MAROKKO: NOCH 50% FRAUEN ANALPHABETINNEN, TROTZ ERFOLGEN – Maroc: une femme sur deux de plus de 15 ans reste analphabète

Marokko: eine von zwei Frauen über 15 Jahren immer noch Analphabetin
Rabat ( AFP) – 2014.03.12 11.11 Uhr
schulebannerMehr als die Hälfte der Marokkanerinnen im so genannten “Erwerbsalter” (15 Jahre und älter) sind Analphabetinnen, trotz der verschiedenen in den letzten Jahren umgesetzten Programme , nach einer Studie des Hochkommissariat für Planung ( HCP) , einem offiziellen Körper.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> MORE MAROKKO – MAROC in AFRIKANEWS ARCHIV
=> => MORE FRAUEN – FEMMES in AFRIKANEWS ARCHIV

Maroc: une femme sur deux de plus de 15 ans reste analphabète
Rabat (AFP) – 12.03.2014 11:11
Plus de la moitié des Marocaines dites “en âge d’activité” (15 ans et plus) restent analphabètes, malgré les divers programmes mis en place au cours des dernières années, selon une étude du Haut commissariat au plan (HCP), un organisme officiel.

Des Marocaines apprennent à lire, écrire et compter dans le village de Timoulilt, le 27 janvier 2014
Marokkanische Frauen lernen, lesen , schreiben und rechnen im Dorf Timoulilt , 27. Januar 2014
Des Marocaines apprennent à lire, écrire et compter dans le village de Timoulilt, le 27 janvier 2014
afp.com – Fadel Senna

A fin 2012, 12,3 millions de femmes sont “en âge d’activité (15 ans et plus)”, soit une progression de 25,7% par rapport à 2000. Parmi elles, “plus de la moitié (52,6%) sont analphabètes”, indique l’étude rendue publique mercredi et intitulée “Femmes marocaines et marché du travail: caractéristiques et évolution”.
D’après la même source, les femmes rurales sont plus touchées que les citadines”: plus de sept sur dix (71,8%) contre environ quatre sur dix en milieu urbain.
Près d’une femme sur deux (47,6%) ne dispose d’aucun niveau de qualification, et moins d’une sur quatre (24,7%) est active, relève encore le HCP, qui évoque la “faible participation” de cette frange de la population à l’activité économique.
Un grand nombre de femmes en milieu rural ont par ailleurs accédé au marché du travail “à un âge inférieur à 15 ans”, “une réalité qui a sans nul doute un impact négatif sur la scolarisation”, poursuit l’étude, selon laquelle plus de la moitié des femmes actives (59,5%) “exercent dans des exploitations agricoles”.
De nombreux programmes d’alphabétisation, dont certains en coopération avec l’Union européenne et diverses ONG, ont vu le jour au cours des dix dernières années.
Plus de six millions de personnes en ont bénéficié, dans la grande majorité des cas (80%) des femmes issues d’un milieu rural.
Mais si ces efforts ont permis de réduire le taux d’analphabétisme au Maroc –un pays de près de 35 millions d’habitants–, près de 30% de la population âgée de plus de 10 ans continue d’en souffrir.
Selon des estimations officielles, ce fléau pèse encore sur l’économie du royaume à hauteur de 1,5% de son PIB.
© 2014 AFP

– AFRIKANEWS ARCHIV –
jetzt auch auf
FACEBOOK

Marokko: eine von zwei Frauen über 15 Jahren immer noch Analphabetin
Rabat ( AFP) – 2014.03.12 11.11 Uhr
Mehr als die Hälfte der Marokkanerinnen im so genannten “Erwerbsalter” (15 Jahre und älter) sind Analphabetinnen, trotz der verschiedenen in den letzten Jahren umgesetzten Programme , nach einer Studie des Hochkommissariat für Planung ( HCP) , einem offiziellen Körper.
Am Ende des Jahres 2012 gab es 12,3 Millionen Frauen im “Erwerbsalter (15 und älter)”, ein Anstieg von 25,7% im Vergleich zu 2000 . Unter ihnen sind “mehr als die Hälfte ( 52,6 %) Analphabeten”, sagt die am Mittwoch veröffentlichte Studie mit dem Titel “Marokkanische Frauen und Arbeitsmarkt : . Merkmale und Evolution”
Laut der gleichen Quelle sind Frauen im ländlichen Raum stärker betroffen als urbane: ” mehr als sieben von zehn ( 71,8 %) gegen vier von zehn in städtischen Gebieten“.
Fast jede zweite ( 47,6% ) hat gar keine Qualifikation, und weniger als ein Viertel ( 24,7% ) sind aktiv, so sagt das HCP und unterstreicht die “geringe Beteiligung” dieses Segments der Bevölkerung an der wirtschaftlichen Aktivität .
Viele ländliche Frauen betraten auch den Arbeitsmarkt “unter dem Alter von 15 Jahren, eine Realität, die ohne Zweifel einen negativen Einfluss auf den Schulbesuch hat “, sagt die Studie. Und mehr als die Hälfte der erwerbstätigen Frauen ( 59,5 %) “arbeiten auf Bauernhöfen. ”
Viele Alphabetisierungsprogramme , teilweise in Zusammenarbeit mit der Europäischen Union und verschiedenen NGOs, waren in den letzten zehn Jahren entstanden.
Mehr als sechs Millionen Menschen haben davon profitiert , in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle (80%) Frauen aus einer ländlichen Gegend .
Aber wenn diese Bemühungen auh dazu beigetragen haben, die Analphabetenquote in Marokko zu reduzieren – ein Land mit fast 35 Millionen Menschen -, leidet fast 30 % der Bevölkerung über 10 Jahren weiter darunter.
Nach offiziellen Schätzungen wiegt dieses Problem immer noch schwer auf der Wirtschaft des Königreichs, und zwar in der Höhe von 1,5% des BIP .
© 2014 AFP

Leave a Reply