NAMIBIA: GRÖSSTES TSCHERENKOW-TELESKOP IST INSTALLIERT – Namibie: le plus grand télescope "Tcherenkov" est installé

Namibia: das größte Teleskop “Cherenkov” installiert
WINDHOEK (AFP) – 27/07/2012 07.23 Uhr
Das größte Teleskop der Kategorie “Cherenkov”, so groß wie zwei Tennisplätze, fing an, von seiner Basis in Namibia aus das Licht des Kosmos zu erfassen, haben Wissenschaftler bekannt gegeben.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> SIEHE AUCH – VOIR AUSSI: WISSENSCHAFT – SCIENCES in AFRIKANEWS ARCHIV

Namibie: le plus grand télescope “Tcherenkov” est installé
WINDHOEK (AFP) – 27.07.2012 19:23
Le plus grand télescope de la catégorie “Tcherenkov”, de la taille de deux courts de tennis, a commencé a capturer la lumière du cosmos depuis sa base en Namibie, ont annoncé des scientifiques.

Des téléscopes en Afrique du sud
Teleskope in Südafrika
Des téléscopes en Afrique du sud
Foto (c) AFP/Archives – by Alexander Joe

Le télescope – qui pèse plus de 600 tonnes avec un miroir de 28 mètres de diamètre – devra observer les phénomènes les plus violents de l’univers par les rayons gamma ultra énergétiques du cosmos.
“Ce n’est pas seulement le plus vaste miroir du monde pour ce type d’instrument, il permet également de voir des images de manière beaucoup plus précise, avec quatre fois plus de pixels par zone de ciel que les télescopes plus petits”, a déclaré Pascal Vincent, l’un des scientifiques, dans un communiqué publié jeudi.
Le télescope Tcherenkov HESS-II est situé à environ 100 kilomètres à l’ouest de Windhoek, la capitale de la Namibie, dans une zone désertique d’Afrique australe.
“La mise en service réussie de ce nouveau télescope HESS-II est un grand pas en avant (…) pour la communauté scientifique des astronautes tout comme pour l’Afrique australe qui est un emplacement de choix pour ce champ de l’astronomie”, a déclaré Werner Hofmann, de l’institut allemand Max Planck.
En mai, l’Afrique du Sud voisine a été désignée pour participer au => projet mondial de radio-télescope géant SKA avec l’Australie.
Ce radiotélescope géant, reliant des milliers d’antennes avec un budget prévu de 2 milliards de dollars (1,5 milliard d’euros environ), sera 50 fois plus sensible que les actuels radiotélescopes les plus puissants.

Le premier observatoire Hess de Namibie – installé à 1800 mètres d’altitude – fonctionne depuis 10 ans avec plus de 170 scientifiques de 12 pays différents dont l’Afrique du Sud, l’Allemagne, la France, la Grande-Bretagne et l’Australie.
Pavel Tcherenkov, un physicien soviétique mort en 1990, est connu pour avoir décrit l’émission de lumière par des particules chargées.
© 2012 AFP

Namibia: das größte Teleskop “Cherenkov” installiert
WINDHOEK (AFP) – 27/07/2012 07.23 Uhr
Das größte Teleskop der Kategorie “Cherenkov”, so groß wie zwei Tennisplätze, fing an, von seiner Basis in Namibia aus das Licht des Kosmos zu erfassen, haben Wissenschaftler bekannt gegeben.
Das Teleskop – das über 600 Tonnen wiegt mit einem Spiegel 28 Meter Durchmesser – wird die heftigsten Erscheinungen im Universum beobachten durch ultra-energetische Gammastrahlen aus dem Kosmos.
“Es ist nicht nur der größte Spiegel der Welt für diese Art von Gerät, es lässt Sie auch Bilder in allen Einzelheiten sehen, mit viermal mehr Pixel pro Fläche des Himmels, als kleinere Teleskope” sagte Pascal Vincent, einer der Wissenschaftler, in einer Erklärung veröffentlicht am Donnerstag.
Das Cherenkov-Teleskop HESS-II liegt etwa 100 km westlich von Windhoek, der Hauptstadt von Namibia, eine Wüstenregion im südlichen Afrika.
“Mit der erfolgreichen Inbetriebnahme des neuen Teleskops HESS-II ist ein großer Schritt nach vorne gelungen,(…) für die wissenschaftliche Gemeinschaft, die Astronomen, für das südliche Afrika welches ist ein Top-Standort für dieses Gebiet der Astronomie “, sagte Werner Hofmann vom Max-Planck-Institut in Deutschland.
Im Mai wurde das benachbarte Südafrika ausgewählt, um mit Australien im => globalen Projekt des Riesen-Radioteleskopes SKA teilzunehmen.
Dieses riesige Radioteleskop mit einem Budget von 2 Milliarden Dollar (1,5 Milliarden Euro) verbindet Tausende von Antennen und wird 50 Mal empfindlicher als die derzeitigen mächtigsten Radioteleskopen.

Das erste Hess-Observatorium in Namibia – installiert 1800 Meter hoch – ist seit 10 Jahren in Betrieb mit über 170 Wissenschaftlern aus 12 verschiedenen Ländern, darunter Südafrika, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Australien .
Pavel Cherenkov, ein sowjetischer Physiker, der im Jahre 1990 starb, ist bekannt, die Emission von Licht durch geladene Teilchen beschrieben zu haben.
© 2012 AFP

Leave a Reply