MAROKKO: SANIERUNG DER HISTORISCHEN ALTSTADT VON FEZ – Maroc: 30 millions d’euros pour la rénovation de la médina de Fès

Marokko: 30 Mio. EUR für die Sanierung der Medina von Fez
Rabat (AFP) – 26/06/2014 21.03
Ein Sanierungsprogramm der Medina (Altstadt) von Fez, einem Weltkulturerbe der UNESCO, wurde am Donnerstag von der Direktion für Entwicklung und Rehabilitation (Ader) dieser spirituellen Hauptstadt Marokkos angekündigt, mit geschätzten Kosten von 30 Millionen Euro. Das Projekt, das den 25. Jahrestag der Gründung der Ader markieren soll, betrifft 3.666 bedrohte Häuser, berichtete die Agentur MAP. Unter ihnen werden “143 Gebäude” abgerissen, nach der gleichen Quelle.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> =>MORE MAROKKO – MAROC in AFRIKANEWS ARCHIV
=> MORE CULTURE in AFRIKANEWS ARCHIV
=> MORE GESCHICHTE – HISTOIRE in AFRIKANEWS ARCHIV
=> => MORE TOURISMUS in AFRIKANEWS ARCHIV

Maroc: 30 millions d’euros pour la rénovation de la médina de Fès
Rabat (AFP) – 26.06.2014 21:03
Un programme de rénovation de la médina de Fès, classée au patrimoine mondial par l’Unesco, a été annoncé jeudi par l’Agence pour le développement et la réhabilitation (Ader) de la capitale spirituelle du Maroc, pour un coût évalué à 30 millions d’euros. Le projet, rendu publique à l’occasion du 25e anniversaire de la création de l’Ader, concerne 3.666 habitations menaçant de s’effondrer, a rapporté l’agence MAP. Parmi elles, “143 bâtisses” seront détruites, selon la même source.

Vue générale des tanneries de Fès, dans la Médina, l'une des plus anciennes et des plus grandes au m
Ansicht der Gerberei in Fez, in der Medina, einer der ältesten und größten in der Welt
Vue générale des tanneries de Fès, dans la Médina, l’une des plus anciennes et des plus grandes au monde, le 21 novembre 2012
afp.com – Fadel Senna

Classée au patrimoine mondial par l’Unesco au début des années 1980, la médina de Fès, qui compte environ 160.000 habitants, est l’une des plus anciennes et des plus grandes (280 hectares) au monde.
Ses monuments, dont ses tanneries et la plus vieille université islamique du monde arabo-musulman (Quaraouiyine), font de la cité idrisside fondée à la fin du VIIIe siècle une des principales destinations touristiques du royaume.
L’an dernier, en dépit de précédents programmes de “traitement du bâti menaçant de tomber en ruines”, plus de 4.000 de ses habitations risquaient toutefois de s’effondrer, selon des chiffres officiels.
A cette date, des intempéries printanières avaient ainsi entraîné la mort d’une personne dans l’effondrement de deux immeubles. Plus d’une dizaine de projets –pour les seules démolitions– ont d’ores et déjà été entrepris depuis.
En 2013, une cérémonie avait par ailleurs marqué la fin de longs travaux de rénovation de la synagogue “Slat Alfassiyine”, la communauté juive de Fès ayant été jusqu’au siècle dernier l’une des plus importantes du pays (jusqu’à 30.000 membres).
D’autres vieilles villes au Maroc sont confrontées au même problème, des bâtiments menaçant d’y tomber en ruines, dont celles de Meknès, Rabat et Casablanca, la capitale économique.
En 2012, le gouvernement avait évalué à plus de 114.000 le nombre d’habitations concernées sur l’ensemble du territoire.
© 2014 AFP

– AFRIKANEWS ARCHIV –
jetzt auch auf
FACEBOOK

Marokko: 30 Mio. EUR für die Sanierung der Medina von Fez
Rabat (AFP) – 26/06/2014 21.03
Ein Sanierungsprogramm der Medina (Altstadt) von Fez, einem Weltkulturerbe der UNESCO, wurde am Donnerstag von der Direktion für Entwicklung und Rehabilitation (Ader) dieser spirituellen Hauptstadt Marokkos angekündigt, mit geschätzten Kosten von 30 Millionen Euro. Das Projekt, das den 25. Jahrestag der Gründung der Ader markieren soll, betrifft 3.666 bedrohte Häuser, berichtete die Agentur MAP. Unter ihnen werden “143 Gebäude” abgerissen, nach der gleichen Quelle.
Weltkulturerbe von der UNESCO seit den frühen 1980er Jahren, ist die Medina von Fes, die etwa 160.000 Einwohner hat, eine der ältesten und größten (280 ha) Altstädte in der Welt.
Ihre Denkmäler, insbesondere die Gerbereien und die älteste islamische Universität in der arabisch-muslimischen Welt (Quaraouiyine), machen aus der Idrisiden-Stadt aus dem späten achten Jahrhundert heute eine der wichtigsten touristischen Destinationen des Reiches.
Doch im letzten Jahr waren trotz der bisherigen Programme der “Behandlung vom Fall in Ruinen bedrohter Häuser” mehr als 4.000 der Häuser in Gefahr des Zusammenbruchs, nach offiziellen Angaben.
Zu diesem Zeitpunkt hatte das launische Frühlingswetter den Tod einer Person in dem Zusammenbruch zweier Häuser verursacht. Mehr als ein Dutzend Projekte – nur für den Abriss – wurden bereits seitdem unternommen.
Im Jahr 2013 markierte eine Zeremonie auch das Ende der langen Renovierung der Synagoge “Slat Alfassiyine” – die jüdische Gemeinde von Fez war bis zum letzten Jahrhundert eine der größten des Landes (bis zu 30.000 Mitglieder ).
Andere alte Städte in Marokko stehen vor dem gleichen Problem einsturzgefährdeter Gebäude, wie in Meknes, Rabat und Casablanca, der wirtschaftlichen Hauptstadt.
Im Jahr 2012 hat die Regierung auf mehr als 114.000 die Zahl der betroffenen Häuser im ganzen Land geschätzt.
© 2014 AFP

Leave a Reply