NIGERIA: PIDGIN VERDRÄNGT ENGLISCH und LOKALE SPRACHEN – Au Nigeria, le pidgin supplante l’anglais et les langues locales

In Nigeria ersetzt Pidgin zunehmend Englisch und lokale Sprachen
Lagos ( AFP) – 21/1/2014 09.32 – Von Robert LESLIE
In den Studios von Radio FM Wazobia in Lagos, mitten in der Morgensendung, ist der Wortfluß schnell und die durch Lachen unterstrichenen Sticheleien kommen ununterbrochen. Die Programme werden dort ausschließlich im angelnigerianischen Pidgin ausgestrahlt – eine Art Kreolisch auf englischer Basis, das immer mehr die Volkssprache in Nigeria wird.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> MORE CULTURE in AFRIKANEWSARCHIV
=> => SIEHE AUCH/ VOIR AUSSI ARTE VIDEO: Umgangssprache Pidgin-English in NIGERIA (LAGOS) – Langage familier Pidgin-English IN Afrikanews Archiv No2 2015-2017

Au Nigeria, le pidgin supplante l’anglais et les langues locales
Lagos (AFP) – 21.01.2014 09:32 – Par Robert LESLIE
Dans les studios de la radio Wazobia FM, à Lagos, en pleine matinale, le débit est rapide et les vannes fusent, ponctuées par des éclats de rire communicatifs.

Vue d'un marché de Lagos
Blick auf einen Markt in Lagos
Vue d’un marché de Lagos
afp.com – Pius Utomi Ekpei

Les programmes y sont diffusés exclusivement en pidgin anglo-nigérian — une sorte de créole à base d’anglais qui est en passe de devenir la langue vernaculaire au Nigeria.
Dans un pays dont les quelque 170 millions d’habitants parlent près de 500 langues différentes, le pidgin est de plus en plus employé pour communiquer d’une région à l’autre, supplantant peu à peu l’anglais, la langue officielle.
Des antennes régionales de Wazobia FM diffusent désormais à Port Harcourt, dans le sud pétrolifère, mais aussi à Abuja, la capitale, et même à Kano, principale ville du Nord.
“Si vous voulez atteindre le citoyen lambda, vous devez parler une langue qu’il comprend –il faut lui servir du “broken English” (anglais approximatif), du “pidgin English”, estime Steve Onu, plus connu sous le nom de DJ Yaw, un des animateurs vedette de Wazobia.
La matinale que DJ Yaw présente enregistre les meilleures audiences de la station. Avec son collègue Nedu, il traduit en pidgin tous les grands titres de la presse nigériane en anglais.
“Le pidgin évolue chaque jour –les gens l’enrichissent avec leur propre langue– c’est une langue intéressante et pleine d’humour”, dit-il.
L’utilisation de ce dialecte, surtout employé à l’oral, remonte au commerce entre les explorateurs européens et les communautés côtières ouest-africaines, au XVème siècle.
Le portugais puis l’anglais ont progressivement été mêlés à des expressions locales, provenant du Delta du Niger notamment, pour créer un cocktail linguistique unique en son genre.
“You sabi?”, par exemple, veut dire “Est-ce que tu sais?” Sabi vient du portugais “saber”, qui veut dire savoir.
Au Nigeria, le pidgin n’est pas seulement utilisé par les différentes ethnies pour communiquer entre elles: c’est aussi un dialecte partagé par toutes les couches de la société, du chauffeur de taxi jusqu’à l’homme d’affaire.
L’anglais plus formel, héritage de la colonisation britannique, est considéré, quant à lui, comme la langue des élites urbaines éduquées.
Mais les instituteurs et les professeurs d’école ne voient pas forcément d’un bon oeil le déclin de la langue officielle au profit de ce qu’ils considèrent comme des habitudes “paresseuses” qui se répandent chez les jeunes.
A l’école privée Jomal de Lagos, Benedicta Esanjumi, professeur d’anglais, ne veut pas baisser les bras.
“Le pidgin abîme trop la langue anglaise, cela détruit l’anglais des enfants, à l’écrit comme à l’oral. Parfois on a l’impression qu’on ne peut rien y faire, mais moi j’y crois encore, ce n’est pas une bataille perdue d’avance”, pense-t-elle.
Risque d’extinction
L’anglais n’est pas la seule victime de la popularité du pidgin: l’ibo, le haoussa et le yoruba, les trois principales langues nigérianes, sont elles aussi menacées.
L’apprentissage de ces langues à l’école a reculé ces dernières années. Dans certains établissements, il n’est d’ailleurs plus obligatoire.
“Le manque d’attention porté à ces langues locales pourrait mener à leur extinction”, s’inquiète Lere Adeyemi, professeur de linguistique à l’université de Lagos.
“Dans la plupart des établissement d’enseignement secondaire du Nigeria (…) les langues locales sont devenues une option, alors qu’avant, c’était obligatoire dans les programmes scolaires”, regrette-t-il.
Une université du sud-est du Nigeria, où l’ibo est la langue la plus répandue, a annoncé récemment vouloir rétablir les cours d’ibo obligatoires pour les étudiants de deuxième année.
Au niveau fédéral, une règle stipule que l’enseignement doit se faire dans la langue locale de la région durant les quatre premières années d’école, puis cette langue doit rester une matière obligatoire du programme jusqu’en troisième année de collège.
Mais cette règle n’est pas appliquée à la lettre, reconnaît Nneoma Ofor, coordinatrice des langues nigérianes au ministère de l’Education.
Le pidgin a ses avantages, estime le professeur Chima Anyadike, à la tête du département d’anglais de l’université Obafemi Awolowo à Ife (sud ouest).
“C’est un moyen de communication viable dans l’ensemble du Nigeria; La langue a le pouvoir d’unir un peuple”, dit-il.
“J’ai hâte que des romans et des pièces de théâtre soient présentés en pidgin. Ca intéresse énormément les Nigérians”.
© 2014 AFP

– AFRIKANEWS ARCHIV –
jetzt auch auf
FACEBOOK

In Nigeria ersetzt Pidgin zunehmend Englisch und lokale Sprachen
Lagos ( AFP) – 21/1/2014 09.32 – Von Robert LESLIE
In den Studios von Radio FM Wazobia in Lagos, mitten in der Morgensendung, ist der Wortfluß schnell und die durch Lachen unterstrichenen Sticheleien kommen ununterbrochen. Die Programme werden dort ausschließlich im angelnigerianischen Pidgin ausgestrahlt – eine Art Kreolisch auf englischer Basis, das immer mehr die Volkssprache in Nigeria wird.
In einem Land, in dem rund 170 Millionen Menschen leben, fast 500 verschiedene Sprachen sprechen, wird Pidgin zunehmend genutzt, um von einer Region zur anderen zu kommunizieren, und es verdrängt allmählich die Amtssprache Englisch.
Regionale Niederlassungen von Wazobia FM senden jetzt in Port Harcourt im ölreichen Süden, aber auch in Abuja, der Hauptstadt, und sogar in Kano , der Hauptstadt des Nordens.
“Wenn Sie den Durchschnittsbürger erreichen wollen, müssen Sie eine Sprache sprechen , die er versteht, man muss ihm “gebrochenem Englisch”, also Pidgin-Englisch vorsetzen”, sagte Steve Onu , besser bekannt unter dem Namen DJ Yaw , einer der Führer von Wazobia .
Die Morgensendung von DJ Yaw hat die besten Quoten der Station aufgezeichnet. Mit seinem Kollegen NEDU übersetzt er alle die Schlagzeilen der in der nigerianischen englischsprachigen Presse in Pidgin.
“Pidgin verändert sich jeden Tag – die Menschen bereichern es mit ihrer eigenen Sprache – das ist eine interessante und humorvolle Sprache”, sagte er.
Die Nutzung dieses vor allem oral verwendeten Dialekts geht zurück auf den Handel zwischen den europäischen Entdeckern und westafrikanischen Küstengemeinden im fünfzehnten Jahrhundert .
Portugiesisch und Englisch wurden nach und nach mit lokalen Ausdrücken vermischt, aus dem Niger-Delta vor allem, um ein in seiner Art einzigartiges sprachliches Cocktail zu erstellen.
“You Sabi?” bedeutet beispielsweise “Weißt du es?”. Sabi kommt vom portugiesischen “saber”, wissen .
In Nigeria wird Pidgin nicht nur von den verschiedenen ethnischen Gruppen verwendet , um miteinander zu kommunizieren: es ist auch ein Dialekt, der von allen Schichten der Gesellschaft , dem Taxifahrer, dem Geschäftsmann, geteilt wird.
Das formelle Englisch, ein Erbe der britischen Kolonialherrschaft , wird inzwischen als die Sprache der gebildeten städtischen Eliten angesehen.
Aber Lehrerinnen und Lehrer sehen nicht unbedingt wohlwollend den Rückgang der Amtssprache zugunsten dessen, was sie als “faule” Gewohnheiten verstehen, die unter jungen Menschen verbreitet sind.
In der privaten Schule Jomal in Lagos will Benedicta Esanjumi, die Englisch-Lehrerin, nicht aufgeben.
“Pidgin beschädigt Englisch, zerstört das Englisch der Kinder, sowohl schriftlich als auch mündlich. Manchmal scheint es, dass nichts getan werden kann , aber ich glaube immer noch , dies ist nicht ein verlorener Kampf“ , denkt sie .
Vom Aussterben bedroht
Englisch ist nicht das einzige Opfer der Popularität von Pidgin : Igbo , Hausa und Yoruba, die drei wichtigsten nigerianischen Sprachen, sind auch bedroht.
Das Erlernen dieser Sprachen in der Schule war in den letzten Jahren gesunken. In einigen Einrichtungen ist es auch nicht mehr verbindlich.
“Der Mangel an Aufmerksamkeit für diese lokalen Sprachen könnte zu ihrem Aussterben führen”, befürchtet Lere Adeyemi , Professor für Linguistik an der Universität von Lagos.
“In den meisten Schulen in Nigeria (…) wurden die lokalen Sprachen eine Option , während es vorher obligatorisch im Lehrplan war”, klagt er.
Eine Universität in Süd -Ost- Nigeria, wo Igbo die Volkssprache ist, stellte vor kurzem Ibo als Pflichtveranstaltung für Studenten im zweiten Jahr wieder her.
Auf Bundesebene besagt eine Regel, dass auch in der Landessprache der Region während der ersten vier Jahre der Schule gelehrt werden soll, und dass die Sprache ein Pflichtteil des Programms bis zum dritten Jahr am College zu bleiben habe.
Aber diese Regel wird nicht strikt durchgesetzt, erkennt Nneoma Ofor , Sprachenkoordinatorin des nigerianischen Erziehungsministeriums.
Pidgin hat seine Vorteile, sagt dagegen Professor Chima Anyadike , Leiter der englischen Abteilung der Obafemi Awolowo Universität in Ife (Südwesten) .
“Dies ist ein brauchbares Mittel der Kommunikation über ganz Nigeria. Diese Sprache hat die Macht, alle Menschen zu vereinen “, sagte er.
“Ich harre darauf, dass Romane und Theaterstücke in Pidgin vorgestellt werden. Das interessiert die Nigerianer sehr. ”
© 2014 AFP

Leave a Reply