MADAGASKAR: PALMWÄLDER IN GEFAHR – Les palmiers de Madagascar, indispensables à la population, en grand danger

Die Palmen von Madagaskar, wesentlich für die Bevölkerung, sind in Gefahr
Hyderabad (Indien) (AFP) – 2012.10.17 08.00
Über 80% der Madagaskar Palmen, von denen viele der ärmsten Menschen auf der Insel für Lebensmittel und Baustoffe abhängen, sind vom Aussterben bedroht, nach einer aktualisierten Liste der bedrohten Arten veröffentlicht am Mittwoch.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Les palmiers de Madagascar, indispensables à la population, en grand danger
HYDERABAD (Inde) (AFP) – 17.10.2012 08:00
Plus de 80% des palmiers de Madagascar, dont dépendent certaines populations parmi les plus pauvres de l’île pour la nourriture et les matériaux de construction, sont menacés d’extinction, selon la liste actualisée des espèces en danger publiée mercredi.

une foret madagascar
Wald in Madagaskar
Une forêt à Madagascar
Foto (c) AFP/Archives – by Marco Longari

La nouvelle version de la Liste rouge des espèces menacées de l’Union internationale pour la conservation de la nature (UICN), liste de référence sur l’état de santé des espèces végétales et animales à travers la planète, a été actualisée à l’occasion de la conférence de l’ONU sur la biodiversité qui se tient jusqu’à vendredi à Hyderabad, en Inde.
Cette mise à jour de la Liste comprend 65.518 espèces, dont 20.219 sont menacées d’extinction, selon l’UICN, qui a insisté lors de sa présentation sur la situation “terrifiante” des palmiers de Madagascar, une île considérée comme l’un des endroits les plus riches au monde en termes de biodiversité.
“Les chiffres relatifs aux palmiers de Madagascar sont vraiment terrifiants, en particulier parce que la perte des palmiers porte atteinte à la biodiversité exceptionnelle de l’île mais aussi à sa population”, selon Jane Smart, directrice mondiale du groupe de conservation de la biodiversité de l’UICN.
L’île compte 192 espèces de palmiers uniques au monde, souligne l’organisation. Ces arbres “fournissent des ressources vitales, notamment des coeurs de palmier comestibles et des matériaux de construction, à des populations parmi les plus pauvres de l’île”, selon l’UICN.
Les palmiers disparaissent rapidement en raison du défrichage des terres pour l’agriculture et de l’exploitation des forêts.
Le Tahina, ou “palmier suicidaire”, par exemple, est classé en “danger critique d’extinction”, le stade le plus élevé avant la disparition constatée: seuls 30 représentants de cette espèce de palmiers géants pouvant atteindre 18 mètres de haut existeraient encore. “Vous pouvez le voir avec (le logiciel) Google Earth”, a indiqué Mme Smart lors d’une conférence de presse.
Pour l’UICN, “cette évaluation du statut des palmiers de Madagascar fournit aux écologistes une base solide pour entreprendre des actions directes sur le terrain”, comme améliorer la gestion de la cueillette des graines et la protection des habitats pour sauvegarder certaines espèces.
© 2012 AFP

Die Palmen von Madagaskar, wesentlich für die Bevölkerung, sind in Gefahr
Hyderabad (Indien) (AFP) – 2012.10.17 08.00
Über 80% der Madagaskar Palmen, von denen viele der ärmsten Menschen auf der Insel für Lebensmittel und Baustoffe abhängen, sind vom Aussterben bedroht, nach einer aktualisierten Liste der bedrohten Arten veröffentlicht am Mittwoch.
Die neue Version der Roten Liste der gefährdeten Arten der International Union for Conservation of Nature (IUCN, Internationale Union für den Erhalt der Natur), eine Liste von Referenzen auf den Gesundheitszustand der Pflanzen- und Tierarten auf der ganzen Welt, wurde aktualisiert anlässlich der UN-Konferenz über die biologische Vielfalt in Hyderabad, Indien.
Dieses Update der Liste enthält 65.518 Arten, von denen 20.219 vom Aussterben bedroht sind, nach IUCN, der während seiner Präsentation auf die “erschreckende” Situation der palm of Madagascar bestanden hat, als eine Insel und eines der reichsten Orte der Welt in Bezug auf die biologische Vielfalt.
“Die Zahlen bezüglich der Palmen von Madagaskar sind wirklich erschreckend, vor allem, weil der Verlust Palmen der die außergewöhnliche Artenvielfalt der Insel untergräbt, aber auch den Menschen direkt schadet”, sagte Jane Smart, Direktorin der Biodiversitätsabteilung der IUCN.
Die Insel verfügt über 192 Palmenarten einzigartig in der Welt, sagt die Organisation. Diese Bäume “liefern wichtige Ressourcen, einschließlich genießbare Palmherzen und Baustoffe für die ärmsten Bevölkerungsgruppen der Insel”, nach IUCN.
Palmen sind schnell am Verschwinden durch Rodung für Land-und Forstwirtschaft.
Die Tahina oder “Selbstmordpalme”, zum Beispiel, wird als “kritisch gefährdet” eingestuft, die höchste Stufe, bevor das Verschwinden beobachtet wird: nur 30 Vertreter dieser Spezies von riesigen Palmen bis zu 18 Meter hoch existieren noch . “Man kann sie mit (Software) Google Earth sehen”, sagte Frau Smart während einer Pressekonferenz.
Für IUCN “bietet die Beurteilung des Status der Palmen von Madagaskar eine solide Grundlage für Umweltschützer, direkte Wirkung auf dem Boden zu nehmen”, wie die Verbesserung der Verwaltung der Sammlung von Samen oder Biotopschutz, um bestimmte Arten zu sichern.
© 2012 AFP

Leave a Reply