NAMIBIA: AUCH DER STAAT PROFITIERT VOM DIAMANTENGESCHÄFT – L’État obtient 50 Mio Namibia-Dollar du commerce des diamants

Staat bekommt 50 Mio. N$ aus Diamantgeschäft
Mo, 2014-06-16 03:19 — Allgemeine Zeitung Namibia http://az.com.na/wirtschaft
Windhoek (cev) • Die Diamanthandelsgesellschaft (Namibian Diamond Trading Company, NDTC) hat ihren beiden Teilhabern erneut Dividenden ausgezahlt. Am Freitag wurde dem Ministerium für Bergbau und Energie stellvertretend für die Regierung ein Scheck in Höhe von 50 Millionen Namibia-Dollar (3,45 Mio Euro) in Windhoek übergeben. Dem anderen Aktieninhaber, der Diamantproduzent De Beers, seien ebenfalls Dividenden in Höhe von 50 Mio. Namibia-Dollar gezahlt worden.
DEUTSCHER ARTIKEL WEITER UNTER FRZ VERSION

=> NAMIBIA in AFRIKANEWS ARCHIV
=> => MORE WIRTSCHAFT – ECONOMIE in AFRIKANEWS ARCHIV

L’État obtient 50 Mio Namibia-Dollar du commerce des diamants
Lun, 16/06/2014 03h19 – Allgemeine Zeitung Namibia, Traduction Afrikanews Archiv
Windhoek (CEV) • La Société du commerce de diamants (Namibian Diamond Trading Company, NDTC) a payé à nouveau des dividendes à ses deux actionnaires. Le vendredi, le ministère des Mines et de l’énergie comme représentant du gouvernement a recu un chèque d’un montant de 50 millions de dollars namibiens (3,45 Mio Euro) à Windhoek. L’autre actionnaire, le producteur de diamants De Beers, a également récu les dividendes d’un montant de 50 millions de dollars namibiens.
Comme le NDTC-chef Shihaleni Ndjaba a expliqué, c’était déjà la 14e fois que son entreprise parapublic a remis un chèque de dividende au gouvernement. Depuis la fondation de la société de commerce de diamants en 2007, le gouvernement avait déjà reçu un montant total de 1,58 milliards de dollars namibiens en dividendes (110 Mio Euro), a déclaré le ministre namibien des Mines et de l’Energie, Isak Katali. “Le NDTC a jusqu’ici connu une croissance phénoménale, qui peut également être vu dans l’augmentation, d’année en année, des montants de dividendes», a déclaré le politicien.
Katali expliqué que la société de commerce de diamants joue un rôle très important non seulement dans l’industrie du diamant, mais aussi dans l’économie namibienne – en particulier en ce qui concerne le finissage et l’amélioration de la valeur. “Parmi les minéraux ce sont les diamants qui contribuent le plus à l’économie de Namibie par les impôts et charges”, a déclaré le ministre des Mines.
Ce point de vue est partagé par le chef de l’entreprise parapublique: “Dans l’ensemble, la NDTC a apporté une contribution remarquable, même si elle doit faire face à des incertitudes dans l’économie mondiale et le commerce mondial du diamant”. Cependant, même si l’économie mondiale ne se soit pas améliorée, la société de diamants est optimiste quant à l’avenir, at-il dit.

– AFRIKANEWS ARCHIV –
jetzt auch auf
FACEBOOK

Staat bekommt 50 Mio. N$ aus Diamantgeschäft
Mo, 2014-06-16 03:19 — Allgemeine Zeitung Namibia http://az.com.na/wirtschaft
Windhoek (cev) • Die Diamanthandelsgesellschaft (Namibian Diamond Trading Company, NDTC) hat ihren beiden Teilhabern erneut Dividenden ausgezahlt. Am Freitag wurde dem Ministerium für Bergbau und Energie stellvertretend für die Regierung ein Scheck in Höhe von 50 Millionen Namibia-Dollar (3,45 Mio Euro) in Windhoek übergeben. Dem anderen Aktieninhaber, der Diamantproduzent De Beers, seien ebenfalls Dividenden in Höhe von 50 Mio. Namibia-Dollar gezahlt worden.
Wie der NDTC-Hauptgeschäftsführer, Shihaleni Ndjaba, erklärte, sei dies bereits das 14. Mal, dass das halbstaatliche Unternehmen der Regierung einen Dividendenscheck übergeben habe. Seit der Gründung der Diamanthandelsgesellschaft im Jahr 2007 habe die Regierung bereits insgesamt 1,58 Milliarden Namibia-Dollar (110 Mio Euro) an Dividenden erhalten, erklärte Namibias Minister für Bergbau und Energie, Isak Katali. „Die NDTC ist bisher enorm gewachsen, was auch an den von Jahr zu Jahr steigenden Dividendenbeträgen zu sehen ist“, sagte der Politiker.
Katali erklärte, dass die Diamanthandelsgesellschaft nicht nur im Diamantgewerbe eine sehr bedeutende Rolle spiele, sondern auch in der namibischen Wirtschaft – vor allem was die Veredelung und die Wertschöpfung betreffe. „Unter den Mineralien tragen Diamanten am meisten zur namibischen Wirtschaft durch Steuern und Abgaben bei“, so der Bergbauminister.
Diese Ansicht teilt auch der Chef der halbstaatlichen Gesellschaft: „Im Großen und Ganzen hat die NDTC einen bemerkenswerten Beitrag geleistet, obwohl sie mit Unsicherheiten in Weltwirtschaft und im globalen Diamanthandel zu kämpfen hat.“ Doch obwohl sich die weltweite Wirtschaftslage noch nicht verbesserte habe, sehe die Diamanthandelsgesellschaft optimistisch in die Zukunft, sagte er.

Leave a Reply