NIGER: UNTER TANDJA 98 MIO EURO UNTERSCHLAGUNGEN – Niger: environ 98 millions d’euros de malversations sous le régime Tandja

Niger: ca. 98.000.000 € Unterschlagungen unter Tandja
Niamey (AFP) – 2010.12.29 19.19
Unterschlagungen von mehr als 64 Milliarden CFA-Francs (fast € 98.000.000) haben innerhalb von zehn Jahren unter dem früheren Präsidenten Mamadou Tandja (im Februar gestürzt) stattgefunden, nach einem Bericht von der herrschenden Junta erhalten Mittwoch von AFP.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Niger: environ 98 millions d’euros de malversations sous le régime Tandja
NIAMEY (AFP) – 29.12.2010 19:19
Des malversations financières portant sur plus de 64 milliards de FCFA (près de 98 millions d’euros) ont été commises en dix ans sous le régime de l’ex-président Mamadou Tandja, renversé en février, selon un rapport de la junte au pouvoir obtenu mercredi par l’AFP.
Des résultats d’enquête de l’inspection d’Etat “mettent en cause 2.069 personnes au titre de diverses malversations financières, allant du détournement de deniers publics aux indemnités indûment perçues”, indique ce rapport mettant directement en cause M. Tandja, qui a dirigé le Niger de 1999 à février 2010.
Parmi ces personnes figurent des ex-ministres et députés, des militaires ainsi que des membres de la famille de M. Tandja, d’après ces investigations effectuées à la demande de la junte.
“Le total de ces irrégularités financières culmine à plus de 64 milliards de FCFA, dont 57 milliards de FCFA (près de 87 millions d’euros) de détournements pendant la période allant 2000 à 2010”, ajoute le rapport.
Concernant M. Tandja, “plusieurs dossiers dans lesquels il est cité ont été finalisés et transmis aux autorités compétentes”.
Les rapports des inspecteurs d’Etat sont épluchés par la “Commission de lutte contre la délinquance économique et financière”, créée en mai par le chef de la junte, le général Salou Djibo. La commission notifie aux personnes incriminées les sommes à rembourser.
Les enquêtes ont déjà conduit à l’incarcération de plusieurs hauts responsables.
Dans une déclaration à la télévision d’Etat mardi soir, le président de la commission, Abdoul-Karim Mossi, a affirmé avoir reçu 50 dossiers relatifs à ces malversations et avoir réussi à récupérer 5,626 milliards FCFA (près de 8,6 millions d’euros).
Courant décembre, la Cour d’Etat du Niger a levé l’immunité de Mamadou Tandja, ce qui, selon le porte-parole du gouvernement Laouali Dan Dah, ouvre la voie à des poursuites judiciaires contre lui.
© 2010 AFP

Niger: ca. 98.000.000 € Unterschlagungen unter Tandja
Niamey (AFP) – 2010.12.29 19.19
Unterschlagungen von mehr als 64 Milliarden CFA-Francs (fast € 98.000.000) haben innerhalb von zehn Jahren unter dem früheren Präsidenten Mamadou Tandja (im Februar gestürzt) stattgefunden, nach einem Bericht von der herrschenden Junta erhalten Mittwoch von AFP.
Ermittlungsergebnisse der Inspektion des Staates “stellen in Frage 2069 Personen über verschiedene finanzielle Unregelmäßigkeiten, von Veruntreuung öffentlicher Gelder bis zu unrechtmäßig erworbenen Prämien”, so der Bericht, der direkte Beteiligung von Tandja, an der Macht in Niger von 1999 bis Februar 2010, unterstellt.
Unter ihnen sind ehemalige Minister und Abgeordnete, Militärs und Mitglieder der Familie von Herrn Tandja, nach den Untersuchungen auf Verlangen der Junta durchgeführt.
“Die Summe dieser finanziellen Unregelmäßigkeiten steigt auf über 64 Milliarden CFA-Francs, davon 57 Milliarden CFA-Francs (87.000.000 €) der Entführungen im Zeitraum 2000 bis 2010”, fügt der Bericht hinzu.
Tandja betreffend sind “einige Dossiers, in denen er zitiert wurde, abgeschlossen und an die zuständigen Behörden überwiesen.”
Diese Berichte werden von der “Kommission gegen die Finanz-und Wirtschaftskriminalität”, die im Mai von der Junta Führer General Djibo gegründet wurde, erstellt. Der Ausschuss teilt den beschuldigten Personen die Summe des zurückzuzahlnden Geldes mit.
Die Untersuchungen haben bereits zur Inhaftierung von mehreren hochrangigen Beamten geführt.
In einer Erklärung an das staatliche Fernsehen am Dienstagabend sagte der Präsident der Kommission, Abdul-Karim Mossi, er erhielt 50 Akten für diese Missstände und habe es bislang geschafft, 5,626 Mrd. FCFA (ca. $ 8.600.000 Euro) zurückzuholen.
Im Dezember hat der Staatsgerichtshof des Niger die Immunität von Tandja aufgehoben, was laut Regierungssprecher Dan Dah Laouali den Weg für Klagen gegen ihn öffnet.
© 2010 AFP

Leave a Reply