INTERNET, TUNESIEN: HACKER von ANONYMOUS GREIFEN ISLAMISTISCHE WEBSEITEN AN – Tunisie: des sites islamistes piratés par un groupe se réclamant des Anonymous

Tunesien: Islamistische Websites von einer Gruppe gehackt, die sich selbst Anonymous nennt
TUNIS (AFP) – 2012.12.03 11.04 Uhr
Mehrere Facebook-Seiten von tunesischen Islamisten wurden am Wochenende wurde von einer Gruppe gehackt, die behaupten, zu den Computer-Aktivisten von Anonymous zu gehören und in einer Video-Botschaft vor allem versprachen, “die Aktionen zu stoppen”, die von den Salafisten in Tunesien veranstaltet werden.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Tunisie: des sites islamistes piratés par un groupe se réclamant des Anonymous
TUNIS (AFP) – 12.03.2012 11:04
Plusieurs pages Facebook islamistes tunisiennes ont été piratées au cours du week-end par un groupe affirmant appartenir aux activistes informatiques d’Anonymous, qui a notamment posté un message vidéo promettant de “stopper les agissements” des salafistes en Tunisie.
“Nous ne sommes pas contre la religion, nous sommes musulmans, mais nous défendons la liberté dans notre pays”, écrivent les pirates sur les pages Facebook islamistes, notamment celles du Hizb Ettahrir, un parti non légalisé qui réclame la restauration du califat.
Des photos du drapeau tunisien et un message vidéo à destination des salafistes ont également été publiés.
“Nous luttons contre vous désormais (…) vos mails, vos comptes bancaires et transactions seront épluchés, vos disques durs seront copiés. Ceci n’est qu’un début”, déclare un homme portant le masque habituel des Anonymous.
“Si le gouvernement tunisien ne stoppera pas (sic) vos agissements dans les semaines à venir, Anonymous le fera”, ajoute l’homme, en rappelant les incidents liés aux salafistes depuis plusieurs mois en Tunisie.
Le groupe de pirates informatiques Anonymous, à l’origine de plusieurs coups d’éclat contre des sites américains ou tout récemment de sites liés au Vatican, se présente comme un défenseur des libertés sur internet.
© 2012 AFP

Tunesien: Islamistische Websites von einer Gruppe gehackt, die sich selbst Anonymous nennt
TUNIS (AFP) – 2012.12.03 11.04 Uhr
Mehrere Facebook-Seiten von tunesischen Islamisten wurden am Wochenende wurde von einer Gruppe gehackt, die behaupten, zu den Computer-Aktivisten von Anonymous zu gehören und in einer Video-Botschaft vor allem versprachen, “die Aktionen zu stoppen”, die von den Salafisten in Tunesien veranstaltet wurden.
“Wir sind nicht gegen die Religion, wir sind Muslime, aber wir verteidigen die Freiheit in unserem Land”, schrieben die Piraten auf den Facebook-Seiten der Islamisten, auch auf den der Hizb Ettahrir, einer nicht legalisierten Partei für die Wiederherstellung des Kalifats.
Bilder von der tunesischen Flagge und eine Video-Botschaft an die Salafisten wurden ebenfalls veröffentlicht.
“Wir kämpfen jetzt gegen Sie (…) Ihre E-Mail, Ihre Bankkonten und Transaktionen werden auseinandergepflückt, die Festplatten kopiert. Dies ist erst der Anfang”, sagte ein Mann mit der üblichen Maske der Anonymous.
“Wenn die tunesische Regierung Ihre Aktionen in den kommenden Wochen nicht stoppt (seufz), Anonymous tut es”, fügte der Mann hinzu unter Hinweis auf die Aktionen von Salafisten seit mehreren Monaten in Tunesien.
Die Hacker-Gruppe Anonymous, bekannt durch mehrere hacks von Brillanz gegen US-Websites vor kurzem oder den Vatikan, präsentiert sich als Verteidiger der Freiheit im Internet.
© 2012 AFP

0 thoughts on “INTERNET, TUNESIEN: HACKER von ANONYMOUS GREIFEN ISLAMISTISCHE WEBSEITEN AN – Tunisie: des sites islamistes piratés par un groupe se réclamant des Anonymous”

  1. TUNESIEN, Internet: HACKERGRUPPE ANONYMOUS PUBLIZIERT e-mails VON ISLAMISTEN – Tunisie: un groupe se réclamant d’Anonymous publie des mails de dirigeants islamistes
    Tunesien: eine Anonymous zugehörige Gruppe veröffentlich Mails von islamistischen Führern
    TUNIS (AFP) – 2012.04.08 04.51 Uhr
    Eine Gruppe, die sich den Computer-Aktivisten Anonymous zugehörig nennt, veröffentlichte Sonntag rund 2.700 E-Mails zwischen …

Leave a Reply