NIGER: HISTORISCHE STADT AGADEZ UNESCO-WELTKULTURERBE – Niger: la ville historique d’Agadez inscrit au patrimoine mondial

Niger: die historische Stadt Agadez UNESCO- Weltkulturerbe
Phnom Penh (AFP) – 22.06.2013 01.02 Uhr
Die Unesco erklärte Samstag das historische Zentrum von Agadez, “Tor zur Wüste” und früfer Handelskreuzung der Karawanen, zum Weltkulturerbe.
Die historische Stadt, die insbesondere eine Moschee mit imposantem Minarett und den Palast des Sultans beheimatet, stammt aus dem fünfzehnten und sechzehnten Jahrhundert.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM UNTEREN FOTO

=> MORE GESCHICHTE – HISTOIRE in AFRIKANEWS ARCHIV, 230 posts 10/2009 – 07/2013

Niger: la ville historique d’Agadez inscrit au patrimoine mondial
Phnom Penh (AFP) – 22.06.2013 13:02
L’Unesco a inscrit samedi au patrimoine mondial le centre historique d’Agadez, “porte du désert” et carrefour du commerce caravanier.

Un vendeur se tient devant la vieille mosquée d'Agadez, en septembre 2010
Ein Verkäufer steht vor der alten Moschee von Agadez, im September 2010
Un vendeur se tient devant la vieille mosquée d’Agadez, en septembre 2010
afp.com – Issouf Sanogo

La ville historique, qui comprend notamment une mosquée au minaret imposant et le palais du sultan, remonte au XVe et XVIe siècle.
Elle est caractérisée par une architecture en abode, brique d’argile non cuite obtenue par séchage au soleil.
“Depuis le XVe siècle, Agadez, +porte du désert+, fut un carrefour exceptionnel du commerce caravanier. Elle apporte le témoignage d’une ville historique ancienne, formant un centre d’échanges culturels transsaharien majeur”, a estimé l’Unesco dans le document préparatoire à la session de son Comité du patrimoine mondial réuni à Phnom Penh.
Le Comité du patrimoine mondial de l’Unesco doit examiner au total l’inscription de 31 sites naturels et culturels au patrimoine mondial qui comptait avant cette session 962 noms dans 157 pays.
Il a déjà distingué cette année notamment l’Etna et le Mont Fuji, ainsi que les forts de colline du Rajasthan.
Parmi les candidats qui espèrent être distingués pour leur “valeur universelle exceptionnelle” figurent les villas Médicis (Italie) et la station baleinière canadienne de Red Bay où opéraient les marins basques au XVIe siècle.
© 2013 AFP

Des habitants d'Agadez marchent dans une rue déserte de la ville, en septembre 2010
Agadez Bewohner zu Fuß auf einer einsamen Straße in der Stadt, im September 2010
Des habitants d’Agadez marchent dans une rue déserte de la ville, en septembre 2010
afp.com – Issouf Sanogo

Niger: die historische Stadt Agadez UNESCO- Weltkulturerbe
Phnom Penh (AFP) – 22.06.2013 01.02 Uhr
Die Unesco erklärte Samstag das historische Zentrum von Agadez, “Tor zur Wüste” und früfer Handelskreuzung der Karawanen, zum Weltkulturerbe.
Die historische Stadt, die insbesondere eine Moschee mit imposantem Minarett und den Palast des Sultans beheimatet, stammt aus dem fünfzehnten und sechzehnten Jahrhundert.
Sie wird von einer Architektur aus Adobe charakterisiert, Ziegeln aus ungebranntem Ton, durch Trocknen in der Sonne erhalten hergestellt.
“Seit dem war fünfzehnten Jahrhundert, Agadez, das Tor zur Wüste, ein außergewöhnliches Zentrum für die Karawanen. Sie zeugt von einer historischen Stadt, die eine großes trans-sahararisches kulturelles Austauschzentrum war”, sagte die Unesco in einem vorbereitenden Dokument für die Sitzung des World Heritage Committee Meeting in Phnom Penh.
Das Welterbe-Komitee der UNESCO sollte eine Gesamtzahl von 31 natürlichen und kulturellen Welterbestätten zum eventuellen Eintrag in die Liste untersuchen, die vor dieser Sitzung 962 Namen in 157 Ländern hatte.
Es hat in diesem Jahr insbesondere den Ätna und Mount Fuji, sowie die Festungen von Rajasthan gewürdigt.
Unter den Kandidaten, die für ihren “außergewöhnlichen universellen Wert” anerkannt zu werden hoffen, sind die Medici-Villen (Italien) und die Canadian Red Bay Walfangstation, wo baskische Matrosen im sechzehnten Jahrhundert tätig waren.
© 2013 AFP

Leave a Reply