MAURETANIER EMPÖRT ÜBER KOLLEKTIVE VERGEWALTIGUNG und SCHULDZUWEISUNG AN OPFER – Un viol collectif provoque l’indignation des Mauritaniens

Eine kollektive Vergewaltigung verursacht die Empörung der Mauretanier
Hunderte von Mauretaniern, meist Frauen und Jugendliche, demonstrierten am Mittwoch in Nouakchott. Quelle ihrer Empörung: am 28. März die Vergewaltigung einer 20 Jahre alten Frau, die von ihren Entführern ermordet wurde.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Un viol collectif provoque l’indignation des Mauritaniens
DW Afrique http://www.dw.de/actualit%C3%A9s/afrique/s-11551 Date 03.04.2013
Des centaines de Mauritaniens, en majorité des femmes et des jeunes, ont manifesté mercredi à Nouakchott. Source de leur indignation : le viol le 28 mars d’une femme de 20 ans, assassinée par ses bourreaux.

Un viol collectif provoque l'indignation des Mauritaniens

C’est dans le silence que les manifestants se sont regroupés devant le portail de l’Assemblée nationale. « Nous réclamons la pendaison des assassins de Penda » : la violence des banderoles traduit le fort ressentiment suscité par la cruauté du crime.
Penda Sogué, 20 ans, a été piégée par un automobiliste qui s’est fait passé pour un taximan. Elle a été conduite dans une chambre perdue dans un quartier périphérique de Nouakchott où elle a été violée et sauvagement mutilée par trois hommes. La jeune femme était en début de grossesse.
L’appel à manifestation a été lancé a travers la presse et les réseaux sociaux. Khaly Diallo est un des organiseurs de cette manifestation :
« À travers cette manifestation, on voudrait aussi montrer une autre image, l’image de tous les Mauritaniens, noirs et blancs, solidaires face à une Penda Sogué qui est innoncente et qui a été enlevée, violée et assassinée. »
« C’est la femme qui est taxée de prostitution »
En Mauritanie, les viols restent souvent impunis du fait d’une législation floue. Me Fatimata M’baye est présidente de l’Association mauritanienne des droits de l’Homme. Elle constate que les victimes ont souvent du mal à faire reconnaître les faits, y compris par les médecins.
Devant les tribunaux, du fait d’une mentalité machiste, les victimes de viols sont souvent culpabilisées. Aminetou Mint Moctar, présidente de l’Association mauritanienne des femmes chefs de familles, explique :
bannerwomen« Il est extrêmement difficile de punir un violeur parce que c’est la femme, toujours, qui est taxée de prostitution et de tout ça. Et quand elle vient porter plainte en tant que victime, elle se transforme en auteur. »
Selon les statistiques de l’ONG, pour la seule année 2012, ce sont près de 500 cas de viols qui ont été enregistrés dans le pays.
Auteur Khalilou Diagana (Nouakchott)
Edition Georges Ibrahim Tounkara
Club de l’auditeur (Magazine)
Non à la violence contre les femmes

Eine kollektive Vergewaltigung verursacht die Empörung der Mauretanier
Hunderte von Mauretaniern, meist Frauen und Jugendliche, demonstrierten am Mittwoch in Nouakchott. Quelle ihrer Empörung: am 28. März die Vergewaltigung einer 20 Jahre alten Frau, die von ihren Entführern ermordet wurde.
Es ist in der Stille, dass die Demonstranten vor den Toren der Nationalversammlung zusammenkommen. “Wir fordern die Hinrichtung der Mörder von Penda” – dieses Banner voll Gewalt spiegelt die Ressentiments, die von der Grausamkeit des Verbrechens geweckt wurden.
Penda Sogue, 20, wurde von einem Autofahrer, der ein Taxifahrer zu sein vorgab, gefangen genommen. Sie wurde in einem Raum in einem Vorort von Nouakchott brutal vergewaltigt und verstümmelt, durch drei Männer. Die junge Frau war in der frühen Schwangerschaft.
Der Aufruf zum Protest wurde durch die Medien und soziale Netzwerke ins Leben gerufen. Khaly Diallo ist einer der Organisatoren dieser Veranstaltung:
“Durch diese Veranstaltung möchten wir auch ein anderes Bild, das Bild aller Mauretanier zeigen, schwarz und weiß, vereint im Angesicht der unschuldigen Penda Sogue, die entführt, vergewaltigt und ermordet wurde. ”
“Das ist die Frau, die der Prostitution beschuldigt wird”
In Mauretanien gehen Vergewaltigungen oft wegen vager Vorschriften ungestraft aus. Die Anwältin Fatimata M’Baye ist Präsidentin des mauretanischen Menschenrechteverbandes. Sie stellt fest, dass die Opfer es oft schwierig finden, die Tatsachen an erkennen zu lassen, einschließlich von Ärzten.
Vor den Gerichten, aufgrund dert Macho-Mentalität, werden Vergewaltigungsopfer oft schuldig gemacht. Aminetou Mint Moctar, Präsident des Verbandes der mauretanischen Frauen und Köpfe der Familien, sagte:
“Es ist extrem schwierig, einen Vergewaltiger zu bestrafen, weil die Frau immer der Prostitution beschuldigt wird und so weiter. Und wenn sie als Opfer ankommt mit der Klage, wird sie zur Täterin. ”
Laut Statistik aus der NGO für das einzelne Jahr 2012 sind fast 500 Fälle von Vergewaltigung in dem Land registriert worden.

Leave a Reply