MAURETANIEN: MUSLIMISCHE KARITATIVE ZENTREN WERDEN GESCHLOSSEN – Mauritanie: le gouvernement ferme des centres caritatifs musulmans

Mauretanien : Regierung schließt die muslimischen Wohltätigkeitszentren
Nouakchott ( AFP) – 2014.07.03 24:44
Die mauretanische Regierung hat die Schließung von gemeinnützigen muslimischen vor allem im Gesundheits-und Bildungsbereich aktiven Einrichtungen angeordnet. Man beschuldigt sie des Wirkenwollens “außerhalb des Bereichs der Mission”, sagte am Freitag eine Sicherheitsquelle .
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> MORE MAURETANIE in AFRIKANEWS ARCHIV

Mauritanie: le gouvernement ferme des centres caritatifs musulmans
Nouakchott (AFP) – 07.03.2014 12:44
Le gouvernement mauritanien a ordonné la fermeture d’établissements caritatifs musulmans actifs notamment dans la santé et l’éducation, les accusant d’être “sortis du domaine de leur mission”, a-t-on appris vendredi de source sécuritaire.

Vue d'une mosquée à Nouakchott, le 7 février 2008
Blick auf eine Moschee in Nouakchott, 7. Februar 2008
Vue d’une mosquée à Nouakchott, le 7 février 2008
afp.com – Georges Gobet

La décision de fermeture de ces établissements a été prise jeudi lors d'”un conseil des ministres au cours duquel les questions sécuritaires et les conséquences des derniers dérapages sur la stabilité du pays ont été largement évoqués”, et elle a commencé à être appliquée dès jeudi soir, a affirmé à l’AFP cette source sécuritaire.
Dans ce cadre, selon elle, les autorités ont fermé et mis sous scellé les locaux de “l’Association de l’avenir pour le prêche, la culture et l’enseignement” à Nouakchott et ses représentations dans plusieurs villes du pays.
Cette association appartient à l’érudit mauritanien Cheikh Mohamed El-Hacen Ould Dedaw que certains présentent comme “le père spirituel des Frères musulmans de Mauritanie”.
M. Ould Dedaw avait été emprisonné sous le régime de Maaouiya Ould Taya, qui a dirigé la Mauritanie de 1984 à 2005. Il avait été arrêté après une tentative de putsch menée en 2003 par les “Cavaliers du changement”, mouvement alors formé d’officiers de l’armée accusés d’être de connivence avec les islamistes.
D’autres centres caritatifs actifs dans les domaines de la santé et de l’enseignement, dont celui de “l’Education des filles de Nouakchott”, ont également été fermés par les autorités, selon la même source sécuritaire.
Aucune explication officielle n’a été donnée à cette mesure qui intervient après des manifestations, à Nouakchott et dans d’autres localités du pays, les 2 et 3 mars contre une profanation présumée du Coran dans une mosquée de Nouakchott, le soir du 2 mars.
Aucun lien n’a cependant été clairement établi entre la décision du gouvernement de fermer ces ONG et ces derniers évènements.
Les manifestations contre la profanation présumée du Coran, dont les auteurs étaient toujours recherchés vendredi, ont fait un mort et plusieurs blessés à Nouakchott le 3 mars.
Jeudi, le ministre mauritanien de la Communication et porte-parole du gouvernement, Sidi Mohamed Ould Maham, avait accusé “certaines” organisations politiques mauritaniennes, qu’il n’a pas identifiées, d’avoir “cherché, à travers leurs moyens d’informations, à faire l’apologie de pratiques inconnues dans notre société”.
Par ailleurs, Jemil Ould Mansour, président du parti islamiste Tewassoul, première force de l’opposition parlementaire en Mauritanie, a annoncé jeudi soir à la presse que sa formation avait accepté l’interdiction par le ministère de l’Intérieur, pour “des raisons sécuritaires”, d’un meeting qu’elle avait prévu le même jour à Nouakchott.
© 2014 AFP

– AFRIKANEWS ARCHIV –
jetzt auch auf
FACEBOOK

Mauretanien : Regierung schließt die muslimischen Wohltätigkeitszentren
Nouakchott ( AFP) – 2014.07.03 24:44
Die mauretanische Regierung hat die Schließung von gemeinnützigen muslimischen vor allem im Gesundheits-und Bildungsbereich aktiven Einrichtungen angeordnet. Man beschuldigt sie des Wirkenwollens “außerhalb des Bereichs der Mission”, sagte am Freitag eine Sicherheitsquelle .
Die Entscheidung , diese Institutionen zu schließen, wurde Donnerstag genommen “bei einer Kabinettssitzung , in der Fragen der Sicherheit und die Folgen der vergangenen Exzesse auf die Stabilität des Landes breit diskutiert wurden”, und sie begann Donnerstag Abend, umgesetzt zu werden.
In diesem Zusammenhang , so die Quelle gegenüber AFP, haben die Behörden die Räumlichkeiten des “Vereins der Zukunft für die Predigt , Kultur und Bildung ” in Nouakchott und seine Vertretungen in mehreren Städten geschlossen und versiegelt.
Dieser Verein gehört dem mauretanischen Gelehrten Scheich Mohamed Ould El- Hacen Dedaw , den einige als “den geistigen Vater der Muslimbruderschaft in Mauretanien” bezeichnen.
Ould Dedaw war unter Ould Taya Maaouya , der Mauretanien von 1984 bis 2005 regierte, inhaftiert gewesen. Er wurde im Jahr 2003 nach einem Putschversuch der “Ritter des Wechsels” verhaftet, eine damalige Bewegung von Offizieren der Armee, die der Absprache mit den Islamisten beschuldigt wurde.
Andere Charity- Zentren in den Bereichen Gesundheit und Bildung, insbesondere die “Bildung für Mädchen Nouakchott”, wurden auch von den Behörden geschlossen .
Keine offizielle Erklärung hat es zu dieser Maßnahme gegeben. Sie kommt nach Demonstrationen in Nouakchott und in anderen Orten des Landes am 2. und 3. März gegen die angebliche Schändung des Koran in einer Moschee in Nouakchott, am Abend des 2. März .
Jedoch wurde kein Zusammenhang klar zwischen der Entscheidung der Regierung , diese NGOs zu schließen, und diesen Ereignissen.
Die Proteste gegen die angebliche Schändung des Koran, deren Autoren noch gesucht werden, hatten eine Person getötet und mehrere verletzt in Nouakchott am 3. März .
Donnerstag beschuldigte der mauretanische Minister für Kommunikation und Regierungssprecher , Sidi Mohamed Ould Maham , “einige” mauretanische politische Organisationen , die er nicht benannte, “mit Hilfe ihrer Informationsmittel, eine Verharmlosung in unserer Gesellschaft unbekannter Praktiken zu machen. ”
© 2014 AFP

Leave a Reply