MAURETANIEN: HUNDERTTAUSENDE VOR HUNGERSNOT, laut WFP – Situation d’insécurité alimentaire en Mauritanie selon PAM

Hunderttausenden Menschen in Mauretanien droht Hungersnot
Di, 04.03.2014 07:54 TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe
Testen Sie Ihr Wissen und unterstützen Sie Frauen und Mütter weltweitSchlechte Ernten ließen die Lebensmittelpreise in die Höhe schnellen.
AFP Nouakchot – Nach schlechten Ernten sind in Mauretanien nach Angaben der UNO Hunderttausende Menschen von einer Hungersnot bedroht. Bei jedem fünften Einwohner des nordwestafrikanischen Landes sei die Versorgung mit Lebensmitteln gefährdet, erklärte das Welternährungsprogramm am Montag in der mauretanischen Hauptstadt Nouakchott. Durch die schlechten Ernten seien die Lebensmittelpreise in die Höhe geschnellt, mehr als 635.000 Menschen seien akut von der Krise betroffen.

DEUTSCHER ARTIKEL WEITER UNTER DEM FRANZÖSISCHEN

=> MORE MAURETANIE in AFRIKANEWS ARCHIV
=> => KEYWORD WFP / PAM in AFRIKANEWS ARCHIV
Weiterblättern, es sind viele!
Feuilletez, il y en a beaucoup!

Situation d’insécurité alimentaire en Mauritanie
Par Lefigaro.fr avec AFP – Mis à jour le 04/03/2014 à 07:00
Plus de 635.000 personnes sont en situation d’insécurité alimentaire en Mauritanie à cause notamment de mauvaises récoltes et des prix élevés des produits alimentaires, selon les résultats d’une enquête publiés à Nouakchott par le Programme alimentaire mondial (PAM) de l’ONU.
Ces estimations sont basées sur une “enquête de suivi de la sécurité alimentaire des ménages” réalisée par le PAM et le Commissariat mauritanien à la sécurité alimentaire (CSA). L’enquête a permis d’établir qu'”au total plus de 635.000 personnes dans l’ensemble du pays sont en insécurité alimentaire” soit “18,5% des ménages”, notamment dans les régions du sud et de l’est du pays mais aussi dans des zones périurbaines de Nouakchott, la capitale, abritant des “ménages vivant d’activités précaires”, selon le rapport transmis à l’AFP par le PAM
.

Ein benahe zur Gänze ausgetrocknetes Flussbett im Tschad. Südlich der Sahara bahnt sich eine neue HuEin benahe zur Gänze ausgetrocknetes Flussbett im Tschad. Südlich der Sahara bahnt sich eine neue Hungersnot an (c) Jan Hetfleish

De même source, les données ont été collectées “aussi bien en milieu urbain (Nouakchott et les capitales régionales) qu’en milieu rural” entre décembre 2013 et janvier 2014, une période “post-récoltes”. “Au cours des cinq dernières années, un taux similaire d’insécurité alimentaire n’a été observé qu’en décembre 2008, qui fut une année d’importantes hausses des prix des produits alimentaires”, précise le rapport.

– AFRIKANEWS ARCHIV –
jetzt auch auf
FACEBOOK

Hunderttausenden Menschen in Mauretanien droht Hungersnot
Di, 04.03.2014 07:54 TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe
Schlechte Ernten ließen die Lebensmittelpreise in die Höhe schnellen.
AFP Nouakchot – Nach schlechten Ernten sind in Mauretanien nach Angaben der UNO Hunderttausende Menschen von einer Hungersnot bedroht. Bei jedem fünften Einwohner des nordwestafrikanischen Landes sei die Versorgung mit Lebensmitteln gefährdet, erklärte das Welternährungsprogramm am Montag in der mauretanischen Hauptstadt Nouakchott. Durch die schlechten Ernten seien die Lebensmittelpreise in die Höhe geschnellt, mehr als 635.000 Menschen seien akut von der Krise betroffen.
Mauretanien besteht zu zwei Dritteln aus Wüstenregion; die Bevölkerung kann oft nur unzureichend mit Lebensmitteln versorgt werden. Die UNO geht davon aus, dass noch acht weitere afrikanische Staaten heuer mit Hungerkrisen zu kämpfen haben werden. Betroffen seien Burkina Faso, Kamerun, Gambia, Mali, der Niger, Nigeria, der Senegal und der Tschad. (APA/AFP)

Leave a Reply