MAROKKO: 30 HEKTAR WALD PRO JAHR VERLOREN – Internationaler Tag des Waldes – Le Maroc perd environ 30.000 hectares de forêts chaque année

Marokko verliert rund 30.000 Hektar Wald pro Jahr
RABAT (AFP) – 20.03.2012 10.28 Uhr
Marokko verliert rund 30.000 Hektar Wald jedes Jahr durch den Ausbau von Immobilienprojekten und die Schwäche der Aufforstungsprogramme, nach der Vereinigung der marokkanischen Menschenrechtskommission (mahr – AMDH). “Rund 30.000 Hektar Wald werden jedes Jahr zerstört wegen der Erweiterung der Immobilien-Projekte in den städtischen Randgebieten, wegen Bränden und Dürre”, so ein Bericht, veröffentlicht von der marokkanischen Gesellschaft für Menschenrechte (mahr) am Vorabend des Internationalen Tag des Waldes, 21. März.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FOTO

=> SIEHE AUCH – VOIR AUSSI in AFRIKANEWS ARCHIV: Entwaldung – Deforestisation

Le Maroc perd environ 30.000 hectares de forêts chaque année
RABAT (AFP) – 20.03.2012 10:28
Le Maroc perd environ 30.000 hectares de forêts chaque année à cause de l’extension des projets immobiliers et de la faiblesse des programmes de reboisement, selon l’Association marocaines des droits humains (AMDH).
“Environ 30.000 hectares de forêts son détruits chaque année à cause de l’extension des projets immobiliers dans les périphéries urbaines, des incendies et de la secheresse”, selon un rapport de l’Association marocaine des droits humains (AMDH) publié à la veille de la journée internationale des forêts, le 21 mars.
Ce document indique par ailleurs que la superficie forestière du Maroc est de 9% alors que la moyenne mondiale varie entre 15 et 20%.
“Les incendies de forêts, la faiblesse des projets de reboisement, l’exploitation du bois dans des activités industrielles ou pour le chauffage accentuent cette érosion forestière”, ajoute l’AMDH.
Plus de 30.000 hectares d’arganiers, un arbre qui ne pousse qu’au Maroc et dont l’huile est utilisée dans la cosmétique, disparaissent chaque année à cause de la prolifération des grandes propriétés agricoles, précise encore l’ONG marocaine.
La désertification, qui touche plus de 200.000 hectares dans les oasis du sud du royaume, est un facteur supplémentaire limitant la superficie forestière, conclut le rapport.
© 2012 AFP

Un macaque dans une forêt de cèdres dans la chaîne montagneuse de l’Atlas, au centre du Maroc

Un macaque dans une forêt de cèdres dans la chaîne montagneuse de l'Atlas, au centre du MarocFoto (c) AFP: Ein Affe in einem Zedernwald in den Bergen des Atlas in Marokko

Marokko verliert rund 30.000 Hektar Wald pro Jahr
RABAT (AFP) – 20.03.2012 10.28 Uhr
Marokko verliert rund 30.000 Hektar Wald jedes Jahr durch den Ausbau von Immobilienprojekten und die Schwäche der Aufforstungsprogramme, nach der Vereinigung der marokkanischen Menschenrechtskommission (mahr – AMDH).
“Rund 30.000 Hektar Wald werden jedes Jahr zerstört wegen der Erweiterung der Immobilien-Projekte in den städtischen Randgebieten, wegen Bränden und Dürre”, so ein Bericht, veröffentlicht von der marokkanischen Gesellschaft für Menschenrechte (mahr) am Vorabend des Internationalen Tag des Waldes, 21. März.
Dieses Dokument zeigt auch, dass die Waldfläche von Marokko bei 9% liegt, gegenüber dem weltweiten Durchschnitt zwischen 15 und 20%.
“Waldbrände, schlechte Projekte zur Wiederaufforstung, die Abholzung für industrielle Aktivitäten oder zum Heizen verschärfen diese Erosion des Waldes”, sagt AMDH.
Mehr als 30.000 Hektar des Argan-Baum, der nur in Marokko wächst und dessen Öl in der Kosmetik verwendet wird, gehen jährlich durch die Verbreitung von Großbetrieben verloren, so die Erklärung der marokkanischen NGO.
Die Wüstenbildung, die mehr als 200.000 Hektar in den Oasen des Südens Reiches betrifft, ist ein zusätzlicher Faktor der Reduktion der Waldfläche, schließt der Bericht.
© 2012 AFP

Leave a Reply