MALI, USA: MALARIA- IMPFSTOFF FÜR KINDER KOMMT – nouveau vaccin expérimental contre le paludisme

Ein experimenteller Impfstoff gegen Malaria, sicher und wirksam bei Kindern
Washington (AFP) – 04.02.2010 11:23
Eine neue experimentelle Impfstoff gegen Malaria hat sich als sicher und wirksam zum Schutz von Kindern erwiesen in einer kleinen klinischen Studie in Mali, laut einer Studie am Mittwoch veröffentlicht in den Vereinigten Staaten.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VRBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Un vaccin expérimental anti-paludique sûr et efficace chez les enfants
WASHINGTON (AFP) – 04.02.2010 11:23
Un nouveau vaccin expérimental contre le paludisme s’est révélé sans risque et efficace pour protéger des enfants, dans un petit essai clinique conduit au Mali, selon une étude publiée mercredi aux Etats-Unis.

Malaria, in Juba, au Soudan, le 2 avril 2009
Foto (c)AFP: Un enfant atteint de paludisme dans un hôpital de Juba, au Soudan, le 2 avril 2009
Ein Kind mit Malaria in einem Krankenhaus in Juba, Sudan, April 2, 2009

Cette équipe internationale de médecins a testé le vaccin avec des enfants choisis au hasard, âgés de un à six ans, dans une zone rurale du pays.
Certains de ces enfants ont eu une ou trois doses du vaccin alors que d’autres ont été seulement vaccinés avec un vaccin antirabique.
La triple dose de vaccin anti-paludique s’est avérée sans danger, bien tolérée et a provoqué une très forte réponse immunitaire qui a duré au moins un an, selon cet essai clinique dirigé par des chercheurs de la faculté de médecine de l’Université du Maryland (est des Etats-Unis) à laquelle ont notamment participé des médecins de l’Université de Bamako au Mali, le laboratoire britannique GlaxoSmithKline Biologicals (GSK), les Instituts nationaux américains de la santé (NIH) et l’Agence américaine pour le développement international (USAID).
S’appuyant sur le succès apparent du vaccin lors de ce premier essai clinique (phase 1), la même équipe internationale ainsi que des chercheurs européens ont décidé de le tester sur un groupe élargi de 400 enfants maliens.
Le vaccin est basé sur une seule souche du parasite plasmodium, responsable de la forme la plus fréquente et la plus mortelle du paludisme. Le parasite est transmis par la piqûre de moustiques anophèles qui en sont porteurs.
Le vaccin appelé FMP2.1/AS02A, développé dans le cadre d’une collaboration entre l’Institut de recherche de l’armée américaine Walter Reed et GSK, cible le paludisme juste au moment où le parasite entre dans le sang de la victime et qu’il commence à se multiplier, précisent l’étude parue dans la version en ligne de PLoS ONE, la revue de la Public Library of Science.
© 2010 AFP

Ein experimenteller Impfstoff gegen Malaria, sicher und wirksam bei Kindern
Washington (AFP) – 04.02.2010 11:23
Eine neue experimentelle Impfstoff gegen Malaria hat sich als sicher und wirksam zum Schutz von Kindern rewiesen in einer kleinen klinischen Studie in Mali, laut einer Studie am Mittwoch veröffentlicht in den Vereinigten Staaten.
Das internationale Team von Ärzten untersuchte den Impfstoff mit zufällig ausgewählten Kindern im Alter von ein bis sechs Jahre in einer ländlichen Gegend des Landes.
Einige dieser Kinder hatten eine oder drei Dosen des Impfstoffes erhalten, während andere nur mit einem Impfstoff gegen Tollwut geimpft worden sind.
Der dreifache Dosis von Malaria-Impfstoff hat sich als sicher, gut verträglich erwiesen und verursacht eine starke Immunantwort, die dauerte mindestens ein Jahr, nach dieser klinischen Studie von Forschern an der Fakultät für Medizin der Universität Maryland (Osten der USA) mit Beteiligung von Ärzte von der Universität von Bamako in Mali, dem britische Labor GlaxoSmithKline Biologicals (GSK), die National Institutes of Health (NIH) und der US-Agentur für Internationale Entwicklung (USAID).
Basierend auf den offensichtlichen Erfolg der Impfung in dieser ersten klinischen Studie (Phase 1) haben dieselben internationalen Team wie auch europäische Forscher beschlossen, eine größere Gruppe von 400 Kindern aus Mali zu testen.
Der Impfstoff basiert auf einem einzigen Stamm von Malaria-Parasiten, Grundlage für die häufigsten und am meisten tödlichen Malaria. Der Parasit wird durch den Stich der Anopheles-Mücke, die Träger, übertragen.
Der Impfstoff namens FMP2.1/AS02A, durch die Zusammenarbeit zwischen dem Forschungsinstitut der US-Armee Walter Reed und GSK entwickelt, zielt auf die Malaria, genau wenn die Parasiten in das Blut des Opfers gehen und es beginnt sich zu vermehren, sagt die Studie veröffentlicht in der Online-Ausgabe von PLoS ONE, der Zeitschrift der Public Library of Science.
© 2010 AFP

Leave a Reply