinea des Führers der größten Oppositionspartei in diesem Land, dem ehemaligen Ministerpräsident Diallo, verhaftet worden waren, so eine offizielle Quelle.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Guinée: grâce présidentielle pour une quarantaine d’opposants
CONAKRY (AFP) – 16.08.2011 10:03
Le président guinéen Alpha Condé a gracié une quarantaine de militants de l’opposition arrêtés en avril à l’occasion du retour en Guinée du principal opposant du pays, l’ancien Premier ministre Cellou Dalein Diallo, a-t-on appris de source officielle.
Le président Condé a “accordé la grâce à tous les citoyens condamnés à la suite des violences et actes de vandalisme perpétrés à l’occasion des manifestations pour le retour de Cellou Dalein Diallo le 3 avril 2011 à Conakry”, indique un communiqué officiel lu dans la nuit de lundi à mardi à la télévision publique.
“Cette décision qui fait suite à la demande de pardon exprimée par leurs familles entre dans le cadre de la réconciliation prônée” par le président Condé, ajoute le communiqué.
Au moins 37 militants de l’Union des forces démocratiques de Guinée (UFDG), le principal parti d’opposition dirigé par Cellou Dalein Diallo, avaient été arrêtés le 3 avril à Conakry “pour participation à une manifestation interdite, actes de vandalisme et violences”.
Ils avaient ensuite été condamnés à des peines de prison allant de 6 mois avec sursis à 2 ans ferme.
L’UFDG avait décidé le 3 avril de réserver un accueil populaire à son leader, qui rentrait de Guinée après quatre mois d’absence. La police avait dispersé le rassemblement de milliers de partisans de M. Diallo venus l’accueillir, faisant au moins un mort et 27 blessés dont 8 par balle. L’opposition et des ONG avaient fait état de quatre morts.
© 2011 AFP

Guinea: Begnadigung durch den Präsidenten für vierzig Gegner
Conakry (AFP) – 2011.08.16 10.03
Guineas Präsident Conde begnadigte vierzig Aktivisten der Opposition, die im April anlässlich der Rückkehr nach Guinea des Führers der größten Oppositionspartei in diesem Land, dem ehemaligen Ministerpräsident Diallo, verhaftet worden waren, so eine offizielle Quelle.
Präsident Conde “amnestiert alle Bürger, die wegen Gewalt und Vandalismus bei Demonstrationen für die Rückkehr von Diallo am 3. April 2011 in Conakry verurteilt wurden”, sagte ein offizielles Statement in der Nacht vom Montag auf Dienstag im öffentlichen Fernsehen.
“Diese Entscheidung folgt dem Gnadengesuch von ihren Familien und ist Teil der Versöhnung, befürwortet” von Präsident Conde, so die Erklärung weiter.
Mindestens 37 Kämpfer der Union der Demokratischen Kräfte von Guinea (UFDG), die größte Oppositionspartei, wurden verhaftet 3. April in Conakry “für die Teilnahme an einer verbotenen Demonstration, Vandalismus und Gewalt “.
Anschließend wurden sie zu Haftstrafen zwischen 6 Monaten zur Bewährung ausgesetzt bis 2 Jahre ohne verurteilt.
Die UFDG hatte am 3. April ihrem Führer, der nach Guinea nach vier Monaten Abwesenheit zurückgekehrt war, einen demonstrativen Empfang reserviert. Die Polizei zerstreute die Ansammlung von Tausenden von Anhängern, es gab mindestens einen Toten und 27 Verletzte, acht davon durch Kugeln. Die Opposition und NGOs hatten vier Tote gemeldet.
© 2011 AFP

Leave a Reply