MAROKKO: VERBÜNDETER DER ISLAMISTEN WILL AUS REGIERUNG – Maroc: le principal allié des islamistes annonce son retrait du gouvernement

Marokko: der wichtigste Verbündete der islamistischen Regierung kündigte seinen Rückzug an
Rabat (AFP) – 11.05.2013 05.49 Uhr
Der Nationalrat der Istiqlal, konservative Partei und wichtigster Verbündeter der Islamisten an der Macht seit eineinhalb Jahren in Marokko, hat Samstag beschlossen, von der Regierung zurückzutreten, laut einem ihrer Führer.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Maroc: le principal allié des islamistes annonce son retrait du gouvernement
RABAT (AFP) – 11.05.2013 17:49
Le conseil national de l’Istiqlal, parti conservateur qui constitue le principal allié des islamistes au pouvoir depuis un an et demi au Maroc, a décidé samedi de se retirer du gouvernement, a-t-on appris auprès d’un de ses responsables.
Cette décision de l’Istiqlal, qui détient plusieurs portefeuilles dont ceux de l’Education et de l’Economie, ouvre la voie à des élections législatives anticipées ou à un simple remaniement du gouvernement dirigé par le parti Justice et développement (PJD), cette question n’étant pas encore tranchée à cette heure.
Depuis son élection en septembre à la tête du parti historique de l’indépendance, le chef de l’Istiqlal, Hamid Chabat, maire de Fès (centre), a multiplié les sorties médiatiques contre le gouvernement d’Abdelilah Benkirane, l’accusant notamment de mauvaise gestion.
Cantonné dans l’opposition pendant des décennies, les islamistes du PJD ont remporté un succès historique aux législatives de fin 2011, dans le contexte du Printemps arabe. Ne disposant toutefois pas de la majorité, ils ont dû composer une coalition hétéroclite au sein de laquelle figure l’Istiqlal mais également le Mouvement populaire (MP) et le Parti du Progrès et du Socialisme (PPS).
S’ils veulent éviter de nouvelles élections, ils vont donc devoir trouver de nouveaux alliés pour combler le départ de l’Istiqlal.
© 2013 AFP

Maroc: le roi exhorte le principal allié des islamistes à rester au gouvernement
RABAT (Maroc) (AFP) – 12.05.2013 15:24
Le roi Mohammed VI a contacté le patron de l’Istiqlal, principal allié des islamistes au pouvoir au Maroc, pour l’exhorter à rester au gouvernement, a indiqué dimanche le porte-parole de ce parti conservateur, selon qui le retrait reste pour l’heure maintenu. © 2013 AFP

Marokko: der wichtigste Verbündete der islamistischen Regierung kündigte seinen Rückzug an

Rabat (AFP) – 11.05.2013 05.49 Uhr
Der Nationalrat der Istiqlal, konservative Partei und wichtigster Verbündeter der Islamisten an der Macht seit eineinhalb Jahren in Marokko, hat Samstag beschlossen, von der Regierung zurückzutreten, laut einem ihrer Führer.
Diese Entscheidung des Istiqlal, die mehrere Portfolios einschließlich der Bildung und Wirtschaft hält, ebnet den Weg für Neuwahlen oder eine einfache Reorganisation der Regierung, die durch die islamistische Partei Gerechtigkeit und Entwicklung (PJD) geführt wird – die Frage ist noch nicht zu diesem Zeitpunkt geklärt.
Seit seiner Wahl im September an die Spitze der historischen Partei der Unabhängigkeit, der Istiqlal, hatte Hamid Chabat, Bürgermeister von Fez (Mitte), Medienattacken gegen die Regierung von Abdelilah Benkirane erhöht, darunter Beschuldigungen von Misswirtschaft.
Beschränkt auf die Opposition seit Jahrzehnten, gewann die islamistische PJD einen historischen Sieg bei den Parlamentswahlen Ende 2011 im Rahmen des Arabischen Frühlings. Allerdings haben sie keine Mehrheit und bilden eine vielfältige Koalition, die die Istiqlal, aber auch die Volksbewegung (MP) und die Partei des Fortschritts und des Sozialismus (PPS) umfassen.
Wenn sie Neuwahlen vermeiden wollen, werden sie daher neue Verbündete finden müssen, um die Abfahrt des Istiqlal zu füllen.
© 2013 AFP

Marokko: König fordert die wichtigsten Verbündeten der Islamisten auf, in der Regierung zu bleiben
Rabat (Marokko) (AFP) – 12.05.2013 03.24 Uhr
König Mohammed VI hat den Führer des Istiqlal kontaktiert, um ihn zu drängen, in der Regierung zu bleiben, sagte am Sonntag der Sprecher dieser Konservativen Partei, für den der Rückzug zur Zeit aufrechterhalten bleibt. © 2013 AFP

Leave a Reply