MALAWI: GESETZ GEGEN PRESSEFREIHEIT AUFGEHOBEN – Malawi: le parlement abolit une loi contraire à la liberté de la presse

Malawi: Das Parlament hebt ein Gesetz gegen die Freiheit der Presse auf
Blantyre (Malawi) (AFP) – 2012.05.31 14.52 Uhr
Malawis Parlament hat einstimmig ein Gesetz über die Medien aus der Ära Mutharika aufgehoben, das seit 2010 der Regierung erlaubt, jede Publikation zu verbieten, die “dem öffentlichen Interesse zuwiderläuft.”
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Malawi: le parlement abolit une loi contraire à la liberté de la presse
BLANTYRE (Malawi) (AFP) – 31.05.2012 14:52
Le Parlement du Malawi a abrogé à l’unanimité une loi sur les médias datant de l’ère Mutharika et qui depuis 2010 autorisait le gouvernement à interdire toute publication “contraire à l’intérêt général”.
La section 46 du code pénal malawite, désormais abrogée, avait été promulguée en 2010 par l’ancien président Bingu wa Mutharika, décédé début avril.
“La section 46 controversée a été abrogée après que les médias et militants se sont plaints”, a précisé à l’AFP Ralph Kasambara, le nouveau garde des Sceaux.
La loi constituait “une censure injustifiée et limitait le droit des gens à avoir une information impartiale”, a-t-il souligné.
“Ce pan de notre législation donnait du pays une mauvaise image sans apporter de bénéfices au gouvernement”, a pour sa part exposé mercredi lors du vote à l’Assemblée Henry Phoya, ministre du domaine foncier et président du Parlement, cité par la radio d’Etat.
Alekeni Menyani, député d’opposition et membre du Parti du congrès du Malawi, a renchéri en disant que le texte était “une menace à la croissance de l’industrie des médias” dans un pays qui a adopté la démocratie en 1994, après trois décennies de régime autoritaire.
Les médias locaux et internationaux soulignaient que le texte abrogé contrevenait à la Constitution qui garantit la liberté d’expression et de la presse.
Un vent de changement souffle sur le Malawi depuis la mort du président Mutharika, au pouvoir depuis 2004 mais dont le deuxième mandat était de plus en plus contesté, et son remplacement par => Joyce Banda.
Mme Banda, vice-présidente, lui a succédé conformément à la Constitution alors qu’elle était passée à l’opposition en 2010.
D’autres lois doivent prochainement subir le même sort que celle sur les médias, notamment des dispositions sur la police qui facilitent les arrestations arbitraires. L’homosexualité devrait également être dépénalisée, ce qui enverrait un signal fort sur un continent où de nombreuses législations répriment l’homosexualité.
© 2012 AFP

Malawi: Das Parlament hebt ein Gesetz gegen die Freiheit der Presse auf
Blantyre (Malawi) (AFP) – 2012.05.31 14.52 Uhr
Malawis Parlament hat einstimmig ein Gesetz über die Medien aus der Ära Mutharika aufgehoben, das seit 2010 der Regierung erlaubt, jede Publikation zu verbieten, die “dem öffentlichen Interesse zuwiderläuft.”
§ 46 des Strafgesetzbuches in Malawi, nun aufgehoben, wurde 2010 vom ehemaligen Präsidenten Bingu wa Mutharika, der Anfang April gestorben ist, eingeführt.
“Der umstrittene § 46 wurde aufgehoben, nachdem die Medien und Aktivisten sich beschwert haben”, sagte der AFP Ralph Kasambara, der neue Justizminister.
Das Gesetz sei “eine ungerechtfertigte Zensur und beschränkt das Recht der Menschen, unvoreingenommene Informationen zu haben”, sagte er.
“Dieses Gesetz gab unserem Land ein schlechtes Image, ohne Nutzen für die Regierung”, sagte Henry Phoya, Minister für Land und Sprecher des Parlaments im Staatsradio.
Alekeni Menyani, Oppositionsabgeordneter und Mitglied der Malawi Congress Party, ging noch weiter und sagte, dass der Text “eine Bedrohung für das Wachstum der Medienindustrie” in einem Land war, das sich der Demokratie verschrieben hatte im Jahr 1994, nach drei Jahrzehnten der autoritären Herrschaft.
Die lokalen und internationalen Medien betonten, der aufgehobene Erlass hatte die Verfassung verletzt, die Freiheit der Meinungsäußerung und der Presse garantiert.
Der Wind der Veränderung weht über Malawi seit dem Tod von Präsident Mutharika, in Kraft seit 2004, aber dessen zweite Amtszeit zunehmend in Frage gestellt wurde, und seine Ersetzung durch => Joyce Banda.
Andere Gesetze sollen bald das gleiche Schicksal erleiden wie die der Medien, einschließlich der Bestimmungen, die der Polizei die willkürlichen Verhaftungen erleichtern. Homosexualität sollte auch entkriminalisiert werden, was wäre ein starkes Signal auf einem Kontinent, wo viele Gesetze Homosexualität bestrafen.
© 2012 AFP

Leave a Reply