MALAWI: 50 JAHRE POLITISCHE UNABHÄNGIGKEIT, KEINE WIRTSCHAFTLICHE – Le Malawi fête 50 ans d’indépendance politique, mais pas économique

Malawi feiert 50 Jahre politische, aber nicht wirtschaftliche, Unabhängigkeit
Blantyre (Malawi) (AFP) – 2014.06.07 04.59 Uhr
Malawi feierte Sonntag in einem ausverkauften Stadion der Hauptstadt seine 50 Jahre Unabhängigkeit, die ihm jedoch nicht erlaubte, der Armut oder der Abhängigkeit von ausländischer Hilfe zu entkommen.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> => MORE MALAWI in AFRIKANEWS ARCHIV
=> MORE 50 YEARS INDEPENDANCE in AFRIKANEWS ARCHIV

Le Malawi fête 50 ans d’indépendance politique, mais pas économique
Blantyre (Malawi) (AFP) – 06.07.2014 16:59
Le Malawi a célébré dimanche dans un stade comble de la capitale ses 50 ans d’indépendance, qui ne lui ont toutefois pas permis de sortir de la pauvreté ni de se libérer de la dépendance envers l’aide budgétaire étrangère.

UNDP MalawiPHOTO UNDP – Malawi Wahlen élections

Environ 10.000 personnes et officiels, parmi lesquels le président zimbabwéen Robert Mugabe, 90 ans, ont assisté aux cérémonies commémorant cet anniversaire à Lilongwe.
Mais ni la parade militaire, ni les danses traditionnelles, ni le match de foot amical avec le Mozambique, point d’orgue de la fête, ne sont parvenus à détourner les esprits des difficultés présentes.
Le pays sort d’une élection présidentielle âprement disputée et n’en a pas fini avec les règlements de compte du “Cashgate”, un scandale de détournement d’argent public au sommet de l’Etat qui a éclaté en octobre 2013.
“Les 50 années écoulées ont été une route sinueuse, nous enseignant de grandes leçons en même temps qu’elle nous ont permis de faire de grands pas et d’obtenir certains succès”, a souligné le nouveau président Peter Mutharika, élu en mai lors d’un scrutin désorganisé et émaillé de contestations.
“Notre objectif commun est de construire notre nation et nous sortir nous-mêmes de la pauvreté, qui est de loin notre plus grand ennemi au jour d’aujourd’hui”, a-t-il ajouté.
Privé d’accès à la mer et enclavé au coeur de l’Afrique australe, le Malawi compte environ 15 millions d’habitants dont la moitié vit sous le seuil de pauvreté.
L’économie du pays est largement agricole et son budget dépend pour 40% des donateurs occidentaux, qui ont suspendu leur aide après le “Cashgate” en attendant que les dirigeants mettent de l’ordre dans les finances.
Le pays souffre de la mauvaise qualité des infrastructures, d’énormes faiblesses dans la gestion des finances publiques sans compter d’énormes difficultés en matière d’éducation, avec notamment un ratio de 76 élèves pour un enseignant, qui se traduisent par un faible niveau de compétences.
© 2014 AFP

– AFRIKANEWS ARCHIV –
jetzt auch auf
FACEBOOK

Malawi feiert 50 Jahre politische, aber nicht wirtschaftliche, Unabhängigkeit
Blantyre (Malawi) (AFP) – 2014.06.07 04.59 Uhr
Malawi feierte Sonntag in einem ausverkauften Stadion der Hauptstadt seine 50 Jahre Unabhängigkeit, die ihm jedoch nicht erlaubte, der Armut oder der Abhängigkeit von ausländischer Hilfe zu entkommen.
Über 10.000 einfache Leute und Funktionäre, darunter Simbabwes Präsident Robert Mugabe, 90, nahmen an den Feierlichkeiten zum Gedenken an den Jahrestag in Lilongwe teil.
Aber weder der Militärparade oder traditionellen Tänzen, noch dem freundlichen Fußballspiel mit Mosambik, dem Höhepunkt des Festivals, gelang es, den Geist von den gegenwärtigen Schwierigkeiten abzulenken.
Das Land kommt aus einer hart umkämpften Präsidentschaftswahl und die Schlammschlachten um den “cashgate”-Skandal, der Veruntreuung von öffentlichen Geldern an der Spitze des Staates, der im Oktober 2013 begann, sind noch nicht beendet.
“Die letzten 50 Jahre waren eine kurvenreiche Straße und lehrten uns große Lektionen, erlaubten uns zur gleichen Zeit, große Fortschritte zu machen und etwas Erfolgzu haben“, sagte der neue Präsident Peter Mutharika, im Mai gewählt in einer unorganisierten und widersprochenen Wahl.
“Unser gemeinsames Ziel ist es, unsere Nation zu bauen und uns selbst aus der Armut, dem mit Abstand größten Feind am heutigen Tag, zu befreien”, fügte er hinzu.
Ohne Zugang zum Meer und Binnenland im Herzen von Süd-Afrika, hat Malawi etwa 15 Millionen Menschen, die Hälfte davon lebt unterhalb der Armutsgrenze.
Die Wirtschaft ist weitgehend landwirtschaftlich und das Budget hängt für 40% von westlichen Gebern ab, die nach “cashgate” die Hilfe ausgesetzt haben, bis die Staats- und Regierungschef die Finanzen in Ordnung gebracht haben.
Das Land leidet unter schlechter Infrastruktur, es gibt große Schwächen in der Verwaltung der öffentlichen Finanzen neben enormen Herausforderungen in der Bildung, insbesondere einem Verhältnis von 76 Schülern pro Lehrer, was zu einem niedrigen Niveau in den Kompetenzen führt.
© 2014 AFP

Leave a Reply