MALAWI: HOHE HAFTSTRAFEN für POLIZEIOFFIZIERE wegen BETRUG – Malawi: neuf policiers condamnés à 14 ans de prison pour fraudes

Malawi: neun Polizisten verurteilt zu 14 Jahren Gefängnis wegen Betrugs
Blantyre (Malawi) (AFP) – 16.09.2013 24:27
Neun Polizisten in Malawi wurden zu 14 Jahren Gefängnis verurteilt für Veruntreuung von mehr als 120.000 € aus dem Fonds der Polizei, meldete die Staatsanwaltschaft am Montag.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Malawi: neuf policiers condamnés à 14 ans de prison pour fraudes
Blantyre (Malawi) (AFP) – 16.09.2013 12:27
Neuf officiers de police du Malawi ont été condamnés à 14 ans de prison pour avoir détourné plus de 120.000 euros des caisses de la police, a annoncé lundi le ministère public.

Des officiers de police près de Blantyre, le 17 janvier 2013 au Malawi
Polizisten in der Nähe von Blantyre, 17. Januar 2013 in Malawi
Des officiers de police près de Blantyre, le 17 janvier 2013 au Malawi
afp.com –

Les officiers, qui pour la plupart sont commissaires de police, ont été reconnus coupables d’avoir détourné un total de 55 millions de kwacha (123.000 euro). Le salaire moyen d’un officier de police est de 75 euros par mois.
“Les neuf avaient créé un réseau avec des civils pour siphonner l’argent de la police”, en fraudant sur les salaires et les déclarations d’impôt, a précisé à l’AFP le procureur en charge des affaires de police Happy Mkandawire.
Selon lui, les neuf condamnés faisaient partie d’un groupe de 15 suspects arrêtés en 2009 au cours d’un “exercice de nettoyage” des comptes du quartier-général de la police.
Trois ont été acquittés, deux sont morts pendant la procédure qui a duré quatre ans et une femme a été condamnée avec sursis car elle a eu entretemps un enfant.
L’un des condamnés, Isaac Moyo, était le chef du service-paye des 11.000 policiers que compte le Malawi.
Le changement soudain de mode de vie des officiers, notamment l’achat de voitures et de propriétés, est à l’origine de l’enquête. Le ministère public estime qu’un tiers des revenus nationaux du Malawi est détourné, notamment par des “salariés fantômes”.
© 2013 AFP

Malawi: neun Polizisten verurteilt zu 14 Jahren Gefängnis wegen Betrugs
Blantyre (Malawi) (AFP) – 16.09.2013 24:27
Neun Polizisten in Malawi wurden zu 14 Jahren Gefängnis verurteilt für Veruntreuung von mehr als 120.000 € aus dem Fonds der Polizei, meldete die Staatsanwaltschaft am Montag.
Die Offiziere, von denen die meisten sind Polizeikommissare sind, wurden wegen der Veruntreuung von insgesamt 55 Millionen Denar (123.000 Euro) verurteilt. Das durchschnittliche Gehalt eines Polizisten beträgt 75 Euro pro Monat.
“Die neun hatten ein Netzwerk mit Zivilisten geschaffen, um Geld von der Polizei abzusaugen”, mithilfs Betrug bei Lohnzetteln und Steuererklärungen, sagte der Nachrichtenagentur AFP gegenüber der für Polizeiwesen zuständig Staatsanwaltschaft Happy Mkandawire.
Ihm zufolge waren die neuen Gefangenen Teil einer Gruppe von 15 Verdächtigen, die im Jahr 2009 während einer “Reinigung” der Konten des Hauptsitzes der Polizei festgenommen wurden.
Drei wurden freigesprochen, zwei starben während des Verfahrens, das vier Jahre dauerte und eine Frau wurde auf Bewährung verurteilt, weil sie mittlerweile ein Kind bekommen hatte.
Einer der Verurteilten, Isaac Moyo, war der Kassenchef der 11.000 Polizisten Malawis.
Die plötzliche Veränderung des Lebensstils der Offiziere, darunter der Kauf von Autos und Immobilien, war verantwortlich für die Untersuchung. Die Staatsanwaltschaft glaubt, dass ein Drittel des Staatshaushaltes in Malawi umgeleitet wird, insbesondere durch “Geister- Mitarbeiter” (Karteileichen).
© 2013 AFP

Leave a Reply